www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PWM aus 8Bit Signal erzeugen


Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte mit einem AT90S4433 2 Motoren so ansteuern, dass ich die 
Drehzahl regeln kann. Bis jetzt ist es so geplant, dass das ganze über 
PWM funktioniert. Mein Problem ist, dass der At90S4433 nur einen PWM 
Ausgang  hat. Ich habe gehört, dass es ICs gibt, die aus einem 8Bit Wert 
selbständig ein PWM Signal erzeugen. Ich hab aber auch nach einer Stunde 
googlen keine solchen ICs gefunden. Gibt es die Teile wirklich und wenn 
ja, weiß jemand wo es eine Schaltung damit zum downloaden oder anschauen 
gibt??

PS: Ich bin auch für andere Vorschläge offen, da das mit dem PWM nur so 
eine Idee bis jetzt ist(ich hab noch nichts gebaut). Die einzige 
Voraussetzung wäre, dass ich einen AT90S4433 verwenden kann(weil ich den 
schon habe) und dass ich die Motoren vorwärts und rückwärts getrennt 
voneinander und mit variabler Geschwindigkeit steuern kann.
Schon mal danke für die Antworten

Autor: Jonas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie wärs, die pwm per software zu machen? wenn der avr sonst nicht 
zuviel zu tun hat, sollte das gut gehen.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In Elektor 1/2001 wurde ein GAL zur PWM-Erzeugung verwendet, das Listing 
kann man auf http://www.elektor.de runterladen.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der AVR sollte halt sonst noch ein paar Sensoren auswerten, und die 
Daten an den PC schicken. Das müsste doch alles gleichzeitig gehen.

Autor: Jonas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
yo

Autor: UBoot-Stocki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

mal ne blöde Frage:

Warum kann man denn nicht beide Motoren mit dem AVR treiben ? Du 
brauchst doch nur eine Logik, die via Software und I/O-Port den jeweils 
richtigen Motor auf den PWM-Anschluß schaltet ... Im Programm können 
dann die richtigen PWM-Signale "gemischt" werden - Das müßte doch gehen 
?

Gruß

Andreas

Autor: Jonas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nee, jeder motor benötigt ein konstantes PWM signal. und da diese 
signale für jeden motor anders sein müssen, kannst du nicht den board 
pwm des avr für beide motoren verwenden. ein software pwm (auf dem avr) 
kann jedoch nahezu beliebig viele motoren unabhängig ansteuern. deshalb 
empfehle ich dir, den PWM per software zu machen.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann werd ich das wohl so machen. Wenn ich ein PWM in Hardware und eines 
in Software erzeuge, macht das doch nichts. Oder sollte ich wenn dann 
beide in Software erzeugen??

Autor: Jochen (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tach auch.
Ich habe heute ein bischen was geschriben, was so zimlich das macht, was 
Du brauchs. Es ist eigenlich eine Steuerung für eine 'Vollfarblampe'. 
(Farbmischung; RGB und so) Ich habs mal hier hin geladen. Da ist ein 
Teil drin, der PWMMAIN (glaube ich) heisst. Das ist dann für 3 Kanäle. 
'rot' 'grun' und 'blau'
Viel spass

Autor: Günter König (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Jochen,

wie sieht die Hardware aus zur Software?

Gruß,
Günter

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Günter König
Wie hardware? Welcher AVR? Oder was für Lampen?
Was fürn AVR ist egal. Zumindesten so weit ich das beurteilen kann. 
Läuft bei mir in nem 1200. Hat aber auch ohne probleme in einem 4433 
geklappt. Solle also auch mit grösseren AVR´s gehen.
Für die `Lampen´ sind LED´s vorgesehen. Bis jetzt lauffen nur 3. Ich bin 
noch nicht dazu gekommen einen Treiber dazwischen zu setzen. Es sollen 
mal 12 pro Farbe werden..

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.