www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Serieller Programmier Adapter mit MAX232 möglich?


Autor: Marcel Meyer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

da ich gerade einen fahrtenregler programmieren wollte, brauche ich ein
programmier tool für den AVR, leider muss es simpel sein, da es kein
gängies protkoll ist schlagen meine anderen adapter fehl... ok ich habe
nicht die bauteile da um noch einen zu bauen (Z-Dioden + Schotkey
Dioden)... nun habe ich mir gedacht das man das ja auch mit nem MAX232
lösen könnte, nur ist der schnell genug?

Mfg
Marcel

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Huhu,

erstmal wäre es ganz nützlich zu wissen welchen AVR du verwendest ;-)

Bei machen gibt es die Möglichkeit einen Bootloader zu installieren.
Dann kannst du die Daten über die Serielle in den AVR proggen.

Leider gibt es da das Problem das du zum laden des Bootloaders doch
wieder ein ISP-Adapter brauchst.

Grüßle Jochen

Autor: Marcel Meyer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, dachte dies wäre trivial, ging ja mehr darum ob das mit dem max232
möglich wäre ;)

Der Mega ist bereits programmiert, jedoch muss das eprom neu
beschrieben werden, da ich die einstellungen verändern will (ist eine
extra software) und das wird über die ISP schnitstelle gemacht.

Autor: Marcel Meyer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meine natürlich einen ATMega 8!

Alternativ würde auch eine absolut Primitve schaltung gehen, ich muss
das dingen ja nur einmal ändern :(

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Huhu nochmal,

also wenn ich das richtig verstehe ist der mega8 schon mit einem
Programm versehen. Du möchtest aber "nur" ein paar werte im eprom
ändern?

Wenn das so richtig ist denke ich das es schlecht aussieht ohne ISP.
Hab aber mal nen ganz einfachen Programierdongel nur mit Widerständen
gesehen. Kein Plan ob das Teil was taug bzw. wie gut das für Dein PC
ist, aber es gibt sowas.

Schau doch mal bei google oder sogar hier im Forum.

Grüßle Jochen

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab Ihn gefunden.

Guckst Du hier:

http://s-huehn.de/elektronik/avr-prog/avr-prog.htm

Grüßle Jochen

Autor: Marcel Meyer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, ich habe ja diverse "gerätschaften" zum programmieren. Leider muss
ich den ATMega über ein bestimmtes Programm "ändern", da dies programm
jedoch nur mit dem comport zurechtkommt stehe ich vor einem problem :(

Autor: ...HanneS... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi...

Kann man beim Mega8 eigentlich das EEPROM per ISP neu beschreiben ohne
den AVR vorher zu löschen? Ein separater Löschbefehl nur für das EEPROM
ist mir nicht bekannt, beim Löschen würde also der Flash-Speicher
(Programm) mit gelöscht werden.

Vielleicht solltest du dich doch an den Urheber der
Fahrtenregler-Firmware wenden...

...HanneS... (...der auch Fahrtregler-Programme geschrieben hat...)

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mmmmh,

warum holst Du Dir nicht einfach PonnyProg?

das kommt mit beidem zurecht?

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also beim PonnyProg gibbt da ein extra Button für (nur EEPROM
beschreiben) ob der allerdings auch das macht was er verspricht kann
ich dir nicht sagen.

Grüßle Jochen

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hannes: Beim Flash lassen sich einzelne Bits, wenn sie einmal gelöscht
sind, nicht mehr setzen. Dies ist nur durch das komplette Löschen des
Flash möglich. Beim EEPROM kann man die Bits setzen und löschen wie man
möchte, deshalb ist der Lösch-Befehl nicht notwendig. Einen Löschbefehl
ausschließlich für das EEPROM gibts auch nicht.

Autor: Marcel Meyer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, es geht um folgendes: http://www.speedy-bl.com/adapter.htm
Sercon2-Mini für AVR, programmiert wird das ganze hiermit
http://www.speedy-bl.com/sbl-micro.htm

jedoch fehlen mit dir Schottky dioden, eine Z-Diode habe ich noch
gefunden... ich habe hier in der nähe jedoch keine möglichkeit diese zu
bekommen, und bestellen bringt mich auch nicht weiter, jedenfalls nicht
über weihnachten... d.h. suche ich nach einer anderen möglichkeit die
pegel zu wandeln, brauche keinen komfort oder sonstiges.

Autor: ...HanneS... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ThKais:

Danke...
(Hätt ich ja eigentlich auch mal ausprobieren können...)

...HanneS...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.