www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Verständnisproblem bei Takt und Baud


Autor: max.p (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich hab ein ?kleines? verständnisproblem:
Ich hab einen Quarz mit z.B. 10 MHz also 10.000.000 Hz das heist ein
Tack dauert 0,000.000.1 Sekunden oder 0.1 ms.
Wenn ich jetzt über das USART daten empfange trit ja der Interrupt bei
9600 Baud 1200 mal pro sekunde auf oder? Das heit Zwischen zwei
Interrupts habe ich 833ms oder 833 Takte. Ist meine Rechnung so
richtig? Hab mir das so selber zusammengereimt und weis deshalb nicht
ob ich richtig leige.

mfg
Max

Autor: ...HanneS... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
0,000.000.1s sind nicht 0,1ms sondern 0,1µs

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
10.000.000 / 1200 = 8333 Takte pro Interrupt.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei 8,N,1 dauert ein Byte 10 Bitzeiten, d.h. bei 9600 Bit/s kriegst Du
dann max 960 Interrupts/s.

Bei anderen Datenformaten können es mehr oder weniger als 10 Bitzeiten
sein.


Peter

Autor: anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann jemand mal den unterschied zwischen frequenz und baud erklären ?

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Etwa wie der Unterschied zwischen Äpfeln und Bananen.

Das eine ist ein Parameter einer Wechselspannung, das andere die
Bitzeit eines Datensignals.


Peter

Autor: dave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Baud kann man doch eigentlich mit Bit pro Sekunde (bps) gleichsetzten?
Der unterschied ist doch, falls man jetzt z.b. eine Leitung hat, (z.b.
Telefon) wo man mehrere Signale hat.. also 00 01 10 11 hat.. also 0 1 2
und 3 (verschiedene Spannungen wie -12, -5 +5 und +12)

oder? ;)

dave

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@dave:
Baud ist die Schrittgeschwindigkeit und wenn Du 1 Bit pro Schritt
überträgst ergeben 9600 Baud eben 9600 bps.
Wenn Du ein Meter große Schritte machst, dann sind 100 Schritte eben
100m, aber man kann dann trotzdem nicht sagen, daß Meter und Schritte
das Gleiche wären.

Autor: dave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das meinte ich damit :) beim UART isses halt grad "zufällig" so, dass
Baud und bps gleich sind.

dave

Autor: anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi !
Was sind jetzt konkret baud ?
sind 1000 baud 1000bits pro sekude ? (bei 1er leitung)

Was sind denn beispielsweise 9600 baud bei einer seriellen schnitstelle
(RS 232)??

Autor: max.p (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ok, das hat mir jetzt geholfen, danke

mfg
Max

Autor: dave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
9600 bits die sekunde ;)    <> sind aber nicht 9600/8 kbytes...==> man
hat ein start bit und ein stop-bit (meistens) also kommen immer 2bits
als overhead drauf macht dann 960 bytes / s

dave

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.