www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software POST-Codes-Diagnose an ITX-Board (kein LPT,PCI,Mini-PCIE)?


Autor: Wolfgang J. (apollo12)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo (liebe?) Fehlerdiagnose-Spezialisten,

ich traue mich mal mit meiner Frage an dieses schöne Forum,
da ich selbst nicht weiterkomme ...

Mein ZOTAC-ITX GF9300-D-E sendet beim Booten zyklisch
langanhaltende Töne, der Bildschirm bleibt schwarz,
irgendwas ist also kaputt, soweit ok ;-)
(d.h.: das BIOS ist also noch intakt)

Ich hätte gerne die Abfolge der POST-Codes im Anlauf verfolgt, um zu 
sehen, wie weit der Rechner kommt,
bzw. an welchem Code er (letztendlich) "hängenbleibt".

Nun hat das ITX-Board eine PCIE, jedoch weder LPT, noch PCI, noch 
Mini-PCIE.
Meine vorhandene POST-Code Diagnose-Karte (PCI) kann also leider nicht 
zum Einsatz kommen.

Nun meine 1. Frage: an welchen Bussen kann man den POST-Code noch 
abgreifen ? ...
(USB dient laut Beschreibung einiger POST-C.-Karten-Hersteller nur zur 
Stromversorgung bei Diagnose über LPT)

2. Frage (rein wissentechn. Natur): auf meiner PCI-Diagnose-Karte ist 
ein IC "WCH CH 3110" ...
um was könnte es sich hier handeln, d.h. ist das nur ein 
Treiber-Baustein für die 2 Anzeige-Ziffern, oder wird hier richtig 
gearbeitet (Mikroprozessor) ? ...

3. Ich fange gerade mit "Arduino(UNO)" an, und im Vorgriff würde mich 
interessieren, ob man ggf. die Vorgänge (POST-Codes) am PCIE mittels dem 
Arduino anzeigen lassen könnte ? ...

Ich hoffe, ich habe Euch mit meinen Fragen nicht überfordert ... ;-))
(NEIN - natürlich NICHT!!)

Grüsse, Wolfgang

: Verschoben durch User
Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch PCIe POST Diagnose Karten. Nicht so oft wie für PCI, aber 
durchaus verfügbar.

Autor: Wolfgang J. (apollo12)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Es gibt auch PCIe POST Diagnose Karten.

... bist Du sicher, ich konnte (eBay, ...) nichts finden ?
Bitte gib mir einen Link ...

Autor: Dario B. (abcd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>3. Ich fange gerade mit "Arduino(UNO)" an, und im Vorgriff würde mich
>interessieren, ob man ggf. die Vorgänge (POST-Codes) am PCIE mittels dem
>Arduino anzeigen lassen könnte ? ...

Vergiss es ;-)
Sieh dir mal die Taktfrequenz deines Arduino Chips an, und dann 
vergleiche das mal mit den Taktraten am PCI-E Bus.
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/com/0904051.htm

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf Anhieb hab ich erst mal nur das gefunden: 
http://www.ecplaza.net/tradeleads/seller/5987712/p... 
Ich hab aber in einer Elektronik-Zeitung mal Werbung gesehn für solche 
"normal" großen PCIe POST Code Karten....wenn´s wirklich ganz wichtig 
ist, wäre ja da noch der Weg über Cabled PCIe Host-Adapter und 
PCI-Target. Aber das ist preislich wahrscheinlich unpassend....

Autor: Wolfgang J. (apollo12)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Sieh dir mal die Taktfrequenz deines Arduino Chips an, und dann
> vergleiche das mal mit den Taktraten am PCI-E Bus.

Sicher müsste die Erfassung am PCI/PCI-E mit einem schnelleren Baustein 
erfolgen, mit Pufferung ...

Den ATMega32 für Bedienung, Visualisierung/Textausgabe (Anzeige an LCD)
und Auslesen des Puffers.

Ganz >pragmatisch< gesehen ändern sich die POST-Codes beim Booten 
optisch deutlich verfolgbar ...

Aber eigentlich würde ich zu gerne wissen, wie so eine 
POST-Code-Diagnose-Karte eigentlich prinzipiell bausteinseitig 
funktioniert,
ich hatte diesen Thread daher auch im Unterforum "MC & Elektronik" 
plaziert, aber der Moderator hat ihn flugs hierher verschoben ...


> Auf Anhieb hab ich erst mal nur das gefunden:
> http://www.ecplaza.net/tradeleads/seller/5987712/p...

Danke für Deinen Hinweis.
Mhmm, irgendwie sieht das aber nicht nach PCI-E aus ...
Im Beschr.-Text drunter steht jedenfalls:
"This NEW generation (Version 5.1) of Notebook POST CODE Testing Card 
supports three bus interfaces: MINI PCI, Mini PCI-E and LPC."

also KEIN ("Maxi") PCI-E, oder ?

Grüsse, Wolfgang

Autor: Wolfgang J. (apollo12)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diesbezüglich:
> Aber eigentlich würde ich zu gerne wissen, wie so eine
> POST-Code-Diagnose-Karte eigentlich prinzipiell bausteinseitig
> funktioniert,
> ich hatte diesen Thread daher auch im Unterforum "MC & Elektronik"
> plaziert, aber der Moderator hat ihn flugs hierher verschoben ...

... bin ich inzwischen fündig geworden:
im Buch "BIOS und Troubleshooting" von K. Dembowski
(http://books.google.de/books?id=ZBtwLjERO9wC&pg=PA...)

leider jedoch etwas veraltet, da 2004 erschienen.

Grüsse, W.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.