www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Display Controller für E-Ink


Autor: Jörg R. (jrg_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich arbeite gerade an einem Projekt, bei dem ein E-Ink Display via USB 
angesteuert werden soll.

Zwar war mir bewußt, dass ich dafür einen Controller brauche, ging 
jedoch davon aus, dass es 'Standard Controller' (ähnlich OPs im 
HIfi-Bereich) gibt, welche man einfach nachbauen kann.

Nach einiger Recherche bin ich nun darüber gestolpert, dass es 
anscheinend nur sehr wenige Controller gibt, die für EInks verwendet 
werden, und diese anscheiend nur als SMDs zu haben sind. Zudem leisten 
die viel mehr, als ich eigentlich brauche. Leider ist das alles auch 
sehr schlecht dokumentiert...

Sowas ist ja nun für den Heimbastelbereich etwas unhaldlich. Ich dachte 
eigentlich an einen IC, der ledeglich den Input und die Stromversorgung 
regelt, welchen ich einfach per Lötkolben mit den nötigen Steckern 
versehe... (So wie ich es auch im HiFi-Bereich machen würde, wenn ich 
mir da einen Verstärler zum beispiel baue...)

Gibt es irgendwelche 'standard' ICs, die ich dafür hernehmen kann? Gibt 
es Dokumentationen dazu?

Es heißt doch immer so schön: 'Nichts ist unmöglich...'

Vielen Dank!

Jörg

Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist zwar eigentlich nicht meine art, aber push

Autor: tft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du ein Datenblatt für dein Display? E-Ink dürfte sich von LC-Panels 
unterscheiden- für LC hast du in der Codesammlung Beispiele. Theoretisch 
sollte das also ein AVR können, aber ohne das Timing und die Signale zu 
kennen wirds schwierig.

Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schwierig heißt aber nicht unmöglich...

das mit der dokumentation ist eben so eine sache, ich werde nochmal 
genauer recherchieren... aber einfach ein brauchbares datenblatt zum dl 
gibts leider nicht...

theoretisch kann man bei epson nen passenden chip bestellen, der kann 
dann zwar mehr als ich brauche, und ist leider nen SMD teil, aber wenn 
dazu eine dokumentation / datenblatt mitgeliefert wird, sollt emir das 
ja reichen...

wieviel davon kann denn softwareseitig erledigt werden, und wieviel 
übernimmt der µC?
Meine Etechnikkenntnisse sind begrenzt, aber wenn mir jemand sagt so 
gehts, dann bekomm ich das schon hin...  für die softwareseite hab ich 
jemand fähigen an der hand...

Autor: biasTo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jörg,

ich habe schon viel Erfahrung mit E-INK und der Ansteuerung.

Wenn noch Bedarf besteht kannst du dich an mich wenden!

Gruß,
 Tobias

Autor: siges (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sparkfun hat neuerdings ein E-Ink Display

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.