www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Sicherung auf Mainboard defekt?


Autor: flow066 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ihr,

ich bin momentan noch im Besitz eines Asus Eee 1201HA, das vor paar 
Tagen kaputt gegangen ist. Ich habe das Notebook im Akkubetrieb 
gestartet und wollte das Netzteil einstecken. Danach ging es aus und 
seit dem auch nicht mehr an.

Ich hab das nun mal auseinander gebaut und zwei Fotos angehängt. Ist 
vielleicht nur eine Sicherung defekt? Wenn ja, welche Bauteile könnten 
es sein und wie messe ich das am besten? Das Mainboard bekommt übrigens 
die volle 19V, also die Buchse wird nicht defekt sein.

Dumm von mir war noch, dass ich das Notebook direkt gestartet habe, 
nachdem ich es vom Paketboten erhalten habe. Ob durch die Kälte und 
Feuchtigkeit im Wagen irgendwas zerstört hat?

Danke schonmal im vorraus für die Hilfe

Autor: MichiB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

solche Handheldgeräte haben meistens keine Sicherungen, da der Strom ja 
durch das Steckernetzteil limitiert ist.

Prüf mal den Spannungsregler. Vom Netzstecker 2 Uhr.

Autor: flow066 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

danke schonmal... hm gibs da einen Trick, dies zu überprüfen? Eigentlich 
bräuchte ich ja ein Datenblatt um die Signale vergleichen zu können. 
Aber über google finde ich nix.

Vielleicht hilft der Anhang noch weiter:

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schottky-Diode (SS14) hast Du bereits überprüft?

Autor: flow066 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

ne noch nicht. sollte ich die dazu auslöten? also wenn ich mit einem 
ohmmeter messe sollte doch eine seite auschlagen und bei umpolung nicht, 
oder?

Autor: Tobias W. (hacker-tobi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das geht nur mit nem Diodenprüfer, nen Ohm-Meter nützt da nix.

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>also wenn ich mit einem
ohmmeter messe sollte doch eine seite auschlagen und bei umpolung nicht,
oder?
Ja, geht! Du kannst nur nicht die Flußspannung der Diode bestimmen.

Autor: Tobias W. (hacker-tobi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und genau die ist aber relevant, wenn man eine diode auf korrekte 
funktion prüfen möchte. oder sagst du etwa, dass eine unbelastete 
schottky-diode mit 2v flussspannung in ordnung ist?
mal abgesehen davon, dass man zum testen der sperrichtung eine genügend 
hohe spannung verwenden sollte, die kaum ein ohmmeter aufbringt.

was ist eigentlich das bauteil neben der diode? es gibt smd-sicherungen 
die so aussehen. aber da kann ich irren, das kann auch ein kondensator 
sein.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>was ist eigentlich das bauteil neben der diode? es gibt smd-sicherungen
>die so aussehen. aber da kann ich irren, das kann auch ein kondensator
>sein

du liegst falsch. das ist weder eine Sicherung noch ein Kondensator 
sonderen der Eingangsferrit. Ohne entsprechende Erfahrung mit solchen 
Schaltungen ist eine Rep aussichtslos.

Thomas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.