www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Quasi-Komplementär mit OpAmp


Autor: Alfons Geigenberger (alibaba55)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
hobbymäßig interessiere ich mich für elektronische Schaltungen. Dabei 
bin ich auf die "Quasi-Komplementäre Endstufe" gestoßen.
Ich finde diese Schaltung recht interessant, da man dabei kein PNP und 
NPN Transistorpärchen braucht. In Anlehnung an diese Schaltung:
http://www.elektronik-kompendium.de/public/schaere...
wollte ich fragen, ob 'meine' oben gepostete Schaltung auch möglich 
wäre. Ich poste hier 'mal zwei Versionen. Meine Gedanken dazu:

1. Die Leitungen A und B, also zur Basis der Transistoren T1 und T2 
müssen wohl wie in der unteren Abbildung vertauscht werden, damit das 
Signal nicht invertiert wird und die 'Steuerung' (Rückkopplung) des 
OpAmps überhaupt funktionien kann.

2. R1, C1 und R2 sollten wegfallen können, da die Ansteuerung ja über 
den OP-Amp geschieht (wodurch dann ja auch eleganterweise Verzerrungen 
ausgeglichen werden sollten.

3. Ich vermute ferner noch, dass zusätzlich zu R3 auch ein (identischer) 
Widerstand erforderlich ist, der den +-Eingang des Op-Amps mit der pos. 
Spannungsversorgung (Pluspol) verbindet, damit alles 'in Mittellage 
gehalten' wird. Evtl. wäre dies eine (notwendige) Alternative zum 
Wegfall von R1, C1 und R2.

4. Wie groß müßte Rc und Re sein?
Sollten meine Gedanken völliger Schwachsinn sein, wäre ich trotzdem für 
kleine Hinweise auf meine Denkfehler dankbar

AliBaba

P.S.:  Gedankliche Probleme habe ich ohnehin beim Verständnis von 
Komplementärendstufen: Bei symmetrischer Spannungsversorgung leuchtet 
mir alles ein;  bei einem positiven Signal schaltet der dem Pluspol 
zugewandte Transistor durch, bei einem negativen Signal der dem 
negativen Pol zugewandte Transistor. Warum aber funktioniert diese 
Schaltung auch, wenn nur z.B. eine negative Spannung vorhanden ist (mit 
Masse). Wodurch ist dann das Potential zwischen den beiden Transistoren 
'definiert', o dass diese im Gegentakt arbbeiten können?

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Rückkopplung müsste schon mal auf den pos. Eingang, weil ja ein 
Transistor die Phase dreht.
Ansonsten sieht die Schaltung recht abenteuerlich aus, die 
gleichspannungsmäßig nicht sauber laufen wird.

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Basis-Emitter-Übergang von T2 schließt die Treibersrufe kurz, womit 
bei der linken Schaltung der Kollektor des Treibertransistors dauernd 
auf rund 1V liegt und bei der rechten der Emitter.

Kai Klaas

Autor: Alfons Geigenberger (alibaba55)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Jens G. : ... also wie auf dem linken (unteren) Bild gezeichnet?

@ Kai Klaas: ... versteh ich nicht:
Wenn T3 (der Transistor nach dem OpAmp) sperrt, dann liegt im oberen 
Bild am Kollektor von T3 und an der Basis von T1 die volle Spannung an 
und im unteren Bild die volle Spannung am Kollektor von T3 und an der 
Basis von T2. Der Ausgang an C2 wird negativ; der Ausgang am OpAmp ist 
ja auch negativ, da T3 sperrt. Emitterseits ist T3 bei 0 Volt -> in der 
oberen Zeichnung sperrt T2, in der unteren Zeichnung T1
Wenn T3 durchläßt (Op-Amp-Ausgang positiv) sind alle genannten 
Spannungsverhältnisse genau umgekehrt; Das Op-Amp Signal ist an C2 nicht 
invertiert.

A. Geig

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.