www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Wie 2 V Festspannung im Auto ???


Autor: Nismo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich habe eine Steuerschaltung für LEDs gebastelt. an 8 Ausgängen sollen
zukünftig über Transistoren geschaltet jeweils mehrere LEDs hängen - und
das an der Bordspannung des Autos. Steuerung ist mit 1 LED pro Ausgang
getestet - soweit keine Probleme.

Jetzt sollen es aber wie schon gesagt mehrere LEDs pro Ausgang werden,
ca 8 Stück, die parallel aneinander hängen. Demnach fließt aber auch
ein entsprechender Strom von 8 x 30 mA = 0,24 A. da würden natürlich
entsprechende Vorwiderstände benötigt werden, allerdings möchte ich
sowohl auf eine Reihenschaltung als auch Vorwiderstände mit
Belastbarkeiten größer 1 Watt verzichten.

Die Überlegung war jetzt eventuell eine Festspannung von 2 Volt zur
Verfügung zu stellen, nur wie ? Lässt sich mit einem
Festspannungsregler ohne Probleme eine so große Absenkung realisieren ?
Das nächste Problem, wenn dies möglich wäre, wäre es einen
entsprechenden Regler zu finden. Der einzige Typ, den ich gefunden
habe, stellt lediglich 0,5 Ampere zur Verfügung, für die gesamten LEDs
eindeutig zu wenig?

Hat wer vielleicht einen Lösungsansatz ?

Sorry, vielleicht ist die Lösung ja ganz einfach, aber ich kenne mich
leider noch nicht allzugut mit der Materie aus ...

Autor: Bernhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Dioden direkt an einer Spannungsquelle zu betreiben ist nicht
empfehlenswert.
Man ninmt dazu eine Stromquellen (z.Bsp 5V mit Vorwiderstand ist eine
primitive Stromquelle).
Warum?
Dioden haben eine e Kennlinie und bei 60mV mehr Spannung fliest gleich
der 10 fache Strom, zumindest bei einer normalen Silizium Diode.
Bei LED´s müsste das um Faktor 3 besser sein, aber immer noch ist
Stromquelle die bessere Ansteuerung.
Außerdem mußt Du bei den vielen Dioden parallel den Strom zwangsweise
aufteilen, d.h. jede Diode ihren eigenen Vorwiderstand.
Wenn Du alle ohne Maßnahmen parall schaltest, wird vermutlich der Strom
ungleich verteilt, wenns blöd läuft nimmt eine allen Strom und
verglüht.

Vorschlag:
Wenn du 5V hast, schalte doch je 2 Dioden in Serie mit jeweils einem R
(R = U/I = 1V/xx A). Dann hättest Du 4 Doppeldioden mit passabler
Stromquelle.

Gruß
Bernhard

Autor: Condor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder schalte die 8 in reihe !
dann leuchten sie nicht so hell !


spannungsregler L200 macht 2A aber bei 11,8V spanugsabfall
gibt das ne menge wärme ... 11,8 * 2 = 23,6W verlustleistung

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.