www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVRCTRL ohne Parallelschnittstelle programmieren


Autor: E. Hermanns (emax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe nach langer Zeit mal wieder meinen AVRCTRL rausgebuddelt, und 
stehe nun vor dem saublöden Problem, dass mein Laptop keine 
Parallelschnittstelle mehr hat - und ebenso wenig  natürlich eine 
serielle.

Wie programmiere ich das Ding jetzt am besten?

Die USB->Parallel Module die man hier und da bekommt, genießen hier im 
Forum keinen allzu guten Ruf.  Und ich denke, dass es ja irgendwie auch 
gaga wäre, vom seriellen USB auf parallel zu gehen, um dass dann wieder 
auf die ISP-Schnittstelle des AVRCTRL umzubiegen.

Gibt es da nicht eine "gängige" Alternative, ohne das USB->Parallel->ISP 
Gemurkse?

Autor: uli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

original ATMEL MK ISP2 kostet 39€

Gruß
Uli

Autor: E. Hermanns (emax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Tipp. Dann müsste ja auch ein JTAGICE mkII defür gehen? Da 
drauf hätte ich eigentlich selber kommen müssen. Den Wald vor lauter 
Bäumen ...

Nachdem meiner wieder geht, wäre das Problem also -fast- gelöst: Wo 
finde ich denn was drüber, wie ich einen JTAGICE-mkII an einen  AVRCTRL 
anschließen kann?

Autor: Peter Diener (pdiener) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat das AVRCTRL nicht einfach den standard 10-pin Programmierstecker für 
ISP? Das JTAGICE MK2 hat den 6-Pin-Standard, wie man das adaptiert, 
steht im Handbuch.

Grüße,

Peter

Autor: E. Hermanns (emax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, das muss ich mir mal ansehen. Ich bin offengestanden in Sachen ISP 
ein Greenhorn. Vielleicht finde ich ja passende Pinbezeichnungen auf 
beiden Seiten, also AVRCTRL und JTAGICE. Wenn das so ist, dann müsste 
ich das ja zusammenstecken dürfen.

Hoffe ich jedenfalls ...

Autor: E. Hermanns (emax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab das eben mal nachgesehen: In der JTAGICE-mkII Hilfe ist der 
AVRCTRL-Prozessor, also der AT90S8535P, nicht vermerkt. Aber vielleicht 
geht das ja trotzdem?

Hat das vielleicht schon mal jemand probiert?

Autor: E. Hermanns (emax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Problem gelöst:

Ich habe den JTAGICE-mkii per ISP angeschlossen.

Die Verdrahtung gibts hier:

http://support.atmel.no/knowledgebase/avrstudiohel...

Das Kommando zum Auslesen des Flashspeichers unter Linux sieht für den 
AVRCTRL so aus (Beispiel):
$ avrdude  -p 8535  -P usb -c jtag2isp  -U flash:r:ausgabe.hex:i

Allerdings braucht die Ausleserei ganze sieben Minuten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.