www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software eSATA Festplatte wird unter Linux nicht erkannt


Autor: Daniel Stein (z-irgendwas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hall,
ich bin seit heute Besitzer einer einer eSATA Festplatte (250 GB Toshiba 
Festplatte und ein Sharkoon Rapid-Case 2,5" Combo Gehäuse). Ich habe 
einen Aura R780 Hero Laptop von Samsung. Dieser besitzt einen 
eSATA-150/USB hybridanschluss. Ich habe gelesen, dass man die Festplatte 
zum mounten in die fstab eintragen muss, nur weiss ich 1. die ID nicht 
und 2. was ich sonst noch eintragen soll. Hoffe iht könnt mir helfen.

Mfg Daniel

Autor: Thomas B. (detritus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steck sie mal ein und poste die Ausgabe von
dmesg | tail

Autor: Daniel Stein (z-irgendwas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Ausgabe von "dmesg | tail":

[ 2122.860015] NVRM: os_raise_smp_barrier(), invalid context!
[ 2122.876865] NVRM: os_raise_smp_barrier(), invalid context!
[ 2127.854071] NVRM: os_raise_smp_barrier(), invalid context!
[ 2127.867871] NVRM: os_raise_smp_barrier(), invalid context!
[ 2129.354442] sky2 0000:06:00.0: eth0: Link is down
[ 2232.473037] sky2 0000:06:00.0: eth0: Link is up at 100 Mbps, full 
duplex, flow control both
[ 2310.554208] NVRM: os_raise_smp_barrier(), invalid context!
[ 2310.570931] NVRM: os_raise_smp_barrier(), invalid context!
[ 2315.548487] NVRM: os_raise_smp_barrier(), invalid context!
[ 2315.562212] NVRM: os_raise_smp_barrier(), invalid context!

bei "sudo fdisk -l" habe ich herausbekommen, dass sie unter "/dev/sdb" 
zu finden ist


Lg Daniel

Autor: Daniel Stein (z-irgendwas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aber wie bekomme ich jetzt die UUID heraus, um sie zu mounten?

Autor: Thomas B. (detritus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dein dmseg-Ausgang ist komisch. Hast du den direkt nach dem Einstecken 
aufgenommen?
Brauchbare IDs kriegst du wohl am ehesten mit
ls /dev/disk/by-id
Ist die Platte partitioniert und formatiert?
Wenn ja, geht das mounten per fstab z.B so:
sudo nano /etc/fstab
dann ne Zeile einfügen in der Art:
ID /mount/ordner Dateisystem user,defaults    0       2
und mit STRG+X speichern und schliessen.

Edit: ID in der fstab sieht z.B. so aus:
/dev/disk/by-id/usb-SanDisk_Cruzer_026581160C435FE6-0:0-part3

Autor: Daniel Stein (z-irgendwas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok habs jetzt hinbekommen, nachdem ich mir im wiki nochmal den Artikel 
über die fstab durchgelesen habe.
Danke Thomas


Mfg Daniel

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.