www.mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Suche günstige SPS mit der Möglichkeit vom PC zu programmieren


Autor: David .. (david1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Da der Umbau des Erdgeschosses bei uns bald ansteht wollte ich mich mal 
über SPS's informieren.

Ich hab gedacht wir automatisieren erstmal nur die Rolladen.
Später evtl auch das Licht, so dass man dann über ne Beliebige 
Schnittstelle z.B. von nem AVR einschalten kann.

Aber erstmal nur die Rolladen, das sind zurzeit 3 Stück, später komt 
evtl mal das ganze Haus dazu, aber das kann man ja problemlos erweitern.

Also brauch ich erstmal nur 2*3 Relais, wenn gehts direkt in der 
Haupteinheit, wenn nich is auch egal.
Außerdem wird man für den Anschluss von Lichtsensoren wohl noch ein 
Analogmodul benötigen, digitale Eingänge für Öffnungssensoren haben die 
meisten ja schon in der Hauptsteuerung.


Machen soll die Anlage folgendes:
Automatisiertes öffnen bei Sonnenaufgang, Herunterfahren in der 
Mittagszeit, abendliches Auffahren und bei Dämmerung wieder Automatisch 
schließen.
Außerdem sollen noch für jedes Fenster/Tür ein Öffnungssensor 
angeschlossen werden, damit wenn z.B. Abends die Tür zum lüften geöffnet 
wird der Rolladen ein Stück nach oben fährt, und garnicht zugeht wenn 
die Tür noch offen ist.


Außerdem fänd ichs ganz praktisch das ganze per PC einstellen bzw. 
programmieren zu können, ein Display wäre ebenfalss zu Kontrolle und 
schnellen Änderung von Vorteil.

Ich hab mir da mal die Logo angeschaut, find ich eigentlich ganz gut, 
sind relativ Humane Preise.

Daher die Frage ist das für so ne Aufgabe zu gebrauchen oder etwa 
over/undersized?

Was gibts denn sonst noch für alternativen, vlt sogar günstigere?


Gruß
David

Autor: Bernd B. (maulwurf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo David

Von Cadsoft (Eagle) gibts es was


http://www.cadsoft.de/microsps/index.htm

Gruss Bernd

Autor: J. K. (jokiett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

habe schon alles mögliche mit der Logo von Siemens realisiert.
Dein Projekt ist auf jeden Fall machbar.
Vom PC aus in das laufende Programm eingreifen kannst du allerdings 
nicht.
Außer es gibt mitlerweile eine Möglichkeit von der ich noch nichts weiß.
Ein Display gibt es auch von Siemens das du Programmieren kannst.
Wenn dir die 24 DE, 16 DA, 8 AE und 2 AA reichen, bist du denke ich ganz 
gut damit beraten.
Für meine Projekte war die Logo teilweise zu klein, die Ein- und 
Ausgänge haben nicht gereicht. :-(

Die Teure alternative dazu wäre eine S7 von Siemens die um einiges mehr 
kann. Die würde ich sagen ist auch schon zu groß für dich.

Kennst du dich schon mit der SPS Programmierung aus FUP, KOP, Codesys ?

MFG

Autor: Christian Kreuzer (christian_rx7) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du später mal Ausbauen willst, würde ich mir Beckhoff ansehen.
Super Qualität, völlig flexibel, belibig erweiterbar und speziell für 
die Gebäudetechnik entwickelte Klemmen (Dimmer, Jalousiemotorausgänge, 
...)
Weiteres Plus, die Software ist gratis und du brauchst kein spezielles 
Programmierkabel, Netzwerk reicht.
Als CPU bist du mit einem CX8090 oder CX9000-0001 (wenn gleich verfügbar 
sein soll) wenn du eventuell vor hast später auch eine Visualisierung 
laufen zu lassen, dann würde ich anstatt des CX9000 den CX9010-1001 
verwenden (gibts auch mit serieller Schnittstelle CX9010-N030).
je Rolladen: KL2722
je 8 Taster: KL1408
Potentialtrennung: KL9190
Endklemme: KL9010

Infos unter: www.beckhoff.at

Programmbibliothek gibts unter: www.oscat.de

Viel Spaß,
Christian

Autor: der wieder da ist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Suche mal bei edle-schrott.de

da gibts ne logo oder 115 u für 19.90

Autor: der wieder da ist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
edel-schrott.de ist natürlich gemeint

Autor: hmpf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die logo von edel-schrott ist aber eine 0BA0 viel spaß beim progammieren

Autor: David .. (david1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die MicroSPS kenn ich schon, aber ich möcht doch gern was was auch 
häufig eingesetzt wird zwecks Hilfe von anderen Benutzern.


Ich hab mal bischen den Conrad Katalog (ja ich weiß das is nich 
unbedingt der günstigste Laden aber die Kataloge find ich immer schön 
übersichtlich^^) gewälzt und mir die Logo genauer angeschaut.

Ich würd eine Logo! 12/24RC, das ist die 24V Basiseinheit, 4 Relais und 
8 Digitaen-Eingängen von denen 4 analog genutzt werden können 
(Sonnensensor), da ich damit aber nocht nicht alle Ein/Ausgänge hab 
brauch ich dazu noch die LOGO!DM8 12/24R dazunehmen, das Teil hat 
nochmal 4 Eingänge und 4 Relais.

Mit den Conrad preisen sind das dann knapp 180€ ist zwar schon anständig 
nur zum Rolläden fahren, aber ist ja auch Erweiterbar und das wird 
garantiert kommen, die Außenbeleuchung z.B. usw.


Eine Frage hätt ich noch, und zwar zur Spannung, was bedeuten denn die 
12/24V? Das ist ja die Spannung mit der das Teil läuft, aber schalten 
kann ich damit ja 230V oder? Und die Eingänger laufen die nur mit 12/24V 
oder auch mit 230V?



Zur Beckhoff, krasses Teil, aber auch Preislich ne ganze andere 
Hausnummer, ich fänd das Teil zwar auch geil, da sogar schon mit DVI 
anschluss aber das Preis/Nutzen Verhältnis stimmt da meiner Meinung 
garnicht.


Gruß
david

Autor: J. K. (jokiett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

also wenn du dich für die Logo entschieden hast brauchst du für die 
12/24 V version noch ein Netzteil für die Hutschiene, das gibt es von 
Siemens, du kannst aber auch ein Universal Netzteil nehmen das günstiger 
ist.
Dann brauchst du ein SIEMENS LOGO! PC - ANSCHLUSSKABEL um die Software 
übertragen zu können. Und natürlich die Logo Software.
Du musst dir das mal ausrechnen ob du mit einem Starterkit von Siemens 
nicht günstiger weg kommst. mit deinen 180 € kommst du auf jeden fall 
nicht hin.

Zu den Spannungen:

12/24V ist die Versorgungsspannung (gibt es aber auch mit 230 V)
Schalten kannst du 230 V, du musst aber drauf achten das du größerer 
Lasten über Relais schaltest, je nach Logo version hast du 
Relaisausgänge oder Transistorausgänge.
Die Eingänge sind von Logo zu Logo unterschiedlich beschalten da schaust 
du am besten mal im Handbuch 
http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/17...

MFG
Jokiett

Autor: David .. (david1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das die 180€ nicht reichen war mir auch klar, im Endeffekt wärens wohl 
so umd 250-300€ mit Software und Kabel.

Ok so hab ich mir das geacht mit der Spannung.


Und wenn ichs mir recht überlegt schlägt das auchnich mehr bei de ganzen 
Geschichte besonders ins Gewicht wenn allein der Boden 16k kostet ...

Allerdings hab ich mal weitergedacht:
Im Erdgeschoss wärens wenn man alle Rolläden umrüstet wärens 7 Rolläden, 
und im Obergeschoss 4.

Das heißt ich bräucht mindestens 22 Relais, und 22 Eingänger plus bis zu 
22 Analogeingängen für die Helligkeitssensoren an jedem Fenster, wobei 
ich sagen muss das ich wohl einfach für jede Hausseite nur 1 Sensor 
nehmen.

Aber ich will nacher noch mehr automatisieren, Ventilatoren in den 
Bädern, usw.

Und das sind schon größere Dimensionen, soviel Platz hab ich in der 
aktuellen Verteilung garnicht, da muss man wohl ne Doppelte UP einbauen, 
oder im OG nochmal ne UP einbauen.


Insofern wär die Beckhoff wohl doch besser wie ich das richtig seh, die 
braucht doch weniger Platz.


Das mit der Logo war nur ne Überlegung, entschieden ist noch lang nix, 
hab noch bischen Zeit.


Was gibts denn für diese Anwendung noch so Iddeen?

Autor: J. K. (jokiett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, sprengt das können der Logo doch etwas :-) und mehrere nebeneinander 
hängen ist ja auch nicht das gelbe vom Ei.
Ne alternative dazu wäre ein Hausautomationssystem.
Hast du darüber schon mal nachgedacht?
Schau mal bei www.elv.de die haben ein schönes System im Angebot. 
HomeMatic heißt das gute Stück. Da musst du allerdings schon etwas 
tiefer in die Tasche greifen. Aber dann hast du alles was du brauchst 
und bist glücklich. :-) Dann kannst du deine Rollläden per IPhone 
bedienen. :-) Falls du eins hast. Kannst es dir ja mal anschauen und 
dich nochmal melden.

MFG
Jokiett

Autor: David .. (david1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also auf ein System wie Homematic wollte ich eben wegen des total 
überteuerten Preises verzichten, und auf selbstbau hab ich bei sowas 
keine Lust da dass ganze auch ohne mich funktionieren soll wenn man was 
gewartet werden soll.


Aber was anderes, gibts bei Beckhoff auch irgendwo ne Preisliste?

Autor: J. K. (jokiett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah ok, naja ich finde das System nicht schlecht, klar ist bissl teurer 
aber da ist halt alles drin was man braucht.
Keine Ahnung wo man die Preise her bekommt. Am besten du suchst nen 
Händler die die Sachen vertreibt.

Autor: Markus Müller (mmvisual)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anrufen. Beckhoff einfach fragen.

Autor: Christian Kreuzer (christian_rx7) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Beckhoff verkauft nicht an Endkunden.
Wenn du mir eine Liste mit deinen gewünschten Ein-/Ausgängen machst und 
ein wenig zusammenschreibst, was du etwa machen willst, dann kann ich 
dir gerne ein Angebot machen. Eventuell kommst du auch mit einem 
günstigeren Kontroller aus.

Christian

Autor: lrlr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
homematic überteuert ?


 12 Eingänge, 7 Schaltausgänge

kostet gerade mal 120€
find ich eher billig (im verlgeich zu z.b. eib)

(ob es für das sytem  jetzt analogeingänge hat, weiß ich nicht..)

Autor: Reiner O. (elux)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit Mitsubishi ?
zZt ein Einsteigerpaket mit Kleinsteuerung Alpha XL mit Software und 
Programmierkabel für 154 Teuro. Liegt ja noch im Bereich.
Oder die Kompakt-SPS MELSEC FX3G mit Simulier-Leiste, Programmierkabel 
und Software für 249 Teuro.
Zu finden auf http://www.mitsubishi-automation.de

LG
Elux

Autor: Eduard A. (Firma: e-jam GmbH) (aed)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuche es mal mit dem Miniserver von Loxone.
Der Miniserver hat einen eingebauten Webserver und eine KNX 
Schnittstelle.
Du kannst also herkömmliche Schalter und Taster verwendet oder auch KNX 
Komponenten.
Der Miniserver kostet Dich knapp € 500,-, die grafische 
Konfigurationssoftware gibts kostenlos.

Die Produkte kannst Du gerne auch bei mir beziehen.

Autor: Mathias O. (m-obi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ist aber ein ILC 150 ETH von Phoenix mit integrierten Webserver 
günstiger.

Autor: lrlr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auf den 1. blick gefällt mir das Loxone Ding wesentlich besser..

weil es scheinbar auf Hausautomatisierung spezialisiert ist
direkt 230V relais hat
knx ist mal nicht zu verachten
die konfig software schaut so aus, als ob man sie ohne 2 jahre studium 
bedienen könnte (das tut die von Phoenix  nicht)

dass man mit der erweiterung um 400€ wohl nur 4 raffstore bedienen 
kann,ist etwas teuer, dafür aber scheinbar analoge eingänge usw.

aber das  könnte man ja mit KNX machen...

und die sind scheinbar aus östereich, das wäre dann noch ein pluspunkt 
;-)

Autor: AED (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast recht, Loxone ist ein Österreichisches Produkt.

Gruss
AED

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.