www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 3-Phase PWM für Step Down Schaltregler mit XMEGA


Autor: spacevoyager (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

der XMega hat ja sehr viele Funktionen, aber mir ist momentan nicht klar 
ob folgendes irgendwie möglich ist...

Ich möchte 3 PWM Signale mit z.B >50Khz erzeugen, das ist ja soweit kein 
Problem. Der XMega kann auch die erforderliche tot-zeit für die 3 
Halbbrücken erzeugen...klappt. Aber die 3 PWM Signale sollen jetzt um 
jeweils 1/3 der Zeit phasenverschoben sein. Ziel ist ein multiphasen 
Step-Down Wandler (30A, UinV 18 bis 100V) Wie geht das? Oder mit diesem 
Chip nicht möglich?


Gruß
Falko

Autor: Heiko VG (xmegaman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Falko,

in der A1-Familie gibt es immerhin zwei AWEX-Einheiten 
(TimerC0+TimerE0), damit könntest du schon mal 2 Halbbrücken ansteuern.
Für die dritte HB müsste man wohl zwei weitere Timer nehmen (z.B. C1+E1) 
und einen Pin davon invertieren (Port-Inverter).
Periode, Duty Cycle und AWEX/DTI initialisieren und dann 'nur' noch alle 
Timer nacheinander phasenverschoben einschalten (z.B. über 
Warteschleifen).

Ich kann nicht garantieren, dass das wirklich hinhaut, könnte aber mit 
ein bisschen fine tuning tatsächlich klappen...

Gruß
Xmegaman

Autor: Falko J. (spacefrog)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HI Xmegaman!

Sorry das ich jetzt erst Antworte, das ist eine sehr gute Idee... ich 
werde das auf jedenfall testen.
Gruß
Falko

Autor: Heiko VG (xmegaman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Falko,

würde mich sehr interessieren, ob das klappt!

Gruß
Xmegaman

Autor: Knut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grundsätzlich beim XMega die Errata studieren!

Knut

Autor: Michael H. (morph1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil ich bei Fragen nach PICs immerwieder was von Atmegas lesen kann, 
bin ich mal auch so frei:

Von Microchip gibts dafür explizit geeignete dsPICs. zB. 
DSPIC33FJ16GS502 da kann das High-Speed-PWM-Modul alle dafür notwendigen 
Stückerl spielen.

Autor: Heiko VG (xmegaman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Von Microchip gibts dafür explizit geeignete dsPICs. zB.
> DSPIC33FJ16GS502 da kann das High-Speed-PWM-Modul alle dafür notwendigen
> Stückerl spielen.

Hallo Michael,

die HS-PWM-Einheit lässt wahrlich keine Wünsche offen...

Aber hast du dir mal die Operating Currents angeschaut ?
Wenn die wirklich stimmen, kannst du das Teil als Heizung benutzen ;-)

Gruß
Xmegaman

Autor: Michael H. (morph1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der Tat, bei vollem Takt brennt die Hutschnur, bereits im Einsatz den 
Kollegen :) Sparsam ist wahrlich was anderes, bei 12V kann ich euch 
verraten, dass ein TO-92 Linearregler gehört zu duften anfängt.

Ist ja auch eher für größe Schaltwandler gedacht, da fällts dann wieder 
weniger auf.

Ich hab den mit einem Fcyc von 4MHz im Einsatz und kriege damit sehr 
bequem eine 150kHz PWM zu Stande.

Autor: Falko J. (spacefrog)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi zusammen,

hab es jetzt mal mit dem XMega getestet, es funktioniert! Wie gesagt 
zwei Awex Einheiten verwendet und die dritte PWM über Timer. 
Funktioniert sogar mit nur einem zusätzlichen Timer, in dem zwei capture 
compare channels benutzt werden und einer der beiden Pins invertiert 
werden.

LG
Falko

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt von Atmel eine App-Note zu dem Thema. Dort wird ein Timer und 
eine AWEX eingesetzt.

http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...

Autor: Falko J. (spacefrog)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... dort wird aber keine Phasenverschobene PWM erzeugt...

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>... dort wird aber keine Phasenverschobene PWM erzeugt...

was denn dann?

Autor: Falko J. (spacefrog)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dort ist doch immer "nur" eine PWM aktiv, die je nach Kommutierungs 
Zyklus auf die Ausgänge geschaltet wird. Bei mir ging es darum 
gleichzeitig 3 PWM zu erzeugen, die Phasenverschoben sind... oder habe 
ich da was übersehen?

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du könntest Recht haben

Autor: Heiko VG (xmegaman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da hab ich dann ja wohl einen gut bei dir Falko, oder? ;-)

Gruß
Xmegaman

Autor: Falko J. (spacefrog)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na klar! Wenn du in der nähe bist, geb ich dir ein Bier aus :-)

Autor: Heiko VG (xmegaman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, nur leider komme ich eher selten nach Trier...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.