www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 10V an AVR-Pin?


Autor: Uwe (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for a.gif
    a.gif
    7,41 KB, 286 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist die angehängt Schaltung an einem AVR-Pin erlaubt? Phasenverschiebung 
am Trafo wäre mir egal, Frage bezieht sich nur auf die Spannung am 
Gleichrichter. Hatte die Schaltung an einem anderen Microcontroller 
gesehen.

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht retten die Schutzdioden den Controller, vielleicht aber auch 
nicht.

Warum verwendest Du nicht die unter dem Namen "Spannungsteiler" 
bekannte, unglaublich vielseitig einsetzbare Schaltung? ;-)

Grüße
Christian

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was steht denn in dem zu deinem Controller passenden Datenblatt?

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe die Schaltung so in einem kommerziellen Gerät gesehen (an 
HT48R50A-MCU). Wenn ein Widerstand ausreicht, käme mir das entgegen, 
denn eine einzige Leitung von der AC-Klemme zur AVR-Pin-Klemme kann man 
gut legen. Spannungsteiler - das wäre schon etwas mehr Kabelwirrwarr.

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was steht denn in dem zu deinem Controller passenden Datenblatt?

Das Datenblatt ist in dem elektischen Bereich für mich unvrerständlich. 
Ich mache normalerweise nur Software.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst Du definitiv so machen - Atmel hat diesbezüglich auch eine 
App-Note (http://atmel.com/dyn/resources/prod_documents/doc2508.pdf) 
veröffentlicht. Die zulässige Spannung errechnet sich aus dem Strom 
durch den Widerstand und aus der Belastbarkeit der Klemmdioden im AVR.

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm einen Optokoppler und schließe ihn an die Wechselspannungsseite des 
Trafo über eine in Serie geschaltete Schutzdiode an (Vorwiderstand für 
5mA bemessen, also etwa 2kOhm).
Auf der Ausgangsseite des Optokopplers gibt es dann keine Probleme mit 
Überspannung, fehlender Masse usw.

Autor: Roland Praml (pram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Kannst Du definitiv so machen
Achtung: Wenn du den Controller in den Sleep-Mode schickst, sprich, wenn 
weniger als 1 mA Stromaufnahme ist, steigt die Spannung hinter dem 
Spannungsregler ggf auzf über 5V.

die <1mA sollten aber die internen Klemmdioden des AVRs leicht abkönnen.

Gruß
Roland

Autor: Mobius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz allgemein, die Spannung hinter dem Spannungsregler ist IMMER höher 
als 5V. Ich verweise ganz dezent auf dessen Namen 78L08. Würd da kein 
AVR direkt anschließen, da sonst sehr schnell der magische Rauch aus dem 
Chip entweicht.

Wegen dem zero-Corssing detector. Für die ganz ängstlichen (mich zB) 
gibt es ja noch immer die 5V Zener Diode. Damit kann man dann auch 
ruhiger schlafen, im Wissen, dass man nicht auf die Klemmdioden 
vertrauen muss.

gruß
Mobius

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.