www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik -5V für PGA2311


Autor: Pete K. (pete77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich suche nach einer Möglichkeit, die -5V für den PGA2311 aus 15V zu 
erzeugen und zwar so rippelfrei wie möglich.

Reicht es aus, einen 7905 so zu verschalten, dass GND die +15V am 
Eingang darstellen?

Hat jemand eine Idee?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind die 15V Potentialfrei? Dann erzeuge dir eine Ub/2 Ground bei 7,5V

Autor: Frank S (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Billige Lösung für geringe Ströme: Eine Ladungspumpe basierend auf dem 
Timer 555 erzeugt aus den +15V ca. -12V. Diese werden dann mit einem 
79L05 auf -5V stabilisiert.

Lösung für größere Ströme: LM2575 als invertierenden Wandler beschalten, 
Beispielschaltung ist im Datenblatt aufgeführt.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem NE555 ist zu umständlich. Vorher würde ich andere Wege gehen.
Wenn du beispielsweise sowieso einen Mikrocontroller da hast, mach die 
Ladungspumpe mit einem Pin am Mikrocontroller, der im Hintergrund 
togglet (Bei AVRs per CTC Mode).
Ansonsten: ICL7660. Den kriegt man eigentlich relativ gut.

Autor: Daniel S (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Umständlich ist relativ. Der Portausgang schafft keine hohen Ströme und 
nur 5V, abzüglich der Dioden etc. kommt dann bestenfalls 4V bei geringer 
Last heraus. Und sauber ist diese Spannung auch nicht. Es ließen sich 
auch ICs wie der MAX232 einsetzen mit integrierter Ladungspumpe.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Notfalls eben noch eine Halbbrücke hinter den Pin. Ist aber immer noch 
kleiner als ein NE555.

Autor: Daniel S (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den 555 gab es im Bump Micro Gehäuse und damit war er kleiner als ein 
Reiskorn. Ein invertierender Gatertreiber wäre noch eine Lösung, mit RC 
Glied schwingt der auch. Die Größe ist meist sekundär und mehr als ein 
paar mA Strom sind auch hilfreich für eine weitere Regelung.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.