www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ansteuerung Display


Autor: M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich hab hier ein Display, das ich gerne mit einem Controller ansteuern 
würde.

Es hat 320x240 Pixel.

Das Display hat ein 3,3 V Interface und es wird praktisch Bild für Bild, 
Zeile für Zeile jeder Pixel hineingetaktet.

Laut Datenblatt müssen 50 Hz Bildwiederholrate generiert werden,
dazu ist eine Clock Period von 333ns, bzw eine Pixelrate mit 6Mhz 
angegeben.


Ich möchte nur ein "relativ" statisches Bild anzeigen. D.h. das Bild 
ändert sich weniger als 1 mal pro sekunde . Ich würde halt gerne das 
Bild seriell "langsam" in einen Controller reinschieben, und dann soll 
der immer wieder das gleiche Displaysignal erzeugen.

Kann mir jemand sagen, ob es Microcontroller gibt, die die hohe 
Pixelfrequenz schaffen, oder habe ich da ohne FPGA keine Chance?

Autor: Matthias K. (matthiask)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welches Display genau? Viele haben unterschiedliche Modis zur 
Ansteuerung. Für µC wäre ein SPI- oder Parallelinterface besser 
geeignet.

Ansonsten brauchst Du dazu schon einen schnelleren µC wie zB. ARM. Auch 
genügend Speicher, denn ein Bild mit 16-Bit Farben braucht schon 153600 
Byte.

Autor: M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es handelt sich um folgendes Display:

http://www.kopin.com/300m/

Es ist ein Monochrom-Display, und ich möchte auch ausschließlich 1-Bit 
Schwarz/Weiß Bilder (Muster) darstellen.

Hat man da z.B. mit einem
PIC 24HJ12GP202 eine chance. der ist mit max. 40 MIPS angegeben, das 
müsste doch gehen, oder?

Autor: M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zwar hat das hier verwendete Display eine höhere Auflösung, aber die 
Prinzipien sind die gleichen:

Beitrag "LCD Controller für 640x480 LCD mit mega8515"

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hat man da z.B. mit einem
>PIC 24HJ12GP202 eine chance. der ist mit max. 40 MIPS angegeben, das
>müsste doch gehen, oder?

Wenn der mindestens 20x soviel RAM hätte vieleicht.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die CK0 und CK1 Signale sind blöd, da wird man externe Logik einsetzen 
wollen, aber das eigentliche Videosignal ist ein Graustufensignal, du 
bräuchtest also 8 bit pro Pixel und einen schnellen D/A-Wandler. Da sehe 
ich nur mit einem Prozessor eh schwarz.
Wenn du NUR schwarze und weisse Pixel haben willst, könnte man das SPI 
eines Prozessors verwenden, um die Daten rauszuschieben, und ist schon 
auf 2.6us Nachladezeit, was ein Prozessor über 10MHz Takt schaffen 
sollte. Die zusätzlichen Signale, HS etc. erzeugt der Prozessor ohne 
Zusatzhardware.

Autor: M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja also mir würde schwarz/weiß reichen. und mir würde sogar reichen 
immer 4 zusammen zu fassen, so daß ich auf eine effektive auflösung von 
160x120 komme.

ich hab mir das so gedacht, dass ich mit einem analog Schalter die 
Video-High und video Low signale jeweils zwischen 3 und 0 bzw. -3 und 0 
umschalte. also zwischen schwarz und weiß pegel. der A/D Wandler würde 
dann entfallen.

aber wieso bräuchte ich für ck0 und ck1 externe logik?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> aber wieso bräuchte ich für ck0 und ck1 externe logik?

Weil das CLK Signal einer SPI Schniattstelle nicht aus so
2 nicht-überlappenden Takten besteht,
und du ohne solche Logik also nicht die SPI nutzen könntest.

Man wird aus dem CLK der SPI und dem Oszillatortakt des uC
durch externe FlipFlops halt je so 2 Takte für CP0 und CP1
machen müssen.

> ich hab mir das so gedacht, dass ich mit einem analog Schalter die
> Video-High und video Low signale jeweils zwischen 3 und 0 bzw. -3
> und 0 umschalte.

Es gibt noch den miesen Trick, die negative Spannung aus einem
normalen (0V/3V) Taksignal zu gewinnen, in dem man per
Kondensator trennt, und im Moment HIGH (jede Bildzeile 1 mal,
Back-porch) die andere Seite des Kondensators auf Masse klemmt
- dann wird er bei LOW Impuls auf -3V gehen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.