www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Reset beim 3310 Display


Autor: Der Jan (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,

will ein 3310 Display an einen Mega16 anschließen ,nach eingehendem
Googeln, und suchen im Forum leuchtet mir so langsam alles ein was im
Datenblatt steht ,bis auf diese eine Sache mit dem Reset

Schaut euch mal das angehängte Bildle an ,ist aus dem Datenblatt....

tWL(RES)  Min.100ns / ok ,also zwischen VDD HIGH und RES LOW sollten
min.100ns vergehen ,aber
tVHRL Max.30ms ????

Heißt das zusammengefasst: Nach einschalten von VDD(zeitpunkt 0 ns),
muß in dem Zeitfenster von 100 ns-30 ms RES auf LOW gehen ,sonst
Display kaputt?
Und wie lang kann/soll/muß/darf denn dieser Resetimpuls nun dauern ?Das
in Fig.16 angepriesene tRW finde ich nirgends im Datenblatt Zahlenmäßig
angegeben.

Verstehe ich da was falsch oder habe ich irgendwas übersehen?

Kann ich VDD eigentlich über einen PortPin vom µC realisieren?hab
gelesen,das Display zieht kaum Strom ?


Hoffe ihr helft mir weiter...

Autor: emil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RES muss max. 30ms nach dem anlegen von VDD auf null gehen;

RES darf auch vor dem anlegen von VDD null sein;

die minimale länge von RES beträgt 100ns (sonst wird er nicht
erkannt);

ja, du kannst das display auch von einem port-pin versorgen (VDD<3.3V
beachten!)

das display kannst du nicht durch "nichtanlegen" von RES zerstören,
keine angst;

Autor: Der Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke emil,mit der Erklärung kann ich wenigstens was anfangen...:)

Autor: chrissy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal nebenbei: wo haste das Datenblatt eigentlich gefunden?

Autor: dave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
onkel google mit den daten füttern: PCD8544 datasheet

dave

Autor: Thomas Fischl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>das display kannst du nicht durch "nichtanlegen" von RES
>zerstören, keine angst;

Hmm... sicher? Im Datenblatt unter Punkt 8.1 steht nämlich:
"Immediately following power-on, the contents of all internal
registers and of the RAM are undefined. A /RES pulse must be applied.
Attention should be paid to the possibility that the device may be
damaged if not properly reset."

Kann eine falsch eingestellte Bias-Spannung das Display schrotten? Dann
würde das mit dem Reset schon Sinn machen, da ja die Spannung über
Register eingestellt werden kann und ohne Reset die Registerinhalte
undefiniert sind.

Thomas

Autor: Der Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also scheint das ganze Resettiming doch nicht so ganz ohne zu
sein????hab mir von Philips das org.Datenblatt runtergeladen(erstellt
12.04.99)und bin da ,wie Thomas Fischl ,auf Seite 15 auf den Punkt 8.1
gestossen

"a RES pulse must be applied.
Attention should be paid to the possibility that the device may be
damaged if not properly reset."

Ich werds einfach mal ausprobieren und dann berichten...wenns daneben
geht, muß halt Ersatz her und die Frage ist eindeutig geklärt.

Autor: emil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na ja, habe eben kein datenblatt vom display;

meines lebt noch, obwohl ich ihn mit allen erdenklichen timings (auch
vom RES) und sogar ein mit paar spannungen so um die 4.5V malträtiert
habe.

aber wenn es im datenblatt steht, dann muss man eben halt aufpassen,
dann machen auch die 30ms sinn, denn ich habe mich schon gewundert,
wozu sie eigentlich gut sind

Autor: Ingo Henze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das oben zitierte Datenblatt von Philips bezieht sich ja nur auf den
Controller, nicht auf das damit angetriebene LCD-Modul.

Deshalb steht da ja auch "könnte vielleicht beschädigen", aus meiner
Erfahrung ist das Nokia 3310er Display da aber eher gutmütig.

Viel kritischer ist aus meiner Sicht das häufigere an- und abschalten
des gesamten Displays über einen Portpin.
Beim Abschalten bleibt nämlich die Kontrastspanung etwas länger
erhalten , als die Ansteuerung der Zeilen und Spalten. Was kurzzeitig
zu unschönen schwarzen Streifen führt und längerfristig möglicherweise
tatsächlich eine Beinträchtigung der Funktionsfähigkeit bewirken
könnte.

Zum Stromsparen in Anzeigepausen verfügt der Controller über einen
Power-Down-Modus, mit dem der Stromverbrauch bei 3V unter 1 uA liegt.

Nebenbei bemerkt scheinen grad die bei eBay angebotenen Displays auch
von recht unterschiedlicher Qualität zu sein, gut möglich, das einige
solche Sachen eher übel nehmen, als andere (unterschiedliche Hersteller
oder doch nicht immer sooo original Nokia, wie meist da steht???).

Gruß
Ingo

Autor: Thomas Fischl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Viel kritischer ist aus meiner Sicht das häufigere an- und
>abschalten des gesamten Displays über einen Portpin.

Stimmt. Dem Display tut es sicher gut, wenn man den Controller zuvor in
den Power-Down-Mode schickt. Dann wird nämlich der Spannungsgenerator
abgeschalten und der Effekt mit den Streifen tritt dann nicht auf.

Thomas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.