www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Heizungssteuerung TR 21


Autor: Dennis G. (qnh)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

in meiner Wohnung hängt noch ein altes TR 21 Raumthermostat, an welchem 
man lediglich die Solltemperatur einstellen kann.
Bald steht ja mal wieder die kalte Jahreszeit an, und so kam mir der 
Gedanke, das alte Teil durch eine selbstgebaute µC-Steuerung zu ersetzen 
- auch um später Fernschaltfunktionen und andere nette Sparfunktionen zu 
implementieren.

Nun versuche ich, die Funktionsweise des alten Thermostats möglichst 
komplett zu verstehen. Von der Heizung kommen 3 Leitungen, eine davon 
ist gelb/grün und nach meinen Messungen auch spannungsfrei gegenüber N 
bzw. PE (auf der Platine der oberste Stift, Nr. 4).
Die anderen beiden führen Gleichspannung (der mittlere Stift Nr. 2 25.5 
V, Nr. 1 darunter 26 V - gemessen gegenüber Stift 4).

Mit aufgestecktem Thermostat und verschiedenen Solltemperaturen ändert 
sich am Stift 1 nichts (wahrscheinlich Versorgungsspannung). An Stift 2 
liegt je nach Schaltzustand zwischen 25.5 V (heizen) und 6 V (nicht 
heizen), nahe der Solltemperatur fällt die Spannung stufenlos (= wenig 
heizen) bis 6 V ab. Scheinbar schaltet das Thermostat Stift 2 gegenüber 
Stift 4 hochohmig (heizen) bzw. niederohmig (nicht heizen).
Ist das Thermostat nicht angesteckt, beginnt die Heizung nach dem 
Schalten auf Heizbetrieb (Schalter an der Heizung) sofort zu heizen 
("hochohmig" zwischen Stift 2 und 4).

Das Thermostat selbst arbeitet über einen PTC oder NTC, soweit klar. 
Allerdings frage ich mich, welche Funktion in der Schaltung der IC hat. 
Im Internet findet man zu der Beschriftung leider nichts 
aussagekräftiges.

Vielleicht kann mir jemand bei der Funktionsweise auf die Sprünge 
helfen.

Schöne Grüße,
Dennis

Autor: Dennis G. (qnh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Probierergebnis für diejenigen, die die Schnittstelle auch näher 
kennenlernen möchten:

Nach ein paar Strom- und Spannungsmessungen an den Pins des Thermostats 
mit einem Labornetzgerät zur Versorgung habe ich als "Ersatzschaltbild" 
für das Thermostat im Status "nicht heizen" einen 1.3 kOhm Widerstand 
zwischen Pin 2 und Pin 4 probiert. Funktioniert mit der echten Therme.

Nicht heizen: 1.3 kOhm zwischen Pin 2 und 4.
Voll heizen: Pin 2 und 4 hochohmig/unterbrochen.

Mit diesen Werten wird es schon einfacher, die Schnittstelle in einen µC 
einzuplanen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.