www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Testbildgenerator


Autor: Tino Ehrhardt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

ich bin anfänger mit avr und möchte einen testbildgenerator bauen.
-verschiedene mit den avr programmierte testbilder sollen an einen
rgb-encoder (ad724) geleitet werden und dann über scart zum fernseher
(pal norm) ausgegeben werden.

-auswahl der testbilder über taster an einem port
(bild1-->bild2-->bild3-->bild1-->bild2 usw.

-avr generiert ständig sync impulse an einem
ausgang(horizontal+vertikal impulse)

-avr generiert die ausgänge für rot grün und blau an jeweils einem
ausgang (abhängig von testbild)

kann mir jemand einen schups in die richtige richtung geben, wie das zu
realisieren ist?
besonders die impulserzeugung bereitet mir im moment kopfzerbrechen.

vielen dank.
TINO

Autor: Hubert.G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Je nachdem ob du C oder Assembler programmiertst fogende Links:
Impulse erzeugt man am besten mit Timer
www.mikrocontroller.net/wiki/AVR-GCC-Tutorial

www.mikrocontroller.net/tutorial/

Autor: Tino Ehrhardt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte das Programm in assemler schreiben, denn hier habe ich schon
einige erfahrungen, allerdings vom HC11, aber das hilft glaube ich
schon etwas. Ausserdem habe ich gelesen das bei zeitkritischen
prozessen(ich glaube damit habe ich es hier zu tun) assembler
vorzuziehen ist.

Autor: leo9 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bevor du dir Sorgen über das Timing machst solltest du über die
Speicherverwaltung nachdenken. PAL hat etwa 700*500 Pixel = 350kB, für
RGB * 3 ist ein knappes MegaByte. Wie willst du das mit einem avr
verwalten?

grüsse leo9

Autor: Tino Ehrhardt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte nur einfache Testbilder darstellen
(Schachbrett,Gittermuster,Farbtreppe).

Beispiel Farbtreppe:
- ablauf--> eine Zeile dauert 64µs, davon sind 52µs sichtbar
- wenn ich also 8 Farben von weiss,gelb....violett,rot,blau zu schwarz
 darstellen möchte, müssen die die Zustände der ausgänge (ports) alle
  6,5µs ihren zustand ändern.
- R=1 G=1 B=1 entspricht dann weiss
- R=1 G=1 B=0 entspricht dann gelb
- R=0 G=1 B=0 entspricht dann grün
- R=1 G=1 B=1 entspricht dann violett
- R=0 G=0 B=1 entspricht dann blau
- R=0 G=0 B=0 entspricht dann schwarz
z.B PortB2 = (R)ot
    PortB1 = (G)rün
    PortB0 = (B)lau

bei diesem testbild müsste dann also alle 6,5µs der anfangswert 7
decremetiert und ausgegeben werden und dann zun anfang der nächsten
zeile wieder 7 geladen werden usw.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.