www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik mega 8 altes Programm wird nicht überschrieben


Autor: bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe ein Testprogrammm für den mega8 von Atmel geschriebn (LED 
einschalten).

Der mega8 ist auf einem myAVR Board 2.0 USB. Das Programm wurde in C mit 
dem AVR Studio 4.0 geschrieben. Das Programmm habe ich über die Option 
AVRProg in den Controller geladen. Beim Flashen, blinken die Led´s des 
USB-Converters auf dem Board und es wird auch keine Fehlermeldung 
ausgegeben.

Das alte Programmm welches sich im Controller befidet beleibt enthalten 
und wird auch nach dem Flashvorgang abgearbeitet.

Das alte Programm hatte ich mit der Sisy IDE geschrieben und in den 
mega8 geladen.

Was habe ich falsch gemacht ?

Autor: Knilch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du wirklich die richtige/neue BIN/HEX Datei geflasht?

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch wenn im AVR-Studio ein anderes Projekt geöffnt wird, so wird der 
Pfad der *.hex Datei beibehalten.

Ich bin ach schon drauf reingefallen!

Autor: mr. mo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
muss ich zustimmen, wahrscheinlich die alte .hex geflashed. passiert mir 
auch ständig

Autor: bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wars leider auch nicht!

Gibt es eine Ausführliche Anleitung welche Knöpfe ich drückem musss um 
das Programmm richtig in den mega8 zu laden ?

Ich verwende nicht AVR Studio 4.0 sondern 4.18.

Autor: mr. mo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
richtiger port eingestellt? evtl. mal den myavr programmer benutzen.
der macht mir bisher noch keine probleme

Autor: Peter W. (Firma: Huddel und Brassel Ltd.) (jaffel) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht mal die Signatur auslesen um zu sehen ob die Verbindung 
ueberhaupt vernuenftig steht. Dann Device loeschen und neu flashen.

Zur Not ein 0xFF - File erstellen und drueber buegeln, dann ist ganz 
sicher nichts mehr drauf.

Oder einfach mal ein anderes Programm nehmen. Avr-Burn-O-Mat z.B. oder 
gleich avrdude wie es sich gehoert.

Autor: Peter W. (Firma: Huddel und Brassel Ltd.) (jaffel) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kommt uebrigens auch davon wenn man 20.- sparen will und sich solche 
Billigprommer kauft. Gerade Anfaenger sollten hier nicht sparen und 
ein ordentliches Board kaufen wie das STK500.
Jetzt koennen sich die Fraks mit ihren Billigprommern wieder auf mich 
stuerzen, weil die ja so toll sind. Ueberzeugen wird mich davon aber 
niemand.
Kann man nachher damit umgehen, spricht nichts dagegen sich solch einen 
Billigprommer zuzulegen. STK200 oder dt006 meinetwegen. Spricht nichts 
gegen. Nur wen Anfaenger die Fehler in der Software, Hardware UND auch 
noch in ihrem Programm suchen muessen, sollte man solch einen Unfug 
nicht treiben.

Autor: bitte löschen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar. ein Anfänger lernt natürlich am meisten, wenn von Anfang an alles 
klappt. So ist's recht, blos keine Erfahrungen machen!
Ich selbst bin übrigens kein Freak, sondern nur ein kleiner Anfänger. 
Dennoch hatte ich viel Spaß und habe es als sehr lehrreich empfunden, 
meinen USB-Programmer nach einem Schaltplan von Christian Ullrich 
(http://www.ullihome.de) selbst zu layouten, zu bauen und mittels eines 
Lochraster-Provisoriums für die parallele Schnittstelle mit dem 
Bootloader zu versehen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.