www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Trafo Ausreichend und welche Sicherungen?


Autor: MPL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bin grad dabei ne Platine für nen Printtrafo zu routen und bin grad am 
grübeln was für Sicherungen ich da verbauen möchte...


Primär: 230V

Sekundär:

25VA
2x 9V AC
2x 1,4A



ICH würde Sekundärseite auf nen gleichrichter legen und auf 7805, 7809 
und 7812 legen... der trafo müsste doch reichen oder?


nach dem Gleichrichter müssten ja ca 13V rauskommen....

ich würde die Sekundärseite vor dem 7805,7809,7812 mit 2A träge 
absichern... und Primärseite mit wie viel ? damit haben wir uns nie 
richtig beschäftigt da wir eh am Trenntrafo nur arbeiten dürfen hab 
glaube mal mitbkommen 2xIprimär

aber ich weiß grade leider nicht mehr wie ich die Iprimär ausrechne...

liege ich richtig mit:

25VA = 25W

P=25
U=230
I=~100mA

also laut Tabellenbuch mal umgerechnet...


falls das stimmt müsste da ne 200mA sicherung rein?

mfg

: Verschoben durch Admin
Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
würde 315mA träge nehmen, damit die nicht fälschlicherweise auslöst (nur 
meine meinung!). der trafo müßte sowieso eine thermische sicherung für 
den extremfall haben.

13V nach dem gleichrichter sind aber für einen 7812 zu wenig, für den 
rest der 78xx reicht das.

Autor: Nachtaktiver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einer 315mA Sicherung (Primärseite) würde das Gerät Hoffnungslos 
beim TÜV durchfallen. Wähle die Sicherung so das im Normalbetrieb nichts 
passiert, aber im Fehlerfall ohne bleibende Schäden ausgelöst wird.

Wenn der Trafo nicht vollkommen ausgelastet ist kannst du sogar eine 
100mA Sicherung nehmen.

Autor: MPL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm bei meinem alten trafo funzt es... da kommen ~11,9V raus und lassen 
sich mit ~490mA belasten... auf mehr is das Trafo nicht ausgelegt

isn 9V 500mA trafo

und das kann ich bei meinem bastelzwecken als 12V durchgehen lassen =)

oder soll ich dochn stepup sicherheitshalber nehmen?

hab noch nie mit Stepupwandlern gearbeitet... bleiben da die 1,4A 
erhalten? oder geht da viel an Strom -LOST- ?`

---bis auf 1A verkrafte ichs... naja meine der 78** der macht ja nur 1A 
mit :/

Autor: MPL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm TÜV... kenn ich nicht :D hauptsache mir hauts den B16 LS automaten 
net raus =)


keine Sorge ich weiss wie ich mit 230V umgehen muss... bin 
Schlitzeklopper... ähh Elektriker -- das Ganze wird in nem Alugehäuse 
verbaut

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ICH würde Sekundärseite auf nen gleichrichter legen und auf 7805,
> 7809 und 7812 legen... der trafo müsste doch reichen oder?
> nach dem Gleichrichter müssten ja ca 13V rauskommen....

Nee Alder,

13V aus dem Trafo (9V * 1.414) reichen vorne und hinten nicht für einen 
7812 Spannungsregler der 12V liefern soll.

Hingegen 2 x 9V = 18V, gleichgerichtet 25V, reichen durchaus.


Zum richtigen Rechnen bei Festspannungsnetzteilen siehe

http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.9

9V~ sind für 7805 passend, für 7809 schon zu wenig.

Autor: MPL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
okehhh Alder...

dann kannst mir ja beschtimmt was gechilltes verticken was den scheiß 
ufdreht..


--

k, aber es klappt..

hab hier ne wandwanze

230V
9V AC
500mA

da hängtn 7812 dran und belastet mit ca 60mA liefert es mir ~11,9V

ok kann auch an dem billigen chinaschrott liegen

hab schon öfters erlebt das Netzteile eine Spannung um ca x1.3 belastet 
liefern... obwohl es angeblich Stabilisierte sind

Autor: Ulla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>bin grad dabei ne Platine für nen Printtrafo zu routen und bin grad am
>grübeln was für Sicherungen ich da verbauen möchte...
>
>Primär: 230V
>
>Sekundär:
>
>25VA
>2x 9V AC
>2x 1,4A

Hier ist unbedingt der Herstellerempfehlung zu folgen! Die haben das 
Teil berechnet, gebaut, getestet und zertifiziert. Das kostet die einen 
Haufen Geld und Mühe, ihre Trafos genau so herzustellen, daß die 
gesetzlichen Vorgaben erfüllt werden. Also, Hersteller fragen!

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
60mA ist auch so gut wie keine last für ein bauteil was mit 1-2A 
spezifiziert ist.

(und mein trafo brummt auch ohne TÜV, aber probier's mit 100mA. wirst ja 
sehen ob sie schon durchs einschalten fliegt.)

EDIT:
was mir gerade noch einfällt. viele wandwarzen haben nichtmal eine 
sicherung, weder primär noch sekundär. wenn man sowas überlastet riecht 
man das auch!
aber wieso kriegen die TÜV und ich nicht? mit den füßen stampf

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> aber es klappt..

Nö MoPpeL, da klappt gar nix.
60mA sind für einen 500mA Trafo quasi Leerlauf,
da liefert er erheblich mehr als 9V~,
sondern vielleicht 13V.
Ausserdem ist der Siebelko für 500mA ausgelegt,
bei 60mA also 10 mal überdimensioniert, so daß
an ihm quasi kein Spannungsverlust auftritt.
Daher misst du bei 60mA, also 12% Belastung,
gerade eben noch deine 12V (vermutlich schon
mit kurzzeitigen Aussetzern)

Tu dir einfach einen Gefallen und lies die im Link
gelieferten Berechnungshinsweise und rechne selber.

Und wenn du in Mathe in der Schule nicht aufgepasst
hast, frag Papi.

Sonst quälst du dich durch ein ganzes Leben und
lieferst nur Schrott ab.

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Trafos in den Steckernetzteilen sind oft kurzschlussfest - zumindest 
für kürzere Zeiten.  Falles es dann langfristig doch zu heiß wird, 
sollte da im Trafo eine thermische Sicherung sein.  Ob die Sicherung da 
wirklich immer drin ist ist eine Frage des Vertrauens in den Hersteller.

Die richtige Sicherung primär kennt der Hersteller am besten. Geschätzt 
sollte das auf etwa 160 oder 200 mA träge hinauslaufen, kommt aber auch 
auf die Anforderungen an, und ob der Strom nach Europäischer oder US 
Norm ist.

Für eine 12 V Spannung sind die 9 V AC zu wenig, selbst mit einem low 
drop Regler und Shottkydioden nimmt.  Sogar für den 9 V Regler ist die 
Reserve nicht allzu üppig. Bei einem kleineren Trafo und wenig Last ist 
die Spannung etwas höher. Bei 25 VA ist die Leerlaufspannung aber in der 
Regel nicht so viel höher dass es reichen wird.

Beim Strom sind etwa 1,6 A Gleichstrom als Belastbarkeit zu erwarten, 
wenn man die 25 VA einhalten will. Kurzzeitig auch mehr.

Autor: Ulla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ob die Sicherung da wirklich immer drin ist ist eine Frage des
>Vertrauens in den Hersteller.

Steht drauf...

>Die richtige Sicherung primär kennt der Hersteller am besten.

Das kann eine Primärsicherung sein, die der Hersteller vorschreibt, oder 
eine Sekundärsicherung oder es ist keine nötig, weil das Teil eine 
Temperatursicherung hat oder bauartbedingt dauerkurzschlußfest ist. 
Alles das weiß nur der Hersteller des Trafos!

Wenn da eine Sekundärabsicherung notwendig ist, dann ist eine 
Primärsicherung unter Umständen gar nicht zulässig. Also, noch mal -> 
Der Herstellerempfehlung ist unbedingt Folge zu leisten!

Autor: MPL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geiz ist geil - kam auch beim Hersteller an...

http://catalog.block-trafo.de/prodvardatasheet/393...

kaum bis keine infos :/

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.