www.mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP Built-in FIR Filter Funktion in ADSP-21369. Bitte um Hilfe!


Autor: Chris (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe ein Problem mit meinem Sharc ADSP-21369 auf einem EZ lite Kit 
mit AD1835 Audio Codec. Ich versuche mit Hilfe der Funktion Block Based 
Talk Throu (C) und der eingebauten FIR Funktion in Visual DSP ein Signal 
zu filtrieren. Input ist ein Function Generator, der einen 500Hz Sinus 
in den DAC einspeist und der Output wird auf einem digitalen Oscilloskop 
angezeigt. Das reine Talk Throu funktioniert ganz wunderbar.

Jetzt habe ich Filterkoeffizienten in MATLAB erstellt für ein Lowpass 
Filter mit 501 Tabs, der bei 500Hz cuttet. Die Filterkoeffizienten 
liegen im Anhang im Format Float als Tekstdatei bei. Das einlesen der 
Koeffizienten funktioniert auch. Jetzt möchte ich mithilfe der FIR 
funktion:

" float fir (float sample, const float pm coeffs[],float dm state[], int 
taps);  "

aus der Datei <filter.h> das Inputsignal filtern.
#include "tt.h"
#include <processor_include.h> 
#include <stdio.h>

#define TAPS 501

int m = 0;
int i = 0;
int j = 0;
int k = 0;

float x_red = 0;
float x_white = 0;
float y = 0;

float state[TAPS+1] = {0};

float pm B_LP[TAPS] = {
   #include "b3FilterKoefficenterLP_500.txt"
};
  
// Place the audio processing algorith here. The input and output are given
// as unsigned integer pointers.

void processBlock(unsigned int *block_ptr)
{
    //Clear the Block Ready Semaphore
    blockReady = 0;
    
    //Set the Processing Active Semaphore before starting processing
    isProcessing = 1;
  
  for(m=0;m<NUM_SAMPLES;m++)
    {
       switch(m%2)   //Jedes 2. sample wird benutzt, um nur 1 Kanal zu filtern.
      { 
        case 0:
        x_red = (float)((*(block_ptr+m))<<8);
        
      y = fir(x_red, y, B_LP, state, TAPS);
      
      *(block_ptr+m) = ((int)y)>>8;                             
      break;        
         default:
         x_white = (float)((*(block_ptr+m))<<8);
         *(block_ptr+m) = ((int)x_white)>>8;
      break;         
      }  
    }
    //Clear the Processing Active Semaphore after processing is complete
    isProcessing = 0;
}

Das Signal passiert allerdings nur ungehindert durch das kit hindurch , 
obwohl es bei 500Hz ja gerne schon gedämpft werden sollte. Auch bei 
höheren Frequenzen passiert nichts. Ich benutze 1024 Samples.

Wär echt super, wenn mir jemand helfen könnte, ich sitz schon seit heute 
morgen um 8 dran und komm einfach nicht weiter!

Gruß

Chris

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay nevermind, ich habe selber die Lösung gefunden. Wie immer 
lächerlich einfach, falls es jemanden interessiert gibt es zwei header 
files, die einander fies ähnlich sind: <filter.h> und <filters.h>. Die 
letzte Datei ist in diesem Fall die richtige.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.