www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Stromsparen mit INT0 per Sensor aufwecken.


Autor: Dominik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,
Bin an einer Batterie betriebenen Applikation. Der Mikroprozessor kann 
über mehrere Tage schlafen und wird nur durch einen Vibrationssensor 
geweckt. Leider hat der Vibrationssensor welchen ich verwenden wollte

http://de.farnell.com/sensolute/mvs0608-02/sensor-...

keinen definierten Zustand, ist also LOW oder High in der Ruhephase.

Somit kann ich wohl den INT0 vergessen oder?
Der INTO wird ja durch ein LOW LEVEL ausgelöst und wenn der Sensor per 
Zufall immer auf LOW zieht, kann ich den ATMEGA8 gar nicht schlafen 
schicken, oder?

Guss Domi

Autor: Dominik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, sehe zur Zeit nur eine Hardwarelösung...grr

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
Schau mal in die Doku vom ATmega8 auf seite 66
Interupt Sense Control
ISCn = 01 "Any logical change on INT generates an interrupt request."

Autor: Dominik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Florian,

der nächste Satz ist das Problem "...Note that recognition of falling or 
rising
edge interrupts on INT0 and INT1 requires the presence of an I/O clock, 
described in “Clock
Systems and their Distribution” on page 25...""

Wenn ich den Prozessor schlafen schicke, dann habe ich keinen clock 
mehr, dann geht es nur mit LOW LEVEL oder nicht?

Gruss

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hatte auch mal so ein Problem, müsste mal nachschauen, wie ich das 
gelöst habe.
Wenn ich mich recht erinnere, den ATMega88 genommen, mit dem ging das 
(pin-change-Int).

Autor: Dominik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Hm, PCINT könnte tatsächlich funktionieren.
Werde diese option einmal prüfen. Beim ATMega8 fehlt dieser leider.

Danke Pascal

Autor: Lutz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kanst ja auch direkt vor dem Schlafen legen den Pegel lesen und davon 
abhängig die Aufweckbedingung immer individuell einstellen.

Autor: Sam .. (sam1994)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Selbst HW-mäßig wäre nicht so schwer: einfach ein Flipflop + 
XNOR-Gatter.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.