www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schrott oder geeignet


Autor: Buschtrommel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ebay-Artikel Nr. 160506234498

haltet ihr das für geeignet oder Schrott? So für als Anfänger? Oder ist 
die Frekwenz mit 8 bzw. 4 Mhz zu gring?

Autor: Dominik µc (dominik_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schrott!

Kauf lieber ein Analoges-Hameg Oszi

Autor: KeinName (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich richtig lese sind das kHz, keine MHz. Da kannst Du genau so gut 
ein Multimeter nehmen. Da haste wenigstens Messspitzen dabei...

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Max. Abtastrate: 8kHz x 1/ (4kHz x 2)  fuer 15 Euro

Eine Frage der Ansprueche ...

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm.
Wenn ichs richtig interpretiere: Bei Nutzung beider Kanäle noch 4kHz 
Abtastrate. Damit lässt sich ein Signal bis 2kHz gerade noch erahnen. 
Dann noch viel Spaß mit Treibern, USB und so weiter.

Könnte man vielleicht als Datenlogger ge-/missbrauchen.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
->> Messbare Frequenz: 0Hz -----3kHz

Schrott!
Da macht jede Soundkarte mehr mit.

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Da macht jede Soundkarte mehr mit.

Ja. aber das ist ein externes USB Geraet. Dh ich kann 10 von denen 
parallel laufen lassen.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Führen Sie akustische Tests und Forschungen durch

Pruuuuust;)

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ja. aber das ist ein externes USB Geraet. Dh ich kann 10 von denen
>parallel laufen lassen.

Na dann mach mal ;-)

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur schon die Teile kosten mehr wie die 15 euro. Da keine galvanische 
Trennung erfolgt, koennte man mit einem AVR dasselbe erreichen. Dann ist 
aber auch wieder ein Tag weg...

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Führen Sie akustische Tests und Forschungen durch

Geht billiger. Signal an Spannungfolger anschließen, daran ein 
Lautsprecher.
Mit ein bisschen Übung und musikalischem Gehör lässt sich Frequenz und 
Signalform erlauschen :-D

Autor: Silvan König (silvan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://yveslebrac.blogspot.com/2008/10/cheapest-du...

Wenns billig sein soll: bau das nach!

Autor: Recorder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Oscilloscope ist das jedoch nicht.
Das ist endlich mal ein richtiger Oscillograph, wobei der Schreiber noch 
gekauft werden muss, z.B einer von Hellige.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.