www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Nachtsicht / Restlichtverstärkung


Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

hat jemand schonmal an etwas in diese Richtung gedacht ??
(siehe Betreff)

Wär vieleicht ein tolles Projekt sowas in eine Schibrille oder bzw. in
eine ausgemusterte Paintball Maske zu integrieren ....

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vor ca. 20 Jahren hab ich bei Bühler immer Restposten bzw. Gebrauchte
Vidikons gekauft (ca. 60 DM /stück)und verbaut.

Sowas bekommste auch Heute noch.
Nur Moderner eben. (Kleiner,Kürzer,Weniger Verbrauch usw.)

Schau dich mal um im Web. (Google,Ebay,diverse Händler usw.)

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja aber das muss ja wohl auch irgendwie anders zu lösen sein, oder?
immerhin möchte ich mir ja niergens eine röhre hinbauen ....
.... sei sie auch noch so klein .....

dachte eher an eine lösung in der art:
irgendwo eine s/W ccd kamera montieren, dazu ein paar irleds.
das ganze dann auf einem foliendisplay (falls es sowas überhaupt gibt)
ausgeben, welches ja auf der scheibe der maske zb montiert ist .....
hat dann noch den vorteil eines brauchbaren headup display´s

kann das funktionieren? jemand schon erfahrung in eine ähnliche
richtung gemacht?

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natürlich ist sowas machbar, aber da ist ein Nachtsichtgerät weitaus
billiger und kleiner.
Eine Kamera benötigt nämlich einen ordentlichen Scheinwerfer, damit man
auf größere Entfernung (10m und mehr) was erkennen kann. Und ein 250W
Scheinwerfer kommt nicht mit einer Mignon Batterie aus...

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sollte im Prinzip schon funktionieren. Das Problem dabei ist aber,
daß man das (zu bezahlbaren Preisen) wohl nicht so wirklich klein
bekommt. Und dann schaut man damit aus wie ein Borg, also nicht so
wirklich elegant.

Wobei mir auch noch nicht so ganz klar ist, ob man überhaupt auf etwas
fokussieren kann, das so nah ist wie ein Brillenglas. Die Abstände
hier
http://www.vrealities.com/hmd.html erscheinen mir jedenfalls deutlich
größer.

Markus

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja,was du da vorschlägst geht ganz gut aber das ist nur ein
Nachtsichtgerät mit Beleuchtung.
Das hat eben seine begrenzte Reichweite mit der Beleuchtung.
Zudem sind CCD's mit guter Empfindlichkeit nicht gerade billig.
Schau mal bei ELV rein da bekommste S/W-CCD's mit einer
Empfindlichkeit von 0.003 Lux (zb. Best.Nr. 68-494-06 )
Allerdings ist der Stückpreis nicht gerade Günstig.
Das obige Modell kommt mal eben auf 180 Euro und ne Optik ist da noch
garnicht drinne.

Da wärste mit 2 CCD's + 2 einfachen Optiken alleine schon bei ca. 400
Euro.
Noch schnell 2 kleine LCD's eingerechnet biste am Ende im Bereich
irgendwo ab 600 Euro Steil Aufwärts.

Wie gesagt ,nur für Beleuchtete Sicht.


Restlichtverstärker laufen anders.

Da wirste um Vernünftige Vidicons nicht drumrumkommen und die sind eben
mal nicht Flach.


Besser du kaufst dir in irgendeinem Shop nen Fertiges Nachtsichtgerät
zum "...vor die Birne Schnallen"

So Elegant und unauffällig in der Schneebrille gibt es nur bei J.B. und
vieleicht schon beim US- oder einem anderen Militär also nicht
erreichbar.

Schau mal in diverse Jagdshops rein da bekommste was de suchst.




Apropos Geld:


Wieviel willste denn dafür überhaupt berappen ?

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja das mit dem fokus kann ein problem werden ....

dachte mir, dass es ein nettes spielzeug für div. geländespiele bei
nacht wäre .....
man kann das ganze ja auch in nem zielfernrohr integrieren (weitaus
problemloser) aber in ner maske (brille) wärs halt genialer!

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja,Markus hat da ne nette Auswahl gezeigt und man sieht das die PReise
nicht wirklich günstig sind.

Naja,such dir was aus und denk mal drüber nach ob diese Spielerei
wirklich nötig ist.

Für mal Abends mit nem Restlichtverstärker durchen Stadpark zu rennen
reicht es auch sich ein Gerät mal zu leihen denn man verliert schnell
die Lust daran oder hatse einen bestimmten Zweck im Sinn ?

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für Geländespiele ?

Kauf dir nen altes Russisches oder US-Nachtsichtgerät.
Da reicht voll aus und kommt billiger.

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also übers geld hab ich mir ehrlich gesagt noch keine gedanken gemacht.
aber über 800-1000 wollt ich dafür auf keinen fall ausgeben, weil dann
könnt ich mir gleich ein normales auf die birne schnallen - die sind ja
nicht so teuer.
hätt halt gern ne "spaceige" und leichte lösung.
immerhin kanns nervig werden wenns zu schwer is

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja an ein nachtsichtgerät dachte ich auch schon, aber das ist eben ein
zusätzlicher balast, und in der nacht relativ störend beim visieren
....

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dachte auch schon an ein display, welches im Jackenärmel integriert wird
.... aber vergessen wir mal nicht die stossempfindlichkeit - mal
abgesehen davon, dass ein display am ärmel von anderen nachtsichtgerät
gefunden werden kann

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also zu letzterem Post kann ich dir nur sagen das alles ausser
Restlichtverstärkern dnn ausfällt denn ne CCD-Kamera braucht meist ne
IR-Beleuchtung und die wird von anderen Kameras wie ein Leuchtfeuer
wargenommen.

Zum anderen muß das Vidikon schon direkt auf den Augen sitzen denn was
du siehst ist eben nochmales Licht vom Display bzw. der Mattscheibe des
Vidikons also auch sichtbar für andere.

Die Ideale Lösung ist und brleibt nen Herkömmliches Nachtsichtgerät.

In deiner Preislage wirst du eben wie nen Ameisenbär rumrennen müssen.

Die Bond-Version ist frei entweder nicht erhältlich oder schlichtweg
unerschwinglich.


Was ist dir wichtiger ?

Cool aussehen tust du nur wenn alle zusammenstehen

Auf der Pirsch ist das uninteressant '-)

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja das stimmt eigentlich eh, es brauch "nicht unbedingt" cool
aussehen. wollt halt wenns möglich gewesen wäre die funktion eines head
up display einfließen lassen .....
..... also entfernung zum ziel, fadenkreuz, evtl. zoom, batteriestatus,
usw.
sollte halt ne sinvolle und geniale ergänzung zum lasertag werden.

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja , nur mit einer CDD Kamera (eigentlich Zwei) bist du auf die
Empfindlichkeit der jeweiligen Camera beschränkt.

An die von Restlichtverstärkern kommt keine CCD annähernd heran.

Damit mußte dich nunmal abfinden.

Ich habe die ELV-Kamera mal installiert und für den Objektschutz mit
IR-Scheinwerfer ist die Genial aber gegen ein einfaches Nachtsichtgerät
wirkt die fast Nachtblind.

Schau mal bei Frankonia rein.(Müßten auch ne Webseite haben)

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich muß Ratber hier wirklich zustimmen. Wir haben @Work IR-Scheinwerfer
und -Kameras und ein 20W-LED-Scheinwerfer (was Laserklasse 1 halt so
hergibt) ist so hell, daß im Büro (also auf etwa 5m) deutlich Schatten
an der Wand zu sehen sind. Man leuchtet also im IR-Bereich wie ein
Christbaum. Außerdem leuchten die IR-LEDs durch die hohe Leistung ganz
leicht rot, was man im Dunkeln sicher auch ohne IR-Ausrüstung sehen
kann.

Markus

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja das stimmt leider alles ..... wird wohl nicht ohne normalen
restlichtverstärker gehen !!
ist wahrscheinlich die vernüftigste lösung ein zielfernrohr mit
restlichtverstärker sich zu zu legen.

aber mal was anderes, was haltet ihr von der kamera? gibts bei ELV:

CCD-Bildsensor: ........................................... 1/3” S/W
Bildpunkte: .............................................. 537 x 597
Auflösung: ........................................... 400 TV-Linien
Rauschabstand: ............................................... 50 dB
Mindestlichtstärke: ............................... 0,003 Lux (F1,4)
Auto-Shutter: ...... 1/50 bis 1/100.000 s (bei Auto-Iris aus: 1/50s)
Objektiv: ................................................. 0ptional
Betriebsspannung: ..................................... 9 V DC ±15 %
Stromaufnahme: .............................................. 130 mA
Abmessungen (L x B x H)/Gewicht: ........ 54 x 30 x 30,5 mm/ca. 65 g

wäre mit der wenigstens ansatzweise etwas zu basteln?

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Außerdem leuchten die IR-LEDs durch die hohe Leistung ganz
>leicht rot, was man im Dunkeln sicher auch ohne IR-Ausrüstung sehen
>kann.

Ja,die Modelle kenne ich.
Sind Leuchtstark und Billig aber nachteilig ist die Emmission im
Sichtbaren Breich.

Andere Modelle mit gleicher Leistung machen das nicht aber kosten dann
gleich wesentlich mehr.

Abhilfe schafft hier ein einfacher Filter (Blau ist ideal aber schluckt
zuviel IR also reicht auch Grün oder einfach nen Rauchglas) wenn der
Scheinwerfer nicht gesehen werden soll.

Ich würde es aber lassen denn es verfehlt bei einer sichtbar
angebrachten Kamera seine Wirkung nicht.





So,ich meld mich mal für Heute nachmittag ab.
Muß die Bucklige Verwandschaft besuchen (Einmal im Jahr kommt ich
einfach nicht drumrum)

Bis Heut Abend

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mal ne andere idee:

ein restlichtverstärker-monokular auf den lasertag schnallen, dahinter
(also hinter dem phosphorschirm) ne ccd camera montieren (schön
abgedichtet natürlich das kein licht rein kann) und am display
ausgeben. müsste doch theoretisch funktioneren, oder?
ist dann nur mehr die frage wohin mim display das es nicht / schwer
auffälig ist!
wie gesagt wär toll wenn man auf brillenentfernung schon focusieren
könnte....

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Ratber:
Das Licht im sichtbaren Bereich stört uns nicht, da es nicht zur
Überwachung ist. Wir haben die passenden Filter vor den Kameras, so daß
diese wirklich nur IR sehen.

@Ralf:
Schau doch mal bei normalen Videokameras, was die so für Angaben
machen. Oder schau mal im Bekanntenkreis, ob jemand eine 0-Lux-Kamera
hat (die beleuchten mit zwei IR-LEDs die Szene).

Markus

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
an die möglichkeit ne camera umzubauen dachte ich eh auch schon, nur die
ir beleuchtung - ich mein leds abdecken schön und gut, aber von einem
"feindlichen" nachtsichtgerät trotzdem erkennbar oder?
und ein restlichtverstärker ist nicht so leicht zu finden.
für das display problem hatte ich mittlerweile auch die idee, am
lasertag seitlich ein kleines klappdisplay alá camcorder zu montieren.
das müsste natürlich mit der helligkeit so weit reduziert werden, dass
man gerade noch was erkennt, aber nicht so hell ist, das man es gleich
wieder zu schnell findet. ein restrisiko gefunden zu werden bleibt
natürlich immer mit nem display.... (nur das muss ja nicht permanent
eingeschalten sein)

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralf, ich verkauf' Dir mein russisches Nachtsichtgerät! Interesse?
AxelR.

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kostet ????
(bei ebay saubillig) g

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kennt sich wer eigentlich mit laser zieleinrichtungen aus?
siehe mein letzten post ..... (treffergenauigkeit)
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-82044.html#new

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja meins ist jedenfalls nicht aus einem Moskauer Souveniershop oder
vom Trödelmarkt, sondern direkt aus MfS Bestand, das ist NICHT zu
vergleichen, schreib' mal ne Mail
Axel

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schick mal paar daten .....
hansalik@hotmail.com

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.