www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LED anschalten über PIO?


Autor: Olli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
ich würde gerne eine LED mit dem BTM-160 anschalten:

http://shop1347.hiwinner.hinet.net/ugvn1/store/F3/...

Kann ich das direkt über den PIO-Ausgang machen oder geht das nur über 
einen µC?

Vielen Dank

Olli

Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
guckst du im datasheet vom BC417143 nach, was der auf den gpio pins so 
treiben kann.

instinktiv würde ich eine 2mA low-current led nehmen und die im 
sink-betrieb anschliessen, d.h. anode über vorwiderstand nach Vcc und 
die katode am gpio pin. wenn das portpin als ausgang konfiguriert ist 
und nach GND schaltet leuchtet die diode...

gruss, tom

Autor: Olli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank schon mal für die Antwort!

Ich habe das BTM-160 schon gekauft, geht es denn auch damit?

Gruß Olli

Autor: Lehrmann Michael (ubimbo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das geht. Du brauchst nur einen Transistor der entsprechende Ströme 
schalten kann. Dieser muss dann an den GPIO.

Autor: Olli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum brauch ich einen Transistor? Wenn ich eine LED habe, die mit der 
Spannung leuchtet die an dem GPIO-pin anliegt müsste es doch so gehen.
welcher ist eigentlich der GPIO-pin.? ich hab da nen Sack voll PIO 
Pins...

Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
G eneral
P urpose
I nput
O utput

...nimm irgend einen dieser pins, welcher dir vom layout her am besten 
gelegen ist.
ansonsten guck endlich mal ins datenblatt von dem controller und lies 
nach wieviel STROM der treiben oder sinken kann.

ein minimum musst du schon selbst tun und den vorwiderstand anhand Vcc, 
Fluss-spannung der LED und Fluss-strom ausrechnen !

Autor: Olli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also aus dem Datenblatt

http://datasheetz.com/data/RF%20and%20RFID/RF%20Tr...

entnehm ich, dass der controller max. 140mA treiben kann..

Autor: Olli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weiß jemand von euch woher man die Software zur Initialisierung per PC 
(Master) mit dem BC417143 bekommt?

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> also aus dem Datenblatt
> ...
> entnehm ich, dass der controller max. 140mA treiben kann..
Interessant... ICH entnehme dem Datenblatt, dass der interne_ _LDO 
140mA treiben kann... Ansonsten find ich nur ne Angabe über +-4mA für 
die Ports.

Ist das das komplette Datenblatt oder nur ne Kurzvariante? Laut deinem 
Dokument kann man die Treiberstärke der Ausgänge auch noch einstellen, 
aber mehr wie 12 oder 16 mA wird's wahrscheinlich nicht geben...

Ralf

Autor: Olli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ist das das komplette Datenblatt oder nur ne Kurzvariante?

das sind 116 Seiten.. Ich blicke da ehrlich gesagt auch nicht so richtig 
durch.. aber 4mA würden mir eigentlich auch schon reichen

weiß jemand wie man das ding initialisiert braucht man da noch firmware?
es gibt ja auch keine beschreibung zu dem BTM160..

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.