www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 3 Watt D-PAK MOSFET ohne aktive Kühlung


Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo @All,

ich möchte eine Stromregelung mit einem MOSFET  aufbauen.
Im Worst Case rechne ich mit einer Verlustleistung von 3 Watt am MOSFET.

Ich frage mich ob es möglich ist 3 Watt auf einer ca. 60x60mm Platine 
abzuführen oder ob das bereits zu viel sein wird. Als Gehäusetyp habe 
ich an D-PAK gedacht. Gibt es vielleicht bessere SMD Gehäuseformen um 
die besagte Leistung mit Hilfe von Durchkontaktierungen und 
Kupferflächen OHNE aktive Kühlung abzuführen?


Vielen Dank

Markus

: Verschoben durch Admin
Autor: Michael H. (overthere)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich weis es von SOT-223 FETs, dass die bei ausreichender Kühlfäche 
bis zu 8 Watt vertragen. Schau mal ins Datenblatt vom BUK98150 (nicht 
besonders gut, aber billig). Da steht 8 Watt. Also sollte DPAK allemal 
klappen.

Noch ein Tipp für die Kühlfächen: Lötstopplack fördert die Wärmeabgabe.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Markus (Gast)

>Ich frage mich ob es möglich ist 3 Watt auf einer ca. 60x60mm Platine

Eine Platine allein ist nur ein mäßg guter Kühlkörper, wenn gleicvh 
man die 3W mit 60x60 packen könnte.. Es gibt aber kleine SMD-Kühlkörper, 
die brauchen weniger Platz.

>ich an D-PAK gedacht. Gibt es vielleicht bessere SMD Gehäuseformen um
>die besagte Leistung mit Hilfe von Durchkontaktierungen und

Muss es unbedingt SMD sein? Warum nicht ein (liegendes) TO220 + 
Kühlkkörper? Da sind 3W kein Thema.

MFG
Falk

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.irf.com/technical-info/appnotes/an-994.pdf

Ein D-PAK auf 25x25 mm² Kupfer hat bei denen typisch 20 K/W als
Rthja ergeben.  Damit hättest du 60 K an Temperaturüberhöhung im
Inneren des Chips, FETs vertragen im Allgemeinen bis zu 175 °C,
du könntest deine Schaltung also noch bis 115 °C Außentemperatur
betreiben. ;-)  (Deine Kühlfläche ist ja noch viel größer.)

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die guten Antworten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.