www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Pfostenstecker bei STK500 o.ä


Autor: noob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

Was benutzt ihr eigentlich, um zum Testen kleine Teilschaltungen ans
STK500 anzuschließen? Ich würde gerne einzelne Pins mit externer
Hardware verbinden - hoffe es ist klar was mein Problem ist.

Ich überlege seit Tagen was ich auf die Pins stecken kann und habe bei
reichelt bis jetzt eigentlich nur so was wie die Buchsenleisten a'la
BL2x10 gefunden. Die könnte man immerhin auf 2x6 oder so ablängen und
ein Flachbandkabel dranlöten, aber bei einzelnen Pins oder so was kommt
man da ja auch nicht weiter.

Ideen oder Anreize wie ihr das STK500 in dieser Richtung nutzt wären
super.

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
falls ich mich recht erinnere hat farnell passende stecker für einzelne
pins. ich persönlich nehme dafür die RF 1-100 von reichelt und quetsch
die ein bisschen platt. dann passen die auch, zwar nicht perfekt aber
es geht

Autor: noob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach ja, gehört ja auch quasi zum Thema: was für Litzen benutzt ihr denn
so? Die klassische Eisenbahnlitze ist mir bisweilen ein bisserl dick.
Anforderungen die ich mir wünschen würde wären halt
-möglichst dünn, als reine Signalleitung
-Isolation ebenfalls dünn (logo)
-Isolation hitzebeständig. (also auf jeden Fall beständiger als bei
meiner, da zieht sie sich nämlich in Sekundenbruchteilen un zig mm
zurück)

Kennt ihr da was - vorzugsweise bei Reichelt? Aus den
Produktbeschreibungen konnte ich nicht direkt sagen: aha das suche ich.

Autor: noob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Tobi: teste ich mal aus. danke

Autor: Tobi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei meiner methode aber auf jeden fall schrumpfschlauch noch drummachen
sonst können die sich zu leicht berühren

sieht dann aus wie im anhang rechts

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder man nimmt Pfostensteckverbinder mit Flachbandkabel und spleisst das
andere auf

Autor: Stephan (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie schön, da kann ich Euch helfen. :-)

Ich habe mir nämlich für genau den Anwendungsfall, auf einzelne Pins
zugreifen zu können, extra Kabel anfertigen lassen. War mir irgendwann
zu dumm, immer mit ganzen Stift- und Buchsenleisten arbeiten zu müssen,
wenn ich nur einige Signale brauchte. Noch dazu kann man sich sein
Evaluation-Board sehr leicht beschädigen, wenn man diese Stiftleisten
wieder abziehen will.

Siehe beiliegendes Datenblatt. Meine Ausführung ist für einen Pin
("CH328-01").

Mittlerweile habe ich diese Ausführungen:

Längen 50, 100, 150, 200mm,

Am anderen Ende 10mm abisoliert und verzinnt, zum einstecken in Bread
Boards oder verlöten

Am anderen Ende wieder eine Buchse, zum verbinden von Stiftleisten

Da ich eine größere Menge dieser Kabel habe, bin ich gerne bereit,
welche abzugeben.

Wie wär's mit 30 Cent pro Stück? :-)

Stephan.

Autor: ...HanneS... (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi...

Ich nutze meist Strippen mit Steckverbindern, die ich mal als
Restposten PC-Turboschalter und PC-LEDs bekam. Für Einzeldrähte habe
ich die Buchsengehäuse zerschnitten (2 Einer aus 1 Dreier).

Wenn alles auf einem Port ist, nehme ich auch Flachbandkabel mit
Schneid-Klemm-Steckbuchse.

Wenn's ganz dünne Litzen sein müssen, schlachte ich ein
PC-SUB-D-Kabel, das hat schön dünne farbige Litzen.

Da ich aber öfters mal die Peripherie wechseln möchte und keine Lust
habe, jedesmal viele einzelne Strippen neu zuzuordnen, habe ich mir
einige Adapter gebaut, die aus Buchsenleiste (1/2 BL 2x13G 2,54,
Reichelt) und Stiftleiste (1/8 SL2x40G 2,54) bestehen. Diese bleiben
dann an der Periperie (LCD usw), wodurch die Zuordnung erhalten bleibt.

Einige Adapter haben statt der Stiftleisten Buchsenleisten (SPL32,
gekürzt) zum Stecken von 0,5mm-Schaltdraht.

Bisher bin ich damit ganz gut zurecht gekommen.

Die Kontaktfedern der Buchsenleisten (BL...) und etwas Schrumpfschlauch
funktionieren zwar auch, aber nicht so gut.

...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.