www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Simpler Digitaltacho


Autor: Christian Strieder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich hatte vor mir für mein Motorrad eine Anzeige zu bauen die lediglich
die Geschwindigkeit anzeigt. Ich habe insgesamt wirklich bestimmt schon
5 Stunden lang im Internet nach Anleitungen dazu gesucht aber leider
nichts gefunden. Ich habe mir auch schon ein Lehrbuch für C++ gekauft
und es schon fast durchgelesen aber wesentlich weiter bin ich trotzdem
noch nicht gekommen.
Meine Überlegung war folgende:
-  Mit einem Reed-Kontakt oder einem Magnetschalter nehme ich bei jeder
vollen
Umdrehung des Vorderrades ein 1-Signal ab.
-  Die Zeitspanne zwischen den Signalen misst ein Mikrocontroller in
Sekunden.
-  Eine Umdrehung meines Reifens entspricht 156cm, also   0,00156km und
daraus lässt sich errechnen das ich bei einer Umdrehung pro Sekunde mit
5,616Km/h fahre.
-  Der Mikrocontroller sollte dann also den festen Wert 5,616 durch die
gemessen Zeit in Sekunden teilen und man erhält die   Geschwindigkeit
in Km/h.

(Beispiel: 5,616/0,05s = 112,32Km/h)

Als Anzeige wollte ich ein 3stelliges LC-Display verwenden das mir nur
die vollen Km/h anzeigt(z.B. 132Km/h). Die Ausgabe an das Display
sollte dann alle 0,5 Sekunden erfolgen.

Meine eigentliche Frage ist jetzt ob mir jemand vielleicht ein wenig
bei der Umsetzung helfen könnte, also zum Beispiel den Quellcode
schreiben denn “ich denke mal“ dass er von der Menge der Funktionen her
gar nicht so lang und umfangreich sein kann.

Ich bedanke mich schon im Voraus für Ihre Bemühungen und hoffe auf
hilfreiche Antworten.
        Mit freundlichen Grüßen
               Christian Strieder

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich müßte irgendwann nächstes Jahr kurz vor Ostern mal den Simmerring am
Schalthebel meines Büffels austauschen. So nebenbei werde ich dann auch
das Getriebe überholen. Ich suche jemanden, der mir das alles
auseinander und wieder zusammenschraubt.

Autor: Chriss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was thkais damit sagen wollte ist, dass hier gerne viele bereit sind dir
zu helfen, wenn du denn willen hast auch selber etwas dafür zu tun. Wenn
du bei deinem Projekt irgendwo ins stocken kommst, dann kann dir
bestimmt geholfen werden. Aber eine all-inklusiv Lösung werden dir hier
die wenigsten geben.

Gruß
Chriss

Autor: Thomas_v2.1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für welchen Controller willst du es denn haben? Ich habe ein auf dem
Schreibtisch lauffähiges Programm in C für einen Philips 89C51RD2, also
8051. Beinhaltet einen Tacho und einen Drehzahlmesser auf einem 4x20
Zeichen Display. Die Einstellungen lassen sich mit zwei angeschlossenen
Tastern erledigen.
Bei Interesse kann ichs verschicken oder mal in der Codesammlung
posten, glaub aber nicht dass es als Vorlage dienen kann ;-)

Thomas

Autor: Manfred Nagel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei ELV (www.elv.de) gibts eine Schaltung mit 4-stelliger LED-Anzeige
die einer Eingangsfrequenz (0-100Hz) einen frei kalibrierbaren
Anzeigewert zuordnet. Frequenz und Anzeigewerte verhalten sich dabei
proportional(heißt DFM-100 glaube ich).
Wird dort mittels Impuls-Durchflussmesser zur Mengenmessung eingesetzt.
In irgendeiner ELV-Ausgabe ist auch die Schaltung mit Platinenlayout und
Quellcode vorgestellt Müsste sich problemlos zur km/h Messung einsetzen
lassen.

Autor: Christian Strieder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie gesagt, ich versuch ja auch selbst zu verstehen wie das alles
funktioniert aber irgendwie hauts trotzdem nicht hin.
@Thomas_v2.1
Das was du da schreibst klingt ja eigentlich genau so wie ich mir das
vorstelle. Gibts da die Möglichkeit das du die Programmierung auf dem
Controller einließt und die Funktion für den Drehzahlmesser löscht so
das er nur die Geschwindigkeit misst und das ich so nen Controller
nehmen kann der dazu gerade gut genug ist?
Danach gäbe es dann noch das Problem mit der Hardware, z.B. was für nen
Prozessor, was für Widerstände und was für Kondensatoren und wie ich die
dann halt zusammen schalten muss.
Das klingt zwar wieder nach so ner "all-inklusive"-Frage aber ich
hoffe trotzdem auf hilfreiche Antworten, danke!

PS: Was bedeutet 4*20 Zeichen-Display, ist das solch ein
Matrix-Display? Ich wollte für meine Schaltung gerne ein 3stelliges
7Segement-Display nehmen.

Autor: Chriss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kennst du diese Seite schon. Läßt sich bestimmt modifizieren:

www.digitaler-drehzahlmesser.de

Autor: Christian Strieder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke danke aber die kenn ich auch schon, so wie fast alle
Elektronikseiten denn ich bin ja schon seit Wochen auf der Suche
danach.
Aber irgendwo muss es doch eine fertige Anleitung dazu geben den ich
bin doch sicherlich nicht der Erste der auf die Idee gekommen ist.

Autor: Chriss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Christian Strieder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PS: Es gibt ja Platinenhersteller die auch das Layout für den Kunden
entwerfen, gibt es auch Unternehmen die mir bei meinem Problem weiter
helfen können?

Autor: Chriss (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gibt es bestimmt, aber die kosten dann aber auch ordentlich.

Autor: Christian Strieder (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe hier etwas gefunden, kann ich das nehmen?

Autor: Thomas_v2.1 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als schlechtes Beispiel für C-Code häng ich mal mein Programm für den
Drehzahlmesser hier ran.
Allerdings fehlt für den Interrupt-Pin noch eine Entprellroutine. Aber
ein 100% lauffähiges Programm für genau deine Zwecke wird dir wohl
niemand so schreiben, zumindest nicht kostenlos...

Thomas

Autor: Chriss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Christian

Sieht ganz gut aus das Ding, aber wie willst du die Hardwareanbindung
machen? Hast du dir darüber schon gedanken gemacht?

Ich denke am einfachsten wäre die Montage eines Gebers, wie sie bei
SIGMA verwendet werden. Die impulse mußt du dann noch über nen OPV
verstärken und das ist dann dein Signal. Radumfang ausmessen und gut
ist. --so die Theorie--

Gruß

Chriss

Autor: 123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schau mal im wiki nach da gibt's en tacho fürs Fahrrad

Autor: Christian Strieder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wo könnte ich das dann entwerfen lassen und wie teuer wär das dann
so ungefähr?

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

warum nimmst du nicht einfach nen Fahrradcomputer von Sigma z.B.
mit dem Teil bekommst du das motorrad auch beim TÜV zugelassen.

Gruss,
Georg.

Autor: Chriss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke am günstigsten, wäre es wenn du hier im Forum mal fragst. Hier
laufen genug Leute rum,die sich gerne was dazu verdiehnen würden. So
weit ich weit gibts auch leute, die das beruflich machen. Kannst ja im
Forum Markt nen Thread eröffnen. Aber am günstigsten ist natürlich der
Selbstbau, wenn du da irgendwo dann ins stocken gerätst, dann wird dir
hier sicherlich jemand helfen.

Gruss
Chriss

Autor: DO3PIT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, die Leute hier die dir tipps geben sind wirklich so Hell das sie 
der blitz im dunkeln beim scheißen treffen könnte: Du hast doch alles am 
Motorrad was du brauchst: 12V Stromnetz, ne Tachowelle Bissel 
Elektronikbastel ausm Conrad und dann kannst du wenn nötig auch 10 
stelliges Display montieren.

Du nimmst nen Taktgeber aus nem E-Kadett, mit digi Tacho, den fummelst 
du in die Welle rein, an dem ding sind 3 Kabel,, +/ - und Signal,, Aber 
vorsicht:
signal kan + oder - abgegeben werden, und der Unterschied ist groß,,, 
den gibts mit 8 , 16 und 32 Takten pro umdrehung.. wenn du jemand kennst 
der mit Platinen arbeitet, dann besorg dir noch ein Mäusekino aus nem 
GSI, lass die platine passend sägen, und bring oder lass die 
selbstgebaute Platine anbringen weil über die hälfte der eigentlichen 
platine abgeschnitten wird. die Bauteile dazu sind diverse Widerstände, 
ein IC 4017, einen MAX/SX232 prozessor ne blinkdiode für den Taktwechsel 
und fertig ist das ding: wenn ich das Platinenlayout finde werd ich es 
posten::
PS: Der GSI Tacho geht bis 288 ;-))

Und was das Signal betrifft, der pegelt sich nach 3 km ein

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leichenschänder!

Autor: Lacher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso? Passt doch, er ist der typische Opelfahrer, da ist sowas ganz 
normal.

Autor: Klaus R. (klaus2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...fragt sich noch, was gegen den Fahrradtacho spricht?! Der wird bei 
Dig.drezahlmesser.de ja auch verwendet - aber nein, leiber haufenweise 
Geld aus dem Fenster schmeissen und ein bißchen "für erhitzte Gemüter 
sorgen".

Die Entwicklung dafür willst du nicht bezahlen, glaubs mir.

Klaus.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.