www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATtiny26 auf 8 Mhz einstellen


Autor: avusgalaxy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, Wollte fragen, wo man das einstellen kann. Habe leider kein STK500,
weil da wäre es ja dabei.

Gruß Avusgalaxy

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du mußt die fusebits ändern... keine ahnung wie das mirt deinem
programer geht, aber irgendwie wird es schon funzen
CKSEL3..0 auf 0100 setzen
steht aber alles im datenblatt

Autor: avusgalaxy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, das im Datenblatt hab ich schon gesehen, nur wußte ich nicht, wie
ich es dem tiny sagen sollte.

Nehme das Pony Programm. Wenn ich die Lockbits auslese, dann steht da
CKSEL0 - CKSEL3. Ich könnte alle anhacken, aber wo kann ich 100
einstellen?

Autor: avusgalaxy (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe es jetzt so eingestellt, kann jetzt aber nichts mehr ändern. Hab
ich da was falsch gemacht? Meine Led Blinkt jetzt schneller als vorher

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CKSEL3 = 0
CKSEL2 = 1
CKSEL1 = 0
CKSEL0 = 0

du stellst ja nicht wirklich "100" ein. das "0100" sagt dir nur
welches bit du setzen must.. oder eben löschen mußt

Autor: avusgalaxy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, jetzt geht es wirklich nicht mehr zum verstellen... Was kann ich da
tun?

Autor: avusgalaxy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oje, hab jetzt das Lock1 gelöscht, jetzt geht garnixmehr..... Kann ich
ihn jetzt wegschmeisen?

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hast schon mal probier den ganzen chip zu löschen "chip erase"??

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<strg + E> im haupfenster

Autor: avusgalaxy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, device missing or unknown device (-24)

Keine Ahnung, was das heisst...

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das programm (LEDs) läuft aber noch oder??
was für einen programmer verwendest du? ich meine die hardware

Autor: avusgalaxy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein, ich habe vorher das Programm gelöscht...


ich verwende den von http://rumil.de/hardware/avrisp.html , den
10-Poligen

Autor: avusgalaxy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt es den auf das Programmiergerät an?

Autor: ...HanneS... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es kommt darauf an, dass man den "Dialog" mit der Programmiersoftware
versteht. Es klickt (oder heißt das "hackt", wie "anhacken") sich
leicht in Pony-Klickfelder, es nützt aber nix, wenn man nicht versteht
was man tut.

Übrigens ist zwischen Lockbits und Fusebits ein gewaltiger Unterschied.
Siehe Datenblatt. Die CKSEL's sind daher nicht bei den Lockbits. Wer
diese Unterschiede nicht begriffen hat, sollte sich davor hüten, daran
herumzuspielen.

Um die Fusebits zu verstehen, hilft nur das Datenblatt. Dort steht
eindeutig drin, welches Fusebit welche Bedeutung hat.

Es steht auch drin, dass eine "0" ein "gesetztes" Fusebit ist, also
negative Logik, historisch bedingt durch Speicheraufbau.

In Pony steht eindeutig drin, was ein gesetztes Häkchen bedeutet, das
ist die graue Schrift mittendrin. Sollte man trotz der "Grauheit"
lesen und versuchen zu verstehen.

Um überhaupt mit Mikrocontrollern umgehen zu können, sollte man schon
die Zusammenhänge zwischen Bits & Bytes verstehen. Ohne die Grundlagen
des binären Zahlensystems geht es einfach nicht.

Aber du bist nicht der Erste, der seinen AVR durch unüberlegtes
Herumklicken (Hacken?) in die Wüste geschickt hat. Daher hast du gute
Chancen, mit der Suchfunktion zu ermitteln, welche Möglichkeiten du
hast, den Tiny26 wieder ins Leben zurück zu rufen. Ist noch garnicht
lange her, dass da etliche Threds in dieser Richtung liefen.

Ich wünsche dir frohes Schaffen und Gutes Gelingen...

...HanneS...

Autor: avusgalaxy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ist es möglich ihn wieder zum leben erwecken?

Autor: ...HanneS... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es kommt darauf an, was du ihm angetan hast.

Ob dein Bild von den Fuses den tatsächlichen Einstellungen entspricht,
kann ich nicht beurteilen. Denn wenn man sich erst einmal ausgesperrt
hat, dann kann man die Einstellungen ja nicht mehr einlesen um sie zu
dokumentieren.

Überlege, was du eingestellt hast,
schau ins Datenblatt, was deine Einstellungen für eine Taktquelle
bedeuten,
gib dem AVR die den Fusebits entsprechende Taktquelle.

Dies könnte sein (je nachdem, was du eingestellt hast):
- externer Taktgenerator,
- externer Quarz für internen Generator,
- externer RC-Generator,
- externer Keramik-Resonator.

Aber warum schreibe ich das überhaupt, steht doch alles im Datenblatt.

Also setz dich endlich hin und schau dort nach!

...

Autor: avusgalaxy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes, ich verstehe dich ja, das ich mir selbst helfen sollte, aber
mein Englisch ist sehr schlecht. Dann fehlt mir noch dazu das
notwendige wissen...

Kannst du mir nur eine Frage beantworten... Wenn ein Lockbit gesetzt
ist, warum kann man ihn dann nicht einfach löschen?

Wird wohl Tage brauchen, bis der wieder läuft....

Autor: avusgalaxy (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, ein paar Minuten. Kannst mir bitte noch sagen, wo jetzt ein haxken
drankommt, damit ich nicht wieder sch..... baus?

Autor: avusgalaxy (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Upps, das ist das richtige, habs jetzt mit externen Oszi laufen

Autor: ...HanneS... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es dir gelingt, die Lock- und Fusebits einzulesen, dann hast du
doch Zugriff auf den AVR.

Falls du keinen Zugriff hast, dann hat dein Bild keine Bedeutung, denn
es stellt ja nicht den Zustand deines AVRs dar.

Vielleicht hilft dir ja dieser Link weiter (falls er funktioniert):

http://www.mikrocontroller.net/forum/forum.php?que...

Falls er nicht funktioniert, dann tippe "ausgesperrt" in die Hilfe
ein.
Ein Mega8 hat die gleichen CKSEL-Bits wie der Tiny26. Notfalls beide
Datenblätter vergleichen.

Übrigens fällt mir englisch auch schwer, denn wir hatten vor 40...45
Jahren in der Schule neben Deutsch nur Russisch.

...

Autor: avusgalaxy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also zugriff habe ich wieder, nur das Lockbit bekomme ich nicht wieder
weg

Autor: ...HanneS... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lockbit geht beim Löschen weg. Steht auch im Datenblatt!

...

Autor: avusgalaxy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank hannes... Nur läuft jetzt das Blinklicht nicht mehr, aber
das ist dann eine andere Sache...

Dankeschön

Autor: ...HanneS... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da hast du ja nochmal Glück gehabt, dass du dich nicht an den Fuses für
Resetabschaltung oder ISP-Aktivierung vergriffen hast, denn dann hätte
dir wirklich nur noch der HV-Modus helfen können.

Jedenfalls freut es mich, dass es wieder läuft, aber in Zukunft erst
lesen, dann verstehen, dann erst handeln...

...

Autor: avusgalaxy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, werde mich bemühen... blinklicht geht auch wieder.... habe den stack
vergessen, wiedereinmal...:-)

Autor: ...HanneS... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du daran gedacht, dass du bei 8MHz intern den Oszillator
kalibrieren musst? Sonst läuft er mit irgendwas, nur nicht mit 8MHz.
Denn die automatische Kalibration erfolgt nur bei 1MHz.

Du kannst den Tiny26 aber auch mit 16MHz (intern) laufen lassen. Dazu
musst du ihn auf 1MHz fusen und dann PLL für den Takt aktivieren. Dann
wird er wieder automatisch kalibriert. Wie das genau geht, findest du
sicherlich im Datenblatt... ;-))

...

Autor: avusgalaxy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was, mit 16 Mhz läuft der auch? das hab ich leider nicht im datenblatt
gefunden. Aber probiert habe ich es jetzt, läuft super. Der ATtiny26
hat es wirklich in sich.. platzsparend, schnell.... Wieso weißt du
soviel? Wielange machst du das schon?

Autor: ...HanneS... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß doch nicht viel!! Ich zähle mich auch noch zu den Anfängern.

Nunja, etwas über ein Jahr befasse ich mich gelegentlich mit AVRs.
Aber nur gelegentlich und nur als Hobby. Mit Elektronik allgemein
befasse ich mich schon etwas länger.

Ich lese aber viel hier im Forum (denn das ist in Deutsch, und hier
findet man viele kompetente Leute), und da kommt schon öfters mal der
"Aha-Effekt". Das mit dem Tiny26 mit 16 MHz habe ich auch nur hier
gelesen und nicht schlecht gestaunt. Auf meinem Mist ist das auch nicht
gewachsen. Ich gehöre auch zu denen, die die "Bedienungsanleitung" zu
einem Gerät lesen bevor sie den Service fragen. Ich gehöre eben nicht
zu denen, die sich hinstellen und atternd fremde Hilfe erfragen,
anstatt einfach mal die vorhandenen Dokus zu lesen und versuchen zu
verstehen.

Infos zum Tiny26 mit 16MHz findest du hier:

http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-112631...

...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.