www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik JFET-Verstärker - optimale Auslegung


Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuche gerade eine simple JFET-Stufe auszulegen. Ein guter Ansatz ist 
VDS auf ca. 1/3 der Gesamtversorgungsspannung festzulegen. Für niedriges 
Rauschen ca. 1mA Drainstrom.

Fein. Nun das Ganze bitte bei niedrigen 5V. Mit einem BF245A gehts in 
LTspice.

Hm. Nimmt man besser einen anderen Typ? Irgendwie finde ich da mit 
Google keine gescheiten Auslegungen.

Hat irgendwer ne Theorie zu FET-Stufen?

Autor: Martina (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Größtes Problem bei den FETs sind die enormen Bauteiletoleranzen. 
Deswegen setzt man sie eher ungern ein.

>Hat irgendwer ne Theorie zu FET-Stufen?

Was brauchst du denn? Speed? Niederohmigen Ausgang? Verstärkung?

Autor: Tim Peikert (Firma: Student) (t8p1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als JFET könnte ich dir den BF862 von NXP empfehlen. Den hab ich bei 
meinen Transimpedanzverstärkern auch verwendet.
Welches Rauschen soll den niedrig sein, Strom oder Spannung?

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die sehen im Datenblatt bezüglich Rauschen hervorragend aus und könnten 
auch bei 5V passen. Spice-Modelle gibt es auch bei denen.
http://www.linearsystems.com/datasheets/LSK170.pdf

Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
5 Volt ist imho etwas dünn.
Basics siehe Anhang (Siliconix AN101 - AN105)
BF862 ist OK, die niedrige Pinch-Off-Spannung erleichtert die 
Arbeitspunkteinstellung.
Neben NXP und Vishay ist auch Linear Integrated Systems eine 
Anlaufstelle.

Arno

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Infos von allen!

Der BF862 scheint auch wenig Streuung zu haben. Jetzt müßte man ihn nur 
noch zur Hand haben. Mist.


Ich wollte bei ca. 25KHz Vergleiche zu einem CMOS-Inverter machen. Die 
Source-Impedanz ist ca. 5pF. Bandbreite 5KHz.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.