www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Testboard in Mini PCIe


Autor: Tilo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich suche eine Lösung, um einen FPGA mit einem Einplatinen-PC zu 
verbinden. Diese haben aber meistens nur einen Mini-PCIe Stecker.

Kenn einer von euch passende Eval-Boards? Google hat bisher nichts 
gefunden.

Der FPGA ist noch nicht festgelegt. Soo viel Arbeiten muss er nicht, er 
soll vor allem Messdaten in den PC schuafeln.

Viele Grüße, Tilo

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mini-PCIe? Ich kenn Demoboards von Lattice für den ECP3, die haben PCIe 
x1 oder x4.

Autor: Atze vom Bau (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schau mal bei Xilinx die Boards an. Die haben fast alle PCIe. Oder bei 
HiTechGlobal. Bring aber ein dickes Portmonaie mit!

Gruß!

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mini PCIe kenn ich auch keine Boards. Das kleinste, was ich gefunden 
hatte, war ExpressCard34. Eventuell gibts einen Cabled PCIe Adapter für 
Mini-PCIe, aber da habe ich auch noch keinen gesehen. Kommt vielleicht 
nur Selbstbau in Frage.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Lattice User (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt günstige Adapter von miniPCIe auf PCIe X1. Weiter kann man dann
mit einem PCIe X1 Riserkabel. Beides ist ziemlich billig.

Der nächste Schritt ist dann ein FPGA PCIe Evalboard, und das ist nicht 
mehr billig. Ausserdem sind bei Lattice PCIe fähige FPGA's (ECP2M und 
ECP3) nicht von der kostenlosen Sofware supportet! Wie das bei Altera 
und Xilinx aussieht weiss ich nicht.
Und sich in die Nutzung von PCIe im FPGA einzuarbeiten wenn beides 
Neuland ist, siel Spass.

Aber ein kleiner Tip:
Auf dem miniPCIe Anschluss steht auch ein USB 2.0 Port zur Verfügung.

Autor: Vanilla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Lattice User

Bei Xilinx ist sind die Spartan6 Typen bis zum XC6SLX75T von der 
kostenfreien Version abgedeckt.
Zu den Evalboards von Xilinx und anderen gibt es dann eine Full-Featured 
Version (z.B. mit Chipscope) als auf den jeweiligen FPGA gelockte 
Version zu.

Preislich faengt der Spass bei etwa 500$ an...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.