www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Varistoren - Kurzschluss durch Spannungsspitze?


Autor: Michael Wacker (lanhazza)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Die Varistoren VDR1 und VDR2 "sprengen!" die Leiterplatte. Sie sind 
zwischen den 24V Versorgungsleitungen und PE geschaltet.
Die 24V Spannungsquelle ist sehr niederohmig (Ik ca. 20kA) und 
galvanisch getrennt zu PE.

Das meiner Meinung nach einzig vorstellbare Szenario ist:
Ein Spannungsimpuls auf den Versorgungsleitungen gegen PE verursacht 
durch einen sehr Leistungsfähigen DC/DC Wandler 400V -> 24V. Dieser ist 
Primärseitig geerdet - könnte also thoretisch über den Übertrager 
Kapazitiv (400V)Impulse auf die 24V Leitung einkoppeln.

Meine Vermutung wäre das Ansprechen von VDR1 und VDR2 und damit ein 
Kurzschluss der 24V Batteriespannung.

Ist das plausibel?
Ober sprechen die Varistorspannungen im leitenden Zustand dagegen?

Fakt ist ein großer schwarzer Krater, der sogar 1,1mm dicke Pins im 
Anschlussstecker verdampft hat.

Was haltet Ihr davon?

Euer Michael

Autor: Harry G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stelle bitte Deine gesamte Einspeisung dar. Wie werden z.B. die 400V DC 
erzeugt? Sind die 24V Potentilafrei von den 400V. Meß mal die Spannung 
zweischen den 24V und PE.

Gruß
Harry

Autor: AKKS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke:

Die Elektronik liegt mit der 0V Leitung auf PE, somit auch das Netzteil.
Die Ausgangsspannung vom Netzteil ist zu hoch und die beiden Varistoren 
von 24V zu PE(VR1 und VR2) brennen durch.

AKKS

Autor: Michael Wacker (lanhazza)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@AKKS
0V und PE sind nicht verbunden. Die Ausgangsspannung vom "Netzteil" ist 
nicht zu hoch, da der Varistor VDR2 keinen schaden nimmt - die 
Varistoren sind 35V Typen

@Harry G.
Die 24V sind galvanisch getrennt von den 400V.
L1 L2 L3 
N->Gleichrichter->Stepdownwandler->Zwischenkreis(400V)->DC/DCWandler(mit 
Trafo)->24VDC 300A

Die Ausgangsspannung zwischen 24(+) und 0V(-) sind im Ladebetrieb 27V 
und im Batteriebetrieb leicht darunter.

Die Messung der Leitungen 24V - 0V gegen Pe kann ich zur zeit nicht 
vornehmen, aber ich vermute Störungen.

Autor: Harry G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Messung der Spannung von 0/+24V ist für die Fehlersuche aber 
wichtig, ist sie doch die Ursache, daß die Varistoren leitend werden. 
Bedeutet doch die Zerstörung der Varistoren daß diese ihrem Zweck 
nachzukommen versuchten aber auf Grund der zu hohen Energie, die 
abgeleitet werden soll, zugrunde gehen. Sogesehen gibt es eigentlich nur 
eine Möglichkeit, der 24V Ausgang ist doch nicht Potentialfrei.

harry

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Wacker schrieb:
> Die Varistoren VDR1 und VDR2 "sprengen!" die Leiterplatte.

> Varistor VDR2 keinen schaden nimmt

Ich nehme mal an VDR1 und VDR3 gehen kaputt.

Autor: AKKS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also sollten VDR1 und VDR3 kaputt gehen ist doch klar dass entweder eine 
galvanische(gleichspannungsmäßig Zerstörung) oder 
kapazitive(wechselspannungsmäßige Zerstörung) Verbindung zwischen der 
24V Seite und PE vor liegt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.