www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik günstiger Bilderrahmen Hardware


Autor: Daniel S. (daniel_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich möchte mich gerne darüber informieren welche Mindesthardware in 
einem digitalen Bilderrahmen verbaut werden muss bzw. ist.

Und zwar geht es darum einen Bilderrahmen zu entwickeln, der dann in 
China in größeren Stückzahlen hergestellt werden würde. Fragt jetzt 
nicht nach dem Sinn, da es ja schon unzählige gibt, ich weiss es sollen 
aber dann noch einige spezielle Funktionen hinzukommen.

Anforderungen wären
Auflösung 800x600, 24bit Farbe
Jpeg decodierung von gängigen Digitalkamerabildern bis max 20MPixel
SD-Karte
möglichst günstige Hardware.

Nun zur ersten Frage. Lässt man auf sowas dann Linux laufen? Ich könnt 
mir vorstellen die Programmierung wäre dann recht einfach und schnell 
(Jpeg decodierung, TFT-Treiber gibts dann bestimmt schon fertig). Man 
braucht dann aber wohl wieder eine leistungsfähigere Hardware da ja der 
Kernel auch RAM und Rechenzeit braucht. Oder aber programmiert man das 
dann auf Low-Level Ebene alles selbst (gut jpg-decompresion, FAT usw 
gibts ja auch biliotheken). Das wäre dann sehr resourcenschonend und man 
würde mit relativ wenig RAM und FLASH auskommen.

Im Internet bin ich jetzt z.B. auf einen Prozessor S5L2010 von Samsung 
gestossen. Hätte alles an Board (bis auf die Sachen wie RAM, Flash 
usw.). Leider find ich dazu kein Datenblatt und auch keinen Preis. Da 
ist ein ARM9 Kern drin. Ist wohl ein spezieller Prozessor für 
Bilderrahmen. Oder sollte man einen ganz "normalen" wie z.B. S3C2440A 
benutzen. Dort gäbe es schon einen fertigen Kernel mit TFT Treibern usw 
für Linux und die Softwareentwicklung wäre recht schnell abgeschlossen. 
Vielleicht gibt es aber auch Billigstprozessoren die nicht sehr bekannt 
sind aber halt unschlagbar billig sind.

Oder ist bei Stückzahlen von 20k schon ein ASIC oder ähnliches von 
Vorteil um auf Preise von unter 20€ in der Herstellung zu kommen?

Vielleicht hat auch jemand Erfahrungen mit "Standardkonfiguration" für 
Bilderrahmen made in China?

Ich bin für alle Informationen und Anregungen sehr dankbar.

Autor: Alexander v. Grafenstein (avogra)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz ehrlich: allein die Auflösung und der Preis widersprechen sich aufs 
heftigste, noch dazu bei der Stückzahl. Schau mal, was für Bilderrahmen 
man für 20€ oder meinetwegen auch für 50€ bekommt. Und da liegen die 
Stückzahlen definitive weit über 20k. Ob sich eine Fertigung in China 
lohnt, kann ich nicht sagen, aber auch das bezweifle ich stark. Such mal 
nach Fertigung in China hier im Forum. Ich kann mich grob an einige 
Threads erinnern. Das ist auf jeden Fall etwas anderes, als irgendwo mal 
eben Platinen erstellen zu lassen.
Sorry für die mäßig qualifizierten und ernüchternden Worte.

Gruß, Alex

Autor: Daniel_S (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ja ich will das ja nicht selbst in China herstellen lassen. Ich habe da 
schon Kontakte die das machen.

Ich denke wenn ein Bilderrahmen in Deutschland für 79€ verkauft wird, 
dann kostet der sicherlich nicht mehr als 20€ in der Produktion incl. 
Teile und Fertigung. Bei anderen Produkten mit ähnlicher Stückzahl die 
ich kenne ist die Gewinnspanne noch weit größer.

Ich weiss, dass ich mit meinem Wissen auch kein so ein Teil alleine 
entwicklen kann. Ich möchte mich halt nur mal informieren was für eine 
CPU, wieviel RAM und wieviel FLASH man mindestens einplanen muss um das 
Teil anständig zum Laufen zu bekommen. Meine Hoffnung war halt dass 
jemand schon mal 2-3 Bilderrahmen auseinandergeschraubt und geschaut hat 
was da so drin ist.

Mit der Suche bin ich nur bedingt fündig geworden

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.