www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Altium Designer Bibiothek erstellen


Autor: Michael Blöser (elektronikmichel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle zusammen,

ich bin neu und doch nicht ganz so neu hier, ich war schon öfters hier 
im Chat anzutreffen wenn ich Probleme hatte und habe hier eigentlich 
immer freundliche Hilfe gefunden daher hoffe ich auch dieses mal auf 
Hilfe.

Ich bin vor kurzem in einem Ingeneurbüro als Layouter angestellt worden. 
Ich arbeite nun mit Altium Designer und kann diesen nun auch für meine 
Privaten Projekte zuhause benutzen (Laptop). Mein Problem ist nun, ich 
bräuchte ein Bauteil, das ich nicht in den Bibiotheken finde, daher 
wollte ich eine neue Bibiothek mit diesem Bauteil erstellen.

Ich schaffe es zwar den Footprint und das Schematiczeichen zu erstellen, 
aber das zusammenführen zu einem Bauteil gelingt mir weisgott nicht. Ich 
sitze an dem Problem nun schon seit Freitagabend daran und habe mir auch 
schon bei Altium auf der Website die Trainingsvideos angesehen, bin 
daraus aber auch nicht schlauer geworden. Google hat ebensowenig 
Erleuchtung gebracht. Und hier im Forum habe ich auch nichts gefunden 
was mir weiterhilft.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

mfg Michael

Autor: Macel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Schematiceditor kann man den Zeichen die Footprints zuordnen, sowie 
die Connections verändern, wenn die Designatoren nicht übereinstimmen 
sollten.

Autor: Michael Blöser (elektronikmichel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Macel, ich denke du meinst dann auch das Conectionfenster, wo ich den 
Footprint wählen kann, oder?

Nunja, da gibts dann auch das Problem, dort erscheint mein 
selbsterstellter Footprint nicht. Auch wenn ich die PCBLib ausgewählt 
habe.

mfg Michael

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dein Footprint erscheint dort nur, wenn du deine Footprint-Bibliothek 
auch unter "Libraries" aktiviert hast. Ist quasi wie ein Include in C. 
Geschickter sind daher m.E. "Integrated Libraries". Sie sind ein 
eigenständiges Library-Projekt, in dem du Schematic- und Footprint-Lib 
zu einer Integrated-Lib compilieren kannst. Der Vorteil ist, dass dann 
auch gleich Footprints am Schaltplan-Symbol auswählbar sind.

Ralf

Autor: Michael Blöser (elektronikmichel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke das werde ich gleichmal probieren.

mfg Michael

Autor: Michael Blöser (elektronikmichel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke euch, es hat gefunzt, und ich habe endlich die dringend benötigten 
Bauteile für mein Layout.

mfg Michael

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wuerde die Integrated Libraries nicht empfehlen. Denn es gibt immer 
wieder Aenderungen. Ich habe jeweils eine Library : Schematic2011.Schlib 
& Footprints2011.pcblib. Die sind beide im Pfad, und ich kann einzeln an 
denen Rumeditieren. Passt auch.

Autor: Michael Blöser (elektronikmichel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habs mit der Integrierten Libery versucht und muss sagen, diese 
Lösung ist nicht gerade das Wahre, gibts da doch sicher noch eine andere 
Möglichkeit, eigene Bauteile zu erstellen?

mfg Michael

Autor: Jens D. (jens) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich nutze das hier.
http://wiki.altium.com/display/ADOH/Database+Libra...

zwar viel Arbeit im vor hinein aber hinterher sehr hilfreich.

Jens

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich habs mit der Integrierten Libery versucht und muss sagen, diese
Lösung ist nicht gerade das Wahre..

Ja. Mach eine Schematic Library und eine Footprint Library.

Autor: Jens D. (jens) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oschi

das setzt die Int Lib vorraus.
So, wie ich es lese möchte er komplette Bauteile erstellen und nicht nur 
ein Symbol / Footprint, was er im Schaltplan verbindet.

Jens

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha. Ich arbeite auch mit einzelnen Libraries, nicht mit einer IntLib, 
weil es immer wieder was zu aendern gibt, weil immer wieder ein neues 
element hinzukommt.
File - new - library - schematic library
File - new - library - pcb library

Die kann man dann bei
DXP- Preferences - System - Installed Libraries
ansaugen, und gut ist. Die IntLib braucht es nicht.
Oder was war das Problem ?

Autor: Moritz E. (devmo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum sind denn so viele gegen die Int-Libs?

Wo ist der Nachteil als Konsequenz einer Änderung eines Bauteiles?

Denn: Getrennte Libs:

0) Pcb und SCH Libs sind offen; Editierung eines Footprints
1) Save und recompile pcb(oder muss man die einzelnen pcb und sch libs 
nicht kompilieren?)

Int-Libs:

0) Project mit pcb und sch Libs ist offen; Editierung eines Footprints
1) Save und recompile pcb
2) save und recompile Int-Lib

Also der unterschied ist doch nur ein weiterer Mausclick? Da überwiegen 
doch die Vorteile?

Oder gibts noch andere Nachteile der Int-Lib, bzw. Vorteile bei 
Verwendung einzelner pcb und sch libs?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.