www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Suche bestimmten Digital IC


Autor: avusgalaxy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Hab ein kleines Problem:

Ich möchte einen Licheffekt mit 8 Leds machen. Dabei bräuchte ich aber
eine Statusanzeige, wie die Leds gerade leuchten (in meinem
Schaltkästchen). Ist ja alles kein Problem nur möchte ich die
Statusleds von dem richtigen Lichteffekt trennen können, damit der
Lichteffekt aus ist und nur mehr die Statusleds leuchten( über gleichen
Port).

Das könnte ich über einen Extraausgang steuern doch wie mach ich das?

Also: Wenn am Extraausgang eine 1 kommt, dann sollen beide leuchten und
wenn am Extraausgang eine 0 kommt, dann sollten nur die Statusleds
leuchten.

Gibt es da einen speziellen IC (z.B. 4000-Serie), den man mit dem
Extraausgang steuern kann? z.B. wenn eine 1 am Pin 18 (+) des IC
anliegt, das er dann alle 8 Eingänge auf die 8 Ausgänge ausgibt und
wenn eine 0 da ist, er das nicht macht.

Hatte schon an 8 Transistoren gedacht, doch ich finde, daß das keine
schöne Lösung ist.

Weiß da jemand was oder hat jemand eine andere Idee?

Gruß Avusgalaxy

Autor: michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
einfach 8 AND gatter dazwischen, oder ein 4066 (Analogschalter).

Autor: avusgalaxy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verstehe, aber da brauch ich ja dann schon 2 IC's. Gibts da nichts
anderes?

Autor: Thomas Burkhardt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein Transciever 74x245 oder 244, mit dem enableeingang kannst du die
LEDs abschalten. Strom sollte für Low-Current-LEDs reichen.

Autor: michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
40244B ist genau das was du suchst!
http://www.digitale-elektronik.de/CGI/frame_set.htm

Autor: michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was wird damit angesteuert? Wenn's relativ hochohmig ist, kann man auch
mit 8 Dioden weiterkommen, die den Steuertransistoren den Basis-Strom
klauen. Einfachste Logik aus der Vor-IC Zeit, aber immer wieder
nützlich.

Autor: avusgalaxy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi. der 74HC245 ist genau das, was ich suche. 8 Ein und Ausgänge...

Danke.

Zu den Dioden... wie könnte man das lösen? Transistoren hab ich sowieso
nachgeschaltet. BC549C. Wie könnte ich den Transistoren den Basisstrom
klauen? Und wie weiß ich, ob meine Schaltung hochohnig ist?

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich dachte da an ein einfaches Darlington-Array als Ausgangstreiber.
z.B. ULN2001. Von dessen Basisanschlüssen aus (also hinter den dann
notwendigerweise externen Basiswiderständen) mit je einer Diode 1N4148
zu dem kollektiven Steuersignal. Wenn das auf 0 liegt, zieht es die
Basis der Transistoren runter - aus ist. Hochohmig heisst hier, dass
der Steuerausgang in der Lage sein muss, sämtliche Basisströme
abzuziehen und trotzdem hinreichend niedrigen Pegel zu liefern. Ist ein
Rechenexempel.

Aber mit den DC547-ern geht's auch recht einfach. Irgendwoher muss das
Zeug was da dran hängt und leuchtet ja den Strom kriegen. Ist das das
gleiche Vcc (5V) wie vom Controller, dann je nach Bedarf einen etwas
dickeren PNP-Transistor (z.B. BC636, BD136) der per Steuerausgang
kontrolliert diesen Strom liefert, und fertig.

Autor: avusgalaxy (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut, dann werde ich doch eher den 74HC245 nehmen. Danke.


Hab da noch ein Problem...

Also ich nehme mal einen Ausgang, da hängen ca 100 Leds dran. Die
Kathoden der Leds werden mit der Darlingtonschaltung (glaube ich)
beschaltet(Schaltung im Anhang). Das funktioniert eigentlich gut nur
ist es sehr Platzverschwenderisch.

Habe gerade hier im Forum gesucht:"LCD mit µC ein und ausschalten".

Da hat dann jemand geschrieben, man sollte einen FET nehmen. Ganz
zufällig habe ich einen BUZ10 zuhause. Hab jetzt den mal anstatt der
Darlingtonschaltung zu den 100 LEDS dazugehängt. Funktionieren tuts,
aber wie lange? Ist das überhaupt das richtige?

Platzsparend wäre es ja....

Oder sollte ich das anders lösen?

Vielen Dank im voraus Avus

Autor: leo9 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ansich ist der BUZ10 schon ein ordentliches Arbeitstier, also den Strom
eines BD243 sollte er problemlos können.
Ein eventuelles Problem sehe ich in der Ansteuerung. Mit 5V bleibt der
BUZ noch relativ hochohmig, da könnte eventuell die Verlustleistung
Probleme machen. Details findest du im Datenblatt. Alternativen wären
eine Treiberstufe um mit höherer Spannung zu steuern oder ein
Logic-Level-FET.

grüße leo

Autor: avusgalaxy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Logic-Level-FET? Was ist da?

Ahja, gibt es da auch welche, die ein plus schalten können?

Autor: avusgalaxy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, blöd geschrieben...

Gibt es einen BUZ, der mit 5 V Steuerspannung auskommt und mir 12 V bei
einer logischen 1 (5V) durchschaltet?

Autor: leo9 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum willst du unbedingt "Plus" schalten? Die gibts zwar, sind aber
noch schwieriger anzusteuern als die, die "Minus" schalten. Und deine
Ausgangsschaltung schaltet ja auch "Minus".

grüße leo

PS.: "Plus 12V" mit 5V zu schalten funktioniert nur mit zusätzlicher
Schaltung.

Autor: avusgalaxy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, ich hätte da noch eine Frage zum 74HCT245.

Habe den IC jetzt besorgt und es funktioniert alles super.

Wenn ich ihn jetzt im Auto einbauen würde, muß ich ihn da unbedingt
abschalten? Hat der einen großen Stromverbrauch, das meine Batterie im
Auto lamgelegt wird, oder kann er 2 Tage durchlaufen?

Gruß Avus

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Stromaufnahme eines HCT245 hängt fast ausschließlich von der
Belastung der Ausgänge ab, der Eigenverbrauch ist vernachlässigbar.
Wenn Du jeden Ausgang mit -sagen wir mal- 5mA belastest, dann liegt die
Gesamtstromaufnahme bei etwas über 40 mA.

Selbst wenn Du die Versorgungsspannung ineffizient mit einem
Linearregler aufgebaut hast, liegt so die Gesamtleistungsaufnahme bei
knapp einem halben Watt.

Das dürfte Deine Autobatterie überhaupt gar nicht interessieren, oder
sie ist schon sehr, sehr alt.

Autor: avusgalaxy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Eingänge sind nicht beschaltet, wenn ich nicht im Auto bin.

Vielen Dank

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meinte die Aus-, nicht die Eingänge.

Wenn Du aber mit Verlassen des Autos auch /OE deaktivierst, sollte das
annähernd aufs gleiche 'rauslaufen.

Die Stromaufnahme wird dann bei wenigen µA liegen (->Datenblatt?)

Autor: avusgalaxy (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Ausgänge auch, wobei es ja aufs gleiche rauskommt. Wenn die Eingänge
aus sind, dann kommt ja bei den Ausgängen auch nichts raus.

Im Datenblatt konnte ich leider nichts finden.

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://focus.ti.com/lit/ds/symlink/sn74hct245.pdf

Gleich auf der ersten Seite:

"Low Power Consumption, 80-µA Max ICC"

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

als Logik Level n Kanal Mosfet ist mein favorit der BUK100-50GL.

Mfg
Dirk

Autor: avusgalaxy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ups, da hatte ich wohl das falsche Datenblatt.. Danke

Autor: Simon Küppers (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soweit ich das erkennen kann ist der BUK100 ein DC/DC Buck Converter ?!

ein Logik-Input-Mosfet mit dem man die "plusleitung" schalten kann
ist ein BTS409 oder äquivalent dazu (nur niedrigeren RDSon und kann
mehr power ab) ist der BTS432. allerdings auch nicht so billig

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.