www.mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP Digitales Filter nur über Filterkoeffizienten?


Autor: Mumba S. (mumba)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich bräuchte etwas Unterstützung. Ich will eine Art digitales Filter, 
hab aber eigentlich zu wenig Zeit und Nerv mich sehr tief einzuarbeiten. 
Es geht um ein Uni-Projekt und nachdem Elektronik/Informatik oder 
Ähnliches nicht mein Fachgebiet ist, versuch ichs mal mit 
Minimal-Aufwand;)


Soweit bin ich schon:
Ich weiß was von Zeit- und Frequenzbereich und hab auch schon von 
Übertragungsfunktionen gelesen. Dabei bin ich über Filterkoeffizienten 
und einigermaßen anschauliche Blockschaltbilder gestolpert. 
Glücklicherweise habe ich auch ein Applet gefunden, dass mir die 
Filterkoeffizienten nach meinen Vorstellungen berechnet (zumindest 
soweit ich das erkennen kann).

Was mich etwas verwirrt sind z-Transformationen...
Meine Frage:
Brauch ich die?
Oder kann ich einfach diese Filterkoeffizienten nehmen und wie in den 
Blockschaltbilder ungefähr so verrechnen:
y(n)= b0*x(n)+b1*x(n-1)*b2*x(n-2)+...+ a1*y(n-1)+a2*y(n-2)*...

Ich würde mich über etwas Hilfe sehr freuen.
Vielen Dank schonmal für alle Tipps.
Mumba

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Mumba S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Tipp.
Den Artikel hatte ich bereits gelesen.

Aber selbst nach wiederholtem Lesen bin ich mir noch unsicher. Ich 
glaube, die Antwort auf meine Frage müsste im Bereich von Ja/Nein 
liegen. Könnte jemand die Frage mal lesen?
Danke schon mal.

Autor: Lucky Luck (rantanplan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du die Struktur (Blockschaltbild) deines Filters bereits kennst und 
die die Koeffizienten nach deinen Vorstellungen bereits berechnen lassen 
hast, brauchst du die z-Transformation nicht mehr.

Aber sie steht schon fast da. Durch geschicktes umformen der 
Differenzengleichung (y(n)) würdest du auf die z-Trafo kommen.

Autor: Mumba S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Danke erstmal für die Antwort.

Ich habe mein Problem inzwischen gelöst.
Falls sich sonst noch jemand dafür interessiert:
Die Filterkoeffizienten habe ich mit dem JavaApplet hier erstellt:
http://www.dsptutor.freeuk.com/IIRFilterDesign/IIR...

Bei den ausgegebenen Koeffizienten muss man nur ein bisschen was 
beachten oder so wie ich willkürlich alle einigermaßen sinnvollen 
Kombinationen durchspielen.

Im Gegensatz zu den meisten Seiten (wie auch hier: 
http://www.mikrocontroller.net/articles/Digitalfil...) 
sind die ausgegebenen Werte für b eigentlich a. Wenn die Buchstaben 
vertauscht sind, müssen noch die Vorzeichen der richtigen a-Werte 
geändert werden. Dann kann man alles zusammen in ne Formel packen:
y(k)=b0*x(k)+b1*x(k-1)+…+bN*x(k-N)+ a1*y(k-1)+…+aN*y(k-N)

Dafür, dass ich eigentlich keine Ahnung habe, bin ich sehr zufrieden mit 
meinem Ergebnis:D
Danke nochmal
Mumba

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.