www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Dimmen einer LED + Multiplexing = ?


Autor: JVogel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ich habe mal eine Frage,

und zwar wie lässt sich eine LED MAtrix (einfarbig) mit einem ATmega32 
sp ansteuern das z.b.  bei 5x5 jede LED einzeln mit verschiednene 
helligkeitsstufen ansteuern kann?

Ich hab schon die idee gehabt ein D-Flip-flop zu verwenden aber der hat 
als ausgang ja auch nur LOW oder HIGH also aus oder an.

Und kann ich eine LED auch über ein Analoges signal des PORTA ansteuern 
oder nur über pwm ? und so viele fragezeichen :(

Autor: flexy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem Multiplexing hast du schon alles, was nötig ist. Das Auge ist 
träge und bekommt es nicht mit, wenn du zB 2000x pro Sekunde die Zeile 
wechselst und je nach gewuenschter Helligkeit eine led nur gelegentlich 
anschaltest. Anstatt "ein" also "n von m Zyklen ein".

Autor: JVogel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ahso das funktioniert dan schon wenn ich einzelne zyklen auslasse?

Aber dann flakert das doch oder?

Autor: AVerr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, mal ein kleines Rechenbeispiel ... bei 100 Hz Wiederholfrequenz 
hat man keine Probleme mehr mit Flackern.
Dimmen willst du vermutlich mit 8 Bit ( also 256 Stufen ).

100 (Hz) * 5 (Multiplex 5:1) * 256 ( Dimmstufen ) = 128 kHz
Das ist dann der Takt, in dem sich etwas ändert.
Das sollte mit jedem AVR machbar sein, kannst sogar die 
Wiederholfrequenz auf 200Hz erhöhen, wenn dir die 100 nicht reichen.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du lässt die (betreffende, nicht unbedingt alle, aber
natürlich gingen auch alle, so daß das Display kurzzeitig
ganz aus ist) LED im Multiplex einfach weniger lange an.
Schon ist sie nicht ganz hell, sondern weniger hell.

Autor: Heiko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese 100Hz Rechung ist zwar in der Theorie gut und schön und weit höher 
als die menschliche Seh-Grenzfrequenz, jedoch hinkt die Berechnung in 
der praktischen Benutzung.

Da die LED Matrix vermutlich nicht ein Objekt ist dass man 100% starr 
anschaut, sondern auch mal seinen Blick darüberschweifen lässt werden 
die 100Hz schnell sehr sehr wenig.

Den Effekt kennt bestimmt jeder der ein billigen Wecker mit LED-Anzeige 
hat. Schaut man still drauf, alles schön und gut, aber wenn man nur mit 
dem Blick drüberschwankt kann man das Multiplexing als sehr störend 
empfinden!

Aus diesem Grund rate ich zu einer hohen PWM-Frequenz. Die Dimmung ist 
dann ein PWM innerhalb der ON-Zeit des Multiplexings, kann natürlich 
auch nur eine Periode sein.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Siehe LED-Matrix

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.