www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PIC Entwicklungsboards


Autor: Jensen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Sagt mal gibt es eine Möglichkeit diese Entwicklungsboards mit freeware 
produkten zu Programmieren ?


http://www.mikroe.com/eng/categories/view/6/pic-de...


Der zugehörige C compiler ist mir mit 299 bzw 249 € etwas zu teuer.....
Vielleicht hat ja schon jemand Erfahrung mit den Boards gemacht wäre 
schön, wenn ich ein paar Infos bekäme.

Danke schonmal.

Viele Grüße
Jens

Autor: SandboxGangster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja natürlich da ist ein normaler ICD2 drauf verbaut.

Autor: Master Snowman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du must unterscheiden zwischen compiler und brenner. ob ein brenner 
drauf ist, weiss ich nicht (ggf. PICkit3 kaufen). der compiler bekommst 
du von Microchip gratis (C18 für die 18er, C30 für dsPIC und PIC24).

lass die finger von den PIC16, die sind massivst veraltet und für die 
gibt es (fast) keinen gratis compiler

Autor: Jensen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo vielen dank für euer feedback....

Ja ein Brenner scheint hardwaretechnisch mit drauf zu sein....
Wichtig ist mir halt, das ich einen C Compiler habe in compination mit 
von mir aus MPLAB wenns nichtr anders geht... so das ich aus MPLAB 
direkt brennen kann... geht das ???

Ich finde mit dem was da alles so drauf ist lässt sich doch schon 
einiges anfangen oder? Und das ganze für 140 € ist doch nicht schlecht 
oder ?

Bis dann vielen Dank

Autor: Lehrmann Michael (ubimbo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo du kannst jeden beliebigen C-Compiler für PIC verwenden. Der 
Compiler erstellt dir grob gesagt eine *.hex und der Brenner brennt 
diese oder jede andere *.hex auf den PIC.

Es gibt für MPLAB einen C-Compiler. Der ist prinzipiell kostenlos. Er 
hat keine Codegrößenbegrenzung aber nach 60 Tagen werden die 
Optimierungsstufen zurückgeschaltet. Soll heißen ein C-Code wird (der 
Größe wegen) vom Compiler optimiert/komprimiert. Nach Ablauf der 60 Tage 
ist diese Optimierung dann verringert (aber nicht ausgeschaltet). Wenn 
du auf einer Ebene angekommen bist auf der diese Optimierung eine Rolle 
spielt dann wirst du auch die Mittel haben dir eine Vollversion zu 
kaufen...

Ansonsten sind die Mikroe Produkte das mit Abstand beste was ich je in 
den Fingern hatte.

Auf den Boards ist meist ein sog. ICD2 Clone drauf. ICD ist der 
Standartbrenner/Debugger von Microchip. Von daher kann man die Boards 
(respektive den PIC) ohne exterenen Programmer flashen 
(programmieren).


Viel Erfolg

Autor: Jensen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dankeschön für deine Ausführung.... Das bringt mich mirklich weiter.
Dann gibs wohl eins von denen. :-)
Bis bald

viele  Grüße
Jens

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.