www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Unterschied PIC und AVR


Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute
ich programmiere jetzt seit ca. 1 Jahr Pic's (erst 16f84 jetzt 16f872) 
und habe wirklich gute Erfahrungen damit gemacht. Kann mir jemand den 
Unterschied zu AVR's erklären? Welche Vorteile haben Sie; sind Sie auch 
so einfach zu programmieren, gibt es bessere Bücher oder 
Entwicklungsumgebungen ? ...

Vielen Dank für Eure Antworten

Autor: hebel23 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Marco,

also bei so einer Frage scheiden sich natürlich die Geister. Es gibt 
sicher für beide Familien Vor- und Nachteile. Bei mir war die 
Entscheidung für Atmel AVR in erster Linie der Preis. Die 
Entwicklungsumgebung inkl. Programmierer(STK500)für (alle) Atmel AVR's 
schlägt mit 125 EUR zu Buche. Dafür bekommt man bei Microchip vielleicht 
gerade mal ein Testboard. Selbst ein ICE ist für 150 EUR absolut 
erschwinglich (der kostet beim PIC über 1000) Weitere Kriterien sind der 
viel größere Befehlssatz (Atmel ca. 130 - PIC ca. 35 Befehle) und die 
durchweg Flash-programmierbaren Chips. UV-Löschen ist einfach nicht mehr 
zeitgemäß. 8MIPS bei 8MHz(AVR) im Gegensatz zu 4MIPS bei 16MHz(PIC) 
usw...Ich kann hier natürlich nur meine Meinung vertreten aber Atmel ist 
die eindeutig bessere Alternative.

Gruß Andreas

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andreas

Danke für die schnelle Info. Ich habe mir mittlerweile das Buch 
"AVR-RISC Mikrocontroller" gekauft und dabei gemerkt, dass AVR wirklich 
eine gute bzw. bessere Alternative ist. Leider muss ich jetzt nochmal 
viel Zeit aufwenden, aber dafür bekomme ich ja wirklich günstigere und 
bessere Entwicklungsumgebungen.

Gruß Marco

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der einzige wirkliche Vorteil der PICs gegenüber den AVRs, den ich bis 
jetzt in Erfahrung bringen konnte, ist deren deutlich bessere 
elektrische Stabilität und Robustheit. Aber in allen anderen Kategorien 
werden die PICs durch die AVRs geschlagen.

Gruss,

Peter

Autor: Retro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also mir ist weitestgehend egal welche Controller-Familie ich verwende. 
Natürlich hat jeder seinene Lieblinge (Ich inzwischen die M16Cs ;-)) 
aber wenn man für die jeweiligen Controller die passende 
Entwicklungsumgebung besitzt ist es keine große Sache.

Mir reicht meist das Datenblatt, ein C-Compiler (für kleinere Sachen 
auch ASM) und die Tatsache dass sich fast alle In-Circuit programmieren 
lassen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.