www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen KiCad: Pin-Pad-Zuordnung nur im CVpcb möglich?


Autor: Silvio K. (exh)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Mittag,
des öfteren komme ich an einen Punkt im Layoutprozess, an dem ich einen 
vorhanden Footprint nutzen möchte und es an einer falschen Nummerierung 
der Pads scheitert. Im Anhang ist mein aktuelles Problem. Wenn man im 
CVpcb, dem Standard-Footprint-Zuweisungstool, dem Symbol den Fußabdruck 
zuweist, stimmen in einem solchen Fall die Netzlinien im Layouteditor 
natürlich nicht. Ich denke es muss doch einen anderen Weg geben, als den 
Fußabdruck kopieren, Padnummern ändern und unter neuem Namen speichern 
und dann zuweisen.

Wenn ich in der Netzliste Folgendes

 ( /4C591DB1 6SM T1 TRANSFO
  ( 1 N-000010 )
  ( 2 GND )
  ( 3 N-000002 )
  ( 4 N-000011 )
 )

in

 ( /4C591DB1 6SM T1 TRANSFO
  ( 1 N-000010 )
  ( 3 GND )
  ( 4 N-000002 )
  ( 6 N-000011 )
 )
ändere, geht es.
Beim nächsten Erzeugen der Netzliste ist die Änderung natürlich 
überschrieben.

Wie macht man es richtig. Ich habe gesucht, aber nichts gefunden.

Viele Grüße

Silvio

Autor: Bernd Wiebus (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Silvio.

> Ich denke es muss doch einen anderen Weg geben, als den
> Fußabdruck kopieren, Padnummern ändern und unter neuem Namen speichern
> und dann zuweisen.

"On the fly" wärend des layoutens in PCBnew. ;-)

Wenn Du auf das Problem stößt, öffne den Moduleditor.
Dann wähle oben aus dem Befehlsbar "Lade Bauteil von aktueller Platine".
Es öffnet sich ein Menue, in dem Du das Bauteil anhand der Reverenz 
auswählen kannst.
Anschliessend hast Du es im Moduleditor und kannst es umändern.
Wenn Du fertig bist, wähle oben aus dem Befehlsbar "Aktualisiere Bauteil 
in aktueller Platine".
Moduleditor schliessen und wie gewohnt weitermachen.

Um die Befehle gut finden zu können, schau in den Anhang: 
"ModuleditorBauteilAendern.png"

Beachte: Es wird NUR der Footprint mit der entsprechenden Reverenznummer 
geändert. Andere Bauteile mit anderer Reverenznummer, denen Du in CVpcb 
den gleichen Footprint zugewiesen hattest, bleiben unberücksichtigt.
Das heisst: Wenn Du mehrere so Sonderfaelle hast, kann es darum trozdem 
sinnvoll sein, diese unter einem neuen Namen in eine Bibliothek zu 
speichern. ;-)

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic

http://www.dl0dg.de

Autor: Silvio K. (exh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bernd,
danke für die schnelle Antwort. Ich habe es ausprobiert. Es ist 
sicherlich die bessere Lösung. Ich habe erst befürchtet, dass sich kicad 
die Änderung nicht "merkt", aber es funktioniert einwandfrei. Danke, du 
hast mir sehr geholfen.

Viele Grüße

Silvio

Autor: Bernd Wiebus (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Silvio.

> Ich habe erst befürchtet, dass sich kicad
> die Änderung nicht "merkt", aber es funktioniert einwandfrei.

Du kannst dir ja mal eine .brd Datei mit einem Editor ansehen. Jedes 
BAUTEIL wird als Modul dort hineingeschrieben. Verwendest du mehrere 
Bauteile mit den gleichen Modulen/Footprints, tauchen diese Module so 
oft auf, wie der Footprint verwendet wird.

Natürlich können diese dann separat editiert werden.

Trozdem kann es sinnvoll sein, gelegentlich unter Datei>Archiviere 
Footprints eine Modulbibliothek mit allen im Projekt verwendeten 
Footprints anzulegen. Nur so zur Sicherheit......und wenn Du das Projekt 
selber archivierst oder einfach nur weitergibst.

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic

http://www.dl0dg.de

Autor: Bernd Wiebus (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Silvio.

Nachtrag:

> Es ist sicherlich die bessere Lösung.

Mir ist eingefallen, das es einen noch schnelleren und einfacheren Weg 
gibt:
Du klickst mit rechts in ein Pad des beteffenden Bauteils, und bekomst 
dann eine Auswahl angeboten, welches Objekt du meinst. Das Pad selber 
wird auch dabei sein (wenn Du dicht genug ran bist). Wähle das Pad, und 
dann verschieben, und dann kannst Du das Pad einfach so hin und her 
schieben, bis es in der richtigen Position ist (wie früher bei Orcad). 
Ganz ohne verwenden des Moduleditors.

Das ist sicher eine aktzeptable Lösung wenn Du schnell mal die Pinne 
eines TO92 Gehäuses umherwirbeln möchtest. Aber schon bei einem SOT23 
Gehäuse oder einem IC würde ich auch lieber im Moduleditor die Nummern 
ändern. ;-)

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic

http://www.dl0dg.de

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.