www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Prozessor-Boards


Autor: Fabian S. (fabian_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich habe beschlossen, mich mal genauer mit Embedded-Systems 
auseinanderzusetzten und bin jetzt auf den Suche nach einem 
Prozessor-Board. Da ich in dem Bereich bis jetzt noch keine Erfahrung 
gesammelt habe wollte ich mal die Experten um Rat fragen, welche 
Architekturen allgemein in Frage kommen und welche Boards es so gibt :-)

- Linux sollte drauf laufen
- ein WLAN-Stick soll dran -> USB-Host-Controller müsste drauf sein
- Es soll Peripherie über I2C angeschlossen werden; Braucht man da einen 
speziellen Controller auf dem Board oder kann man das über Software und 
die Prozessor-Outputs machen?
- sollte nicht zu teuer sein (sprich, eigentlich so günstig wie es geht)

Ich hab mir schon das Grasshopper-Board angeschaut, aber das fällt 
leider wegen dem USB-Host aus. Dann hab ich mir mal die EVK1100-1105 von 
Atmel für die AVR32-UC3-Prozessoren angesehen, aber da habe ich jetzt 
nicht so genau rausgefunden, ob Linux auf den Prozessoren überhaupt 
läuft. Auf avr32linux.org steht, dass sie zur Zeit nicht unterstützt 
sind, das aber noch kommen soll, allerdings ist der Eintrag schon etwas 
älter. Dann habe ich mir mal ARM-Boards angeschaut (z.B. das FOX board: 
http://elmicro.com/de/fox-board-g20.html), aber da habe ich dann recht 
schnell den Überblick verloren, welches davon jetzt überhaupt den 
Anforderungen entspricht.


Ich hoffe ihr könnt mir helfen,

Fabian

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FrendlyARM ? gibt es verscheidende Versionen von zwischen 112-162€ oder 
nur das stampmodul für 32€ wen man die Peripherie selber bauen möchte

http://www.mikrocontroller.net/wikifiles/1/17/Micr...

Autor: Fabian S. (fabian_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, FriendlyARM sieht schon mal gut aus. Wie ist das denn mit I2C? Muss 
ich noch ein Controller dazuschalten, oder kann ich das über die 
Software machen?


Fabian

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi I2C und SPI ist schon vorhanden also auch von der Hardware suportet, 
sonst kanste ja mal im wiki schauen, ist leider noch nicht komplet aber 
ich arbeite dram b.z.w. bei dem wetter bringt des keinen spass.

http://www.mikrocontroller.net/articles/Micro2440

Autor: Oliver Heinrichs (Firma: OliverHeinrichs.de) (dobson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bifferboard

Linux läuft (bei mir im Mom Slackware)
USB-Host hat es (bei mir ein WLAN-Stick angeschlossen)
je nach Version auch noch einen SD-leser (bei mir die "Festplatte")

Autor: Dieter M. (_dieter_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wärs mit einem Asus WL-520gU mit OpenWRT?
Ist preislich wohl kaum schlagbar. I2C lässt sich mit ein wenig Bastelei 
bestimmt auch nachrüsten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.