www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs Atmega88 string über uart senden funktioniert nicht.


Autor: Matze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
Ich bin neu hier dehalb erst mal ein Gruß an alle.
Nun zu meinem Problem.
Ich möchte über uart einen string an mein Terminal senden.
Habe dazu den Code aus dem AVR-GCC Tutorial benutzt.
Leider funktioniert es nicht.(es kommt nichts an)
Einzelne Zeichen kann ich senden und empfangen, also denke ich mal, dass 
es nicht an der Baudrate liegt.
Ich benutze;
AVR Studio 4 Service Pack 3
WinAVR-20100110
Atmega88
Quarz 18,432 MHZ
Hier mal mein Code:

#include <avr/io.h>




void uart_init()
{
// Einstellen der Baudrate
    UBRR0H=0;                   
    UBRR0L = 119;
    //UART Receiver und Transmitter einschalten
    UCSR0B = (1<<RXEN0) | (1<<TXEN0);
}
//_______________________________
int uart_putc(unsigned char c)
{
    while (!(UCSR0A & (1<<UDRE0)))  // warten bis Senden moeglich 
    {
    }                             
 
    UDR0 = c;                      // sende Zeichen 
    return 0;
}
//___________________________
void uart_puts (char *s)
{
    while (*s)
    {   // so lange *s != '\0' also ungleich dem "String-Endezeichen" 
        uart_putc(*s);
        s++;
    }
}
//______________________________
int main (void)
{
    uart_init();
    char wert[]="hallo";
    uart_puts (wert);
}
return 0;
}

Also beim Kompilieren gibt es keine Fehler oder Warnungen.

Danke schonmal für eure Hilfe.

Gruß Matze

Autor: Andreas W. (geier99)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Matze,



> int main (void)
> {
>     uart_init();
>     char wert[]="hallo";
>     uart_puts (wert);
> }
> return 0;     <=========== eins hoch :-)
> }             <=========== zuviel
>
> [/c]

> Also beim Kompilieren gibt es keine Fehler oder Warnungen.

obiges sollte der Kompiler schon bemängeln.

Ansonsten funktioniert der Code bei mir (ATMEGA168). Ich habs mal mit 
dem STK500 probiert, allerdings mit dem internen RC-Takt (8MHz,  UBRR0L 
= 0x33;  ==> 9600 Baud 8N1).

Bye
 Andi

Autor: Kurt Harders (Firma: KHTronik) (kurtharders)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Code hast Du aber so nicht kompiliert, denn der return von main 
steht nach dem Prozedurrumpf :-). Sonst fällt mir an dem Code nichts 
auf, ausser dass man normaler weise nicht aus main() zurückkehren 
sollte.
Schalte mal den Receiver nicht ein, damit nicht ein eventuelles Echo des 
PC einen Interrupt auslöst.

Autor: Matze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
Danke für eure Antworten.

Das mit der Klammer zuviel und dem return hab ich wohl beim reinkopieren 
verafft.
Ist irgendwie komisch, dass es bei dir geht und bei nicht.
Einzelne Zeichen kann ich ja ausgeben.
Also das funktioniert.Zeigt mir die Zeichen an, die ich eingebe.
#include <avr/io.h>


void usartecho()
  {
  
  //USART Receiver und Transmitter einschalten
  UCSR0B = (1<<RXEN0) | (1<<TXEN0);
  //Einstellen der Baudrate 9600       UBRR0H=0;                   
        UBRR0L = 119;
  //Einlesen/Ausgeben
  while(1)
    {   
    char zeichen ;
    //Zeichen einlesen
    while ( !(UCSR0A & (1<<RXC0)) )
    //warten bis Daten empfangen sind
      {
            }
      zeichen = UDR0;
    while ( !( UCSR0A & (1<<UDRE0)) )
      // warten bis UDRE0 0 ist
      {
      }
      UDR0 = zeichen;
    
               }
  }
void main(void)
{
while(1)
{
usartecho();
}

}




Weiß vielleicht jemand woran das liegen könnte.

gruß Matze

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.