www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik bass-beat-extractor an Interrupt PIN


Autor: M. S. (sadmarvin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte gerne an einen AVR Interrupt PIN (INT0 oder INT1) eine 
Schaltung zur erkennung des Taktes eines Liedes anschließen.

Ich habe dazu diese Schaltung gefunden.
http://sound.westhost.com/project62b.htm

Ich kenne mich nicht so gut aus, mit analogen Schaltungen.
Meine Fragen sind nun:

1)
Reicht die erste Schaltung (bass-beat-extractor), oder brauche ich noch 
Teile der zweiten (Strobe and Chaser Controller).

Sprich muss ich den PIN an U1B (bass), U1 (strobe) oder U2 (strobe) 
anschließen?

2)
Was für ein Signal kommt jeweils aus U1B (bass-extractor), U1 (strobe) 
und U2 (strobe) heraus?

3)
Muss ich noch dafür sorgen dass TTL 5V rauskommt?
Wenn ja, wie mache ich das am besten?

4)
Welchen Pegel sollte das Eingangssignal haben?

5)
Ist es möglich andere OPs zu nehmen, damit die Schaltung auch mit 5V 
statt 12V auskommt?

Die Fragen überschneiden sich ja etwas, am wichtigsten ist halt:
Wo muss ich den PIN anschließen, damit er einen brauchbaren Impuls 
bekommt?

EDIT:
Wo wird in der Schaltung eigentlich die" Bass-Frequenz" eingestellt?
Wäre nett wenn man die z.B. mit nem Poti ändern könnte. Muss aber nicht.
Wichtig ist erstmal nur wo ich den AVR anschließen muss ;)

Autor: Michael Roek (mexman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>
> 1)
> Reicht die erste Schaltung (bass-beat-extractor), oder brauche ich noch
> Teile der zweiten (Strobe and Chaser Controller).

Schaltung Bild 5 + obere Haelfte von Bild 6

> Sprich muss ich den PIN an U1B (bass), U1 (strobe) oder U2 (strobe)
> anschließen?

An U2 Pin3

> 2)
> Was für ein Signal kommt jeweils aus U1B (bass-extractor), U1 (strobe)
> und U2 (strobe) heraus?

Die Schaltung ist prima beschrieben und erklaert.
Versuch das zu verstehen....das ist Lernen fuers Leben.


> 3)
> Muss ich noch dafür sorgen dass TTL 5V rauskommt?
> Wenn ja, wie mache ich das am besten?

Nicht unbedingt. Du scheinst Dich aber nicht nur mit Analogschaltungen
nicht auszukennen.



>
> 4)
> Welchen Pegel sollte das Eingangssignal haben?

10mV

>
> 5)
> Ist es möglich andere OPs zu nehmen, damit die Schaltung auch mit 5V
> statt 12V auskommt?

Es ist.
>
> EDIT:
> Wo wird in der Schaltung eigentlich die" Bass-Frequenz" eingestellt?
> Wäre nett wenn man die z.B. mit nem Poti ändern könnte. Muss aber nicht.
> Wichtig ist erstmal nur wo ich den AVR anschließen muss ;)

Das macht die Schaltung um U1B.


Die Schaltung ist NICHT gedacht um den Takt eines Stueckes 
herauszufiltern - das waere etwas komplizierter - , sondern den Bass. 
Was nicht das selbe sein muss.


Gruss

Michael

Autor: M. S. (sadmarvin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erstmal, hat mir schon weitergeholfen.

Also, ich habe mir das nochmal angeguckt.
(meine elektronik Kenntnisse sind wirklich nicht besonders, habe mich 
eigentlich seit meiner Ausbildung vor 10 Jahren nicht mehr damit 
beschäftigt ;) )

Wenn ich das richtig verstanden habe (wenn auch nicht im Detail wie was 
nun ganz genau funktioniert), enthält die Schaltung eine AGC um 
Schwankungen im Eingangssignal Pegel auszugleichen, so dass am Eingang 
des folgenden Tiefpasses immer der gleiche Pegel ankommt. Jetzt hat man 
an U1B Pin7 nur die Frequenzen, die der Tiefpass durchlässt.

Die Obere Hälfte von Fig6 macht daraus dann Impulse, die am Ausgang von 
U3 "rauskommen". Wie genau verstehe ich aber nicht wirklich. It U1 ein 
Schmitt-Trigger der aus dem Signal des Tiefpasses ein Rechteck-Signal 
macht und auf den Trigger Eingang des 555 gibt und der 555 macht dann 
darus die Impulse?

Ist das so im groben richtig?


>> 3)
>> Muss ich noch dafür sorgen dass TTL 5V rauskommt?
>> Wenn ja, wie mache ich das am besten?
>Nicht unbedingt.

Also ich habe dies hier gefunden:
"Der Ausgang des NE555 hat eine Gegentaktendstufe. Das bedeutet, dass 
der Ausgang gegen +VCC oder GND geschaltet werden kann. Außerdem nimmt 
der NE555 entweder +VCC oder GND als Ausgangszustand an."


Also noch mal einige Fragen.
1)
Bei der Schaltung würde das ja dann +12V sein oder?
(Laut Datenblatt des AVR ist das ja zuviel)

2)
Wie würde ich dass dann am besten auf 5V kriegen?
Mit einem Spannungsteiler mit z-Diode? Was für einen Laststrom müsste 
ich dann zur berechnung nehmen. ein 7805 wäre wohl etwas übertrieben 
oder?

3)
Oder halt die Schaltung mit 5V betreiben, aber da hab ich keine Ahnung 
was für OPs ich nehmen müsste. Ich nehme mal an das man dann die Werte 
der anderen Bauteile auch anpassen müsste oder?

Wie gesagt ist das alles schon sehr lange her ... ;)

gruß Michael

Autor: Michael Roek (mexman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 1)
> Bei der Schaltung würde das ja dann +12V sein oder?
> (Laut Datenblatt des AVR ist das ja zuviel)


Wolltest Du nicht auf 5V umstricken? Wenn nein, dann ist die ANtwort 
hier "JA".

>
> 2)
> Wie würde ich dass dann am besten auf 5V kriegen?
> Mit einem Spannungsteiler mit z-Diode? Was für einen Laststrom müsste
> ich dann zur berechnung nehmen. ein 7805 wäre wohl etwas übertrieben
> oder?

Spannungsteiler reicht (es reicht eigentlich sogar ein Vorwiderstand von 
330kOhm, Dein AVR begrenzt dann intern)

> 3)
> Oder halt die Schaltung mit 5V betreiben, aber da hab ich keine Ahnung
> was für OPs ich nehmen müsste. Ich nehme mal an das man dann die Werte
> der anderen Bauteile auch anpassen müsste oder?


Jein.

Lasses erst mal auf 12V und machs funktionsfaehig.

Gruss

Michael

Autor: M. S. (sadmarvin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, danke für die Hilfe.

Habe ich denn die grobe Funktion

AGC -> Tiefpass -> Schmitt-Trigger -> 555 Monoflop -> AVR

richtig verstanden?

>Lasses erst mal auf 12V und machs funktionsfaehig.
Ich weiss noch nicht ob ich diese Woche noch dazu komme, ab nächste 
woche habe ich erstmal für längere Zeit keine Zeit mehr dazu. Werde mich 
dann gegebenfalls nochmal hier melden. ;)

Gruß,
Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.