www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik ECO-Steckernetzteil Reichelt brummt


Autor: Micha ... (micha68) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute!

Ich habe mir ein Steckernetzteil bei Reichelt bestellt, um ein analoges 
Drahtlostelefon (die Basis) zu versorgen. Allerdings brummt es jetzt im 
Hörer. Bei dem originalen Netzteil (eins mit Trafo) brummt nichts.

Hat dazu jemand eine Idee?

Danke und Gruss,
Micha

Netzteil:
http://www.reichelt.de/?ACTION=3;GROUP=D412;GROUPI...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was Du ausprobieren könntest:

- Entfernung zwischen Netzteil und Basisstation erhöhen
- Anschlussleitung durch Ferritring tüddeln

Die Ausgangsspannung beider Netzteile stimmt überein?

Autor: Micha ... (micha68) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Danke!

Das Netzteil ist ca. 1m entfernt. Spannung stimmt. Das mit den Ferrits 
kann ich mal probieren.

Könnte es an der Technik liegen? Diese Netzteil ist ein Schaltnetzteil - 
also ohne Trafo.

Danke und Gruss,
Micha

Autor: EGS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mensch er ist selber drauf gekommen.

Das Brummen welches du hörst ist die Schaltfrquenz des Schaltnetzteiles. 
Wenn der HF teil des Netzteiles nicht genügend entstört ist (falsch 
dimensionierte Filterschaltungfehlende Schirmung), stört das natürlich 
deine Endgeräte.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun, so ein Schaltnetzteil erzeugt höherfrequente Störungen als ein 
einfacher Trafo, letzterer brummt mit 50 Hz, die damit erzeugte 
Gleichspannung wird ein leichtes 100 Hz-Brummen enthalten (je nach Alter 
und Kapazität der Glättkondensatoren).

Das Schaltnetzteil wird mit etlichen kHz arbeiten, als Brummen kann 
man dessen Störung nicht bezeichnen.

Vermutlich wird irgendetwas in Deinem Telephon durch diese 
höherfrequenten Störungen zu eigenen Störgeräuschen angeregt.

Du weißt, daß der Betrieb analoger (nicht-DECT) schnurloser Telephone in 
Deutschland nicht mehr zulässig ist?

Autor: EGS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und hier gibt es noch nichtmal Bestandsschutz :)

Die Störungen des Schaltnetzteiles werden auch nicht direkt im 
Lautsprecher gehört, sondern wirken sich auf die Empfänger der 
Schnurlostelefone aus. Wird vereinfacht ausgedrückt über die 
Kopplungsignale Basis<->Telefon eingeschleift.

Autor: Micha ... (micha68) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Es ist ein DECT, mit analog meinte ich den Telefonanschluss. Es ist 
tatsächlich ein brummen mit 50Hz, nix höherfrequentes.

Und es ist wirklich nur im Drahtlosteil am Lautsprecher zu hören, der 
Gesprächsteilnehmer hört kein Brummen.

Also doch ein herkömmliches Netzteil kaufen?

Danke und Gruss,
Micha

(Das originale Netzteil fehlt, habe ein Steckernetzeil die ganze Zeit 
dran gehabt, dass allerdings zu Leistungsschwach war)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was genau für ein Telephon ist denn das und was will das Telephon für 
ein Netzteil sehen?

Autor: Micha ... (micha68) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Das hier:
http://www.uniden.ca/products/productdetail.cfm?pr...

7.5V 450mA

Gruss,
Micha

Autor: EGS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm ich würde versuchen das originale Netzteil zu bestellen. kostet zwar 
eventuell nen paar Eus mehr, sollte aber problembefreiter sein.

Ansonsten die Steckdose mitsamt Netzteil in eine Metalldose legen und 
diese dann erden. :P

Wobei letzteres umständlicher ist.

Lineare Netzteile (als Steckernetzteil) werden schwieriger zu beschaffen 
sein, da diese ja die geforderte Effizienz der EU nicht mehr erfüllen 
und deswegen nicht mehr zugelassen werden. Gibt eventll. Ausnahmen.

Autor: EGS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grad mal geschaut, das orig. Netzteil kostet 11$, da ist shipment ja das 
teuerste.

Mal von der Lieferzeit abgesehen ;)

Hast aber Glück, das die FCC gerecht sind die Telefone der Canadier.

Autor: Ingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht mir wirklich so aus, das der Ableitstrom des Schaltnetzteiles 
(Y-Kondensator zwischen Ein- und Ausgang) in den analogen Eingang des 
Telefons koppelt. Dieser Kondensator ist aus Funkentstörgründen 
gefordert (...).
mfG ingo

Autor: Micha ... (micha68) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Wobei das original Netzteil nur 110V kann ;)

Danke an alle..

Gruss,
Micha

Autor: EGS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist natürlich ein KO Kriterium, aber trifft das auf beide zu? Finde dazu 
nix bei den Mounties.

Autor: EGS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist natürlich ein KO Kriterium, aber trifft das auf beide zu? Finde dazu 
nix bei den Mounties.

Also doch die Metallbox

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.