www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Stufenloser PGA (Digital einstellbarer Verstärker)


Autor: MyMeisle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Vorgeschichte:
Ich habe folgendes Problem. Ich muss ein analoges Messsignal
(0..+/-10V) skalieren, d.h. je nach max. Amplitude (Lernprozess) muss
das Signal verstärkt werden.

Normalerweise wird dies mit einem DAC mit Stromausgang gemacht
(multiplying D/A Converter, 4 Quadrant Verstärker). Je nach
DAC-Auflösung (12bit) kann dann die Verstärkung z.B. in 1/4096
Schritten erfolgen.

Eine einfachere Möglichkeit ist mit Analogschaltern einfach den
Feedback Widerstand eines OP-Verstärkers zu bestimmen. Ist je nach
Anzahl der Analogschalter eben nicht stufenlos.

Jetzt die eigentliche Frage:
Hat jemand ne Idee, wie ein PGA (Programmable Gain Amplifier) mit Hilfe
eines Spannungs DACs realisiert werden kann?

Das ganze soll mit einem MSP430-Controller realisiert werden (natürlich
mit zusätzlicher Signalanpassung), und der hat eben "nur" DACs mit
Spannungsausgängen. Strom-DACs wie z.B. DAC8043 sind extrem teuer, oder
kennt jemand nen günstigen (mit SPI-Schnittstelle)?

Oder hat jemand eine andere Idee? Danke für eure Tipps

MyMeisle

Autor: Wolfram (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

der TDA7052N ist ein 1W Verstärker und hat nen Gleichspannungseingang,
der für die Signalverstärkung genutzt werden kann.
Da kannst Du fast stufenlos Deine Verstärkung einstellen.
Ist außerdem recht günstig (Bürklin).

Vielleicht kannst Du damit was anfangen.
Gruß Wolfram

Autor: BernhardT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spannungs gesteuerter Verstärker.
Google mal nach Voltage controlled amplifier VCA da gibt es diskrete
Schaltung und auch IC’s. wurden früher gerne in der Audiotechnik z.B.
bei analogen Synthseizern, frühe Midi-Mischpulte etc. eingesetzt,  in
der HF-Technik heute noch z.B. für Amplitudenmodulation.

@ Wolfram hast du dich verschrieben ? ich kann dazu im Datenblatt kein
Hinweis finden.

Gruß Bernhard

Autor: Kai Markus Tegtmeier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Beispiel stellt die THAT corporation meines Wissens sowas her.
Ich glaube, die Homepage lautet www.thatcorp.com

Gruß
Kai Markus

Autor: ape (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder auch mal bei National nach dem LM13700 gucken, das ist ein
sogenannter Operational Transconductance Amplifier. Im Datenblatt ist
unter anderem auch ein Applikationsbeispiel für einen VCA enthalten.

Autor: Wolfram (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Bernhard

Ups, tückisch, im Datenblatt von Philips steht nix.
Aber es ist definitiv der 7052N!, der hat an Pin 4 einen Eingang von
ca. 0,6-1,3VDC für die Verstärkung.
Nutze ihn selbst für einen Piezo-Summer der eingestellt werden kann..

Gruß Wolfram

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.