www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Problem mit gcc


Autor: Romano (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich bin ein absoluter Neuling bei der Programmierung von 
Mikrocontrollern. Ich habe mir zunächst einige Grundlagen aus dem AVR 
Tutorial angeeignet und eine funktionierende Schaltung zusammengelötet. 
Diese besteht eigentlich nur aus dem Mikrocontroller, der 
Stromversorgung und eine LED an PB0. Ich habe dann mit AVR Studio 
folgendes Assembler Programm assembliert und auf den mc gebrannt :

.include "m8def.inc"

         ldi r16, 0xFF
         out DDRB, r16

         ldi r16, 0b11111100
         out PORTB, r16

ende:    rjmp ende

Dieser code funktioniert genau wie erwartet -> LED leuchtet. Nun wollte 
ich das Code aquivalent aus dem AVR-gcc tutorial ausprobieren :


#include <avr/io.h>          // (1)

int main (void) {            // (2)

   DDRB  = 0xff;             // (3)
   PORTB = 0x03;             // (4)

   while(1) {                // (5a)
     /* "leere" Schleife*/  // (5b)
   }                         // (5c)

   /* wird nie erreicht */
   return 0;                 // (6)
}

Ich habe ihn sowohl mit dem AVR Studio, als auch mit winAVR compilieren 
können und konnte ihn daraufhin auch mit AVR Studio auf den mc brennen, 
aber die LED leuchtet nicht. Mir viel auch auf, dass bei dem C-Code 
PORTB ja auf einen anderen Wert gesetzt wird als bei dem Assemblercode 
(0b00000011 statt 0b11111100). Aber auch das hat mir keinen Erfolg 
gebracht. Auch mit der Suchfunktion hier im Forum bin ich nicht 
weitergekommen.

Als Programmer nutze ich einen STK500 kompatiblen USB Programmer.

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe und auch die tollen tutorials.

Gruß,
Romano

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ldi r16, 0b11111100
out PORTB, r16

und

PORTB = 0x03;

fällt dir etwas auf?

Autor: Romano (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ich oben schon geschrieben habe :

Mir viel auch auf, dass bei dem C-Code
PORTB ja auf einen anderen Wert gesetzt wird als bei dem Assemblercode
(0b00000011 statt 0b11111100).

Das hat aber leider auch keine Änderung gebracht.

Autor: g457 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Mir viel auch auf, dass bei dem C-Code PORTB ja auf einen anderen Wert
> gesetzt wird als bei dem Assemblercode
[..]
> Das hat aber leider auch keine Änderung gebracht.

..na dann würd ichs mal mit dem selben Wert versuchen ;-)

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die LED von VCC an Port B0 angeschlossen ist, muss auf jeden Fall 0 
an den Ausgang gelegt werden.
Sollte eigentlich dann funktionieren.

Autor: Romano (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@g457 ;-) So ausgefuchst war ich dann sogar.

Ich hab den Fehler gefunden. Es lag nicht am Programm, sondern an einem 
nachlassenden 9V Block. Schande über mein Haupt.

Danke für eure Bemühungen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.