www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software ePAD ZT-180 (Hardware)


Autor: SandboxGangster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi wollte mal fragen ob daran schon jemand gebastelt hat, bis jetzt hab 
ich Debian drauf zum Laufen bekommen und eine Serielle Schnittstelle 
gefunden.

Die anderen drei Schnittellen finde ich bis jetzt nicht, diese müssten 
eigentlich frei sein zudem müsste auf der ersten sich auch Nboot/Uboot 
melden.

Vielleicht hat da jemand schon was.

http://www.grautier.com/grautier/index.php?serendi...

http://www.grautier.com/grautier/index.php?/archiv...

Autor: SandboxGangster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: SandboxGangster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So des Uboot antwortet auch.

CPU :  iMAPx200 @ 1008 MHz
FCLK:  1008 MHz, HCLK: 126 MHz, PCLK:  63 MHz
SDRAM: 256 MB
MMU :  Enabled!!
NAND:  2048 MiB
*** Warning - bad CRC, using default environment

In:    serial
Out:   serial
Err:   serial
MMC:   IMAP_SDHCI: 0
Net:   GMAC
GPBDAT is 0xf , 0x20e10010
Bootup U1 successfully!!
GPBDAT 2 is 0xf
Enter usb updata mode: *0x4fff0000 = 0x8989898a
Hit any key to stop autoboot:  0
android@uboot:# printenv
bootdelay=0
baudrate=115200
stdin=serial
stdout=serial
stderr=serial
bootcmd=nand read 40007fc0 500000 300000;bootm 40007fc0
bootargs=console=ttySAC1,115200 rdinit=/init mem=192M 
android.ril=ttyUSB1
ethact=GMAC

Environment size: 211/16380 bytes
android@uboot:#

Autor: SandboxGangster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch nen kleiner Nachtrag es gibt ja auch 512MB Versionen von dem teil, 
aber ein kleiiner nebenefekt zimlich unbeabsichtigt.

             total       used       free     shared    buffers 
cached
Mem:        513748      92524     421224          0       2544 
41092
-/+ buffers/cache:      48888     464860
Swap:       263160          0     263160

Autor: Zwie Blum (zwieblum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lese hier gespannt mit :-)

Sag' mal, was funktioniert bzw. funktioniert nicht, wenn ich Debian auf 
dem Ding laufen hab'? Funktioniert X11, Touchscreen (oder ein Device wo 
Daten rauströpfeln), USB Host, Powermanagement?

Autor: SandboxGangster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab ne kleine Anleitung geschriben unter

http://www.grautier.com/grautier/index.php?/archiv... 
ist oben ja schon verlinkt da steht drinnen was alles geht.

Ich arbeite Grade an einen Frambuffertreiber fürs Display der Rest geht 
dann auch ohne viel gefummel momentan läuft alles ja noch über den 
Android Kernel.

Was überhaupt nicht leuft ist der 2d Beschleuniger das wird wohl auch 
nie was ohne DB für den ARMv6

Ansonsten geht alles ich hab mich allerdings, noch nicht mit den ganzen 
I²C Kram wie Powermanagment und Sensoren beschäftigt auf den beiden I²C 
Bussen tummelt sich ne ganze menge an Geräten.

zum Uboot gibt es folgendes:
http://www.grautier.com/grautier/index.php?/archiv...

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleines Update da ich erst mal die Priorität auf den Akku gelegt habe 
hab ich diesen mal umgebaut, die Messungen habe ich unter Vollast 
gemacht also alles aktiviert was man aktivieren könnte.

http://www.grautier.com/grautier/index.php?/archiv...

Autor: ak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, also ich habe jetzt bei meinem Zenithink auch mal die serielle 
Schnittstelle angeschlossen und auch mal Debian da zum Laufen gebracht.
"Ich bastel' gerade an einem Framebuffertreiber.." hört sich ja so an, 
als ob es zumindestens erste Erfolge gibt, einen "normaleren" Kernel zu 
betreiben. Ist es soweit, dass der Kernel schonmal über die serielle 
Schnittstelle redet, man zumindestens mal Konsolenausgaben hat. Wenn ja, 
mit welcher Konfiguration?
Wie ist überhaupt der Kernel entstanden, mit dem hier Debian gestartet 
wurde? Irgendeiner zerlegt, mit veränderter initrd wieder 
zusammengebaut?

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JAP ist der Android Kernel mit veränderter InitRC, mittlerweile ist auch 
ein DB für den 2D Beschleuniger aufgetaucht, bei einem Standartkernel 
geht die Ausgabe über die Serielle Schnittelle, der FB ist erst mal das 
wichtigste zusätzlich fehlen dann aber noch die ganzen anderen 
Geschichten, es gib für alle Bausteine keine Treiber.

Die frage ist momentan ehr ob sich das ganze lohnt, Linux ist nicht 
wirklich Touchscreen tauglich.

Autor: Zwie Blum (zwieblum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Linux ist nicht wirklich Touchscreen tauglich."

Das hängt wohl davon ab, was man machen möchte. Die große Hoffnung war 
ja eigendlich, dass mit Android auch die Treiber zu der Hardware frei 
zur Verfügung stehen würden und dann endlich günstige ARM-Geräte für 
Appliances in Kleinserien vorhanden wären - 50 Euro für Direktimport ist 
ja kaum zu schlagen. Leider sind die Hersteller so verbohrt, dass sich 
Android für professionellen Einsatz disqualifiziert. Na ja, vielleicht 
in 10 Jahren ...

Autor: ak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
bisher hatte ich immer das Glück, für ARM-Platformen eine 
funktionierende Kernel-Config zu haben
und sie nur bei Bedarf modifizieren zu müssen.
Da ich dieses Gerät hier einmal habe, möchte ich mir einfach auch mal 
selbst ein Bild von der ganzen
Problematik machen. Dass da noch ein Haufen Arbeit drinsteckt ist mir 
auch klar.
Deswegen würde mich hier schon interessieren, von welcher .config mit 
welchem Kernelsource man dann erwarten kann, dass ein Kernel entsteht, 
der zumindestens
über die serielle Schnittstelle mit sich reden lässt.
Achso, die passende mkimage-Kommandozeile würde mich dann auch schon 
interessieren.
Ein Link zu dem Beschleuniger-Datenblatt wäre auch interessant.
Vielen Dank schonmal im Voraus für die Infos.
Woanders habe ich derartige Infos bisher nicht gefunden.

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die frage ist momentan ehr ob sich das ganze lohnt, Linux ist nicht
> wirklich Touchscreen tauglich.

Linux ist noch nichtmal grafiktauglich. Aber wie du z.B an vielen Jahre 
alten Zauri sehen kannst gibt es durchaus Grafikoberflaechen welche ein 
Touchscreen unterstuetzen.

Olaf

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi des Touchscreen für linux ist nicht das Problem, es mangelt ehr an so 
Sachen wie Bildschirmtastaturen, Gestenerkennung .... halt so die ganzen 
Feinheiten die man ja nicht jedes mal neu erfinden möchte, das was es so 
momentan gibt ist halt alles mehr oder weniger provisorisch.

Autor: Fabian S. (jacky2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibts an dieser Front Neues?
Bin auch am Überlegen mir das Teil für so Bastelangelegenheiten 
zuzulegen und nen Angstrom/Debian mit QT embedded drauf zu haun.

Autor: Alex W. (a20q90)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe so ein ePad.

Damals gekauft weil WinCE drauf war habe ich es nun durch Android 2.1 
ersetzt. Die Typen von Zenithink weigern sich beharrlich die BSP für 
WinCE rauszurücken. Keine Ahnung warum! Schade eigendlich, sonst wäre 
das ePad richtig gut zu gebrauchen.

Wir haben damals sogar überlegt, das ePad als Basis für eine Mobile 
Steuerplattform zu nehmen. Wir haben das auch Zenithink so geschrieben. 
Aie Antwort war, erst kaufen, dann gibts Unterstützung. Jaja!

Autor: Fabian S. (jacky2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tjoa klingt ja nicht so pralle, aber WinCE interessiert mich sowieso 
nicht. Wie gesagt, ich will da Debian/Angstrom oder etwas der Gleichen 
drauf tun mit QTe.

Autor: Alex W. (a20q90)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Linux gibts auch auf dem ePad. Bei dem das gleiche Lied. Kein Support! 
Nix!

Autor: Fabian S. (jacky2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kennst du irgendwo ne gute Anleitung wie ich da Debian/Angstrom zum 
laufen bekomme? Für Angstrom scheint es leider kein BSP zu geben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.