www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Siemens Gigaset 1030 Display LPH3907-1 ersetzen


Autor: Brain (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin.

Ich habe folgendes Problem mit meinem Siemens Gigaset 1030 Telefon:
Seit einiger Zeit hat das zweizeilige Originaldisplay einige defekte 
Segmente gehabt, es wurden also Zeichen teilweise nicht komplett 
angezeigt.

Letzte Woche hat es sich dann komplett verabschiedet und garnichts mehr 
angezeigt. Da mir die gespeicherten Telefonnummern sehr wichtig sind, 
habe ich das Telefon aufgemacht und mir das Ganze mal angeschaut. Das 
Originaldisplay ist ein LPH3907-1, zu dem ich leider kein Datasheet 
finden konnte. Beim Durchmessen der Pins schien es aber 
HDD44780-kompatibel zu sein (14 Pins belegt, 1=GND, 2=+5V, 3=2.5V; die 
letzten 8 Pins hatten Service-Lötpunkte auf der Platine, scheinen also 
die Datenpins zu sein).

Ich habe dann auf die schnelle mal das Pollindisplay HMC16223SG 
angelötet, bekomme allerdings nur Hyroglyphen angezeigt.
Beispiel:
3Fwb→ff"""""""""
##23#2$gfGvv""""

Ich habe bis jetzt nur selbst mal ein paar Displays per µC angesteuert 
und bringe da nicht sehr viel Erfahrung mit, allerdings sind mir die 
gespeicherten Telefonnummern sehr wichtig. Ich hoffe, dass ich jetzt 
nicht auf die Suche nach einem Original-Display gehen muss um das 
Problem zu lösen.

Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen.

Gruß, Brain

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun, vielleicht ist Deine Zuordnung der Datenleitungen fehlerhaft.

Du könntest mit einem kleinen Skript mal alle 256 Permutationen der 
dargestellten Hieroglyphen bestimmen und diese in eine Textdatei o.ä. 
ausgeben - jeweils zusammen mit dem Bitzuordnungsmuster.

Sollte irgendwo sinnvoller Text resultieren, dann weißt Du, wie Du die 
Datenleitungen neu zu verdrahten hast.

Viel Erfolg!

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Überprüfe deine Lötstellen: es sieht so aus, dass Bit 1 immer gesetzt 
ist.

Autor: Brain (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es scheint wohl das Display selbst schuld gewesen zu sein. Ich habe die 
Lötstellen geprüft und keinen Fehler feststellen können, dann habe ich 
als Test mal ein anderes Display angelötet und nun funktioniert alles. 
Besten Dank trotzdem für die Hilfe!

Gruß, Brain

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.