www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mega16 ISP


Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe eine Verständnissfrage in bezug auf die Atmel AVR´s.
Wenn ich ISP machen will, das heist also fertige Platinen habe
wo die Atmels eingelötet sind. Brauche ich dann nur ein MAX232
und ich kann die Atmels auf der Platine noch programieren?
Oder muß man da noch was beachten? Reich da ein ganz normales
seriellers Kabel aus? Oder muß man da noch was dazu basteln.
In manchen bauanleitungen sehe ich immer wieder das in die Stecker noch
Widerstände und manch andere sachen eingelötet werden.

Autor: Hubert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In System Programmer sagt doch schon alles. Was du dazu brauchst hängt
davon ab ob du vom PC das serielle, parallele oder USB-Port verwenden
willst. Hardware ist notwendig je nach Meinung/Wunsch von ein paar
Widerständen bis zu einem Kontroller. Mindestanforderung ist meiner
Ansicht nach ein Bustreiber mit einem 74xx244. Programme und
Bauanleitungen gibts jede Menge.

Autor: jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen dank.
Ich dachte jetzt ich könnte die AVR´s nur mit einem RS232 Kabel
was es überall zu kaufen gibt und einfach einen MAX232 programieren die
möglichkeit muß es doch auch geben oder irre ich mich da

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, das ganze nennt sich dann bootloader. geht aber nur, wenn du extra
ein programm dafür auf dem uC hast. sonst gehts nur über isp, und das
geht zwar auch über die serielle, aber braucht mehr leitungen als nur
rx und tx

Autor: Klaus Leidinger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jens,

was Du meinst, ist ein Bootloader. Wenn der erst mal in den m16
programmiert ist reicht in der Tat ein serielles kabel und die
entsprechende Software (z.B. AVRProg aus dem AVRStudio) zum neu
programmieren.

Nachteil: erst muss der Bootloader mal in den Controller
reinprogrammiert werden (z.B. mit den oben genannten Tools) erst danach
gehts über die serielle.

In der Codesammlung ist ein Thread dazu,
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-4-53146.html
ausserdem gibts Bootloader Code auch als Application Note von Atmel.

Bemühe mal die Suche im Forum oder google nach "bootloader avr"

HTH,
Klaus

Autor: Klaus Leidinger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na da war Tobi etwas schneller beim tippen (war auch weniger ;-) )

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso.

Noch eine Frage. Wird ein AVR wenn man ihn gelifert bekommt mit solch
einem Bootloader geliefert oder ist der völlig leer?

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
völlig leer

Autor: Klaus Leidinger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jens,

lies noch mal den Mittelteil meines vorletzten Beitrages ...
Ciao,
Klaus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.