www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Monitorprogramm Bamo128


Autor: Burkhart H. (burkhart_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich hab unter:
http://www.mikrocontroller.net/articles/Monitorpro...
einen in Assembler geschriebenen Monitor für AVR8 Prozessoren 
eingestellt.
Mit dem Monitor Bamo128 kann man den Prozessorspeicher verwalten, 
Programme und Daten hochladen, sowie Programme starten und debuggen.
Fragen zum Monitor, zur Installation und zu weiterführenden Arbeiten 
können hier behandelt werden.

Autor: Burkhart H. (burkhart_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Monitor wurde jetzt an den atmega328p angepasst und kann jetzt auch
auf arduino Duemilanove compatible Boards gebrannt werden.
#################################################################
Da der Monitor 4KWorte belegt, der atmega328p nur eine 2K Bootsection 
(von
0x3800 bis 0x3FFF) hat, wurde der Monitor in den Bereich 0x3000 bis 
0x3FFF gelegt. Da weiterhin nach Reset in der Bootsektion die 
Monitorabarbeitung starten soll, wurde auf die Adresse 0x3800 des 
Monitors in den Assemblercode ein Jump zu 0x3000 "gebastelt" (siehe 
Quelle flash.asm auf Zeile 139) - wenig zufriedenstellend.
Wenn man mit GNU Assembler und Linker arbeitet, kann man nicht so 
einfach
.org Anweisungen in die Quellen einfügen, da beschwert sich der Linker.
Auch mehrere Codesegmente als Linkeroptionen auf festen Adresse (hier 
Segment1 af 0x3000 und Segment2 auf 0x3800) führten nicht zum Ziel, da 
der Linker sich über relative Sprünge zwischen den Segemten (rjmp, 
rcall) beschwerte.

Vielleicht habt ihr eine Idee, wie man es besser machen kann!

Grüße Burkhart

Autor: paulsmon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Offenbar hat hier einer keiner Ideen, das Know How,  oder sieht den 
Mehrwert eines Monitorprogramms nicht.

Sind halt nicht mehr Apple I User hier die noch wissen was abgeht.


Schade, leider bin auch ich zu dusselig für gute Vorschläge / 
Verbesserungen.

Den Paulsmon für die 80xx finde ich noch immer sehr sehr hilfreich.
Schade das es soetwas nicht für die AVR's gibt.

Bamo 128 schaue ich mir jetzt mal an .....


Steven. W.

Autor: burkhart_h (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde es auch schade. Nicht mal Informatikstudenten interessieren
sich dafür, wie Hochsprachenkonstrukte auf dem uC umgesetzt werden.
Und in einem Monitor "sieht man doch die Bits und hört wie sie klappern 
und fühlt was sie bewirken ..."
Für mich unverzichtbar für kleinere Systeme. Wenn du Hilfe brauchst bei
der Installation auf einem Arduino melde dich.
Burkhart

Autor: Paulsmon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich war jetzt ein paar Wochen in den USA unterwegs und der IBM PC wurde 
30 Jahre alt.
Da kamen wieder alte Gefühle hoch und die Erinnerung an die Zeiten als 
ich mir an der Schaufensterscheibe die Nase plattgedrückte weil dort die 
Apple Clones in Einzelteilen lagen.

Habe damals die Kohle nicht aufbringen können, aber ein guter Freund war 
etwas besser betucht und dann begann das grosse Abenteuer.

Das Wozniak Konzept war bestechend, die Assembler Routinen boten  auch 
nach Monaten immer noch Überraschungen und aha Effekte.

Tja, wer hat's erfunden ? Eben nicht IBM ;-)

Toll, später dann Z80 mit asmic und Konsorten und dann, fast auch schon 
25 Jahre her, die Intel 80xx Microcontroller... wo ist die Zeit 
geblieben ?

Heute kommen dann die frisch gebackenen Ingenieure oder Informatiker und 
müssen sich doch tatsächlich die grundlegenden Konzepte von PC/ Rechner- 
Architekturen erklären lassen, was für alle aber immer eine tolle 
Situation ist.

Ach so, ja das Monitorprogramm......

Hoffe ich finde einmal ein paar Stunden Zeit, denn die benötigt mann 
immer in Masse ;-)..


DS

Und danke für Dein Angebot, schaumermal..

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.